Microsoft vergleicht MacBook Air mit Lenovo Yoga 3 in Tanzvideo

Der YouTube-Kanal von Windows bietet immer wieder Videos, die Windows-Produkte mit denen der Konkurrenz vergleichen. Meistens heißt die Konkurrenz Apple, so auch in der neuesten Episode. Diesmal heißt es aber nicht Cortana gegen Siri, sondern Multi-Mode-Notebook gegen MacBook Air. Das Lenovo Yoga 3 Pro ist ein flacher Verwandlungskünstler, der sich hier gegen das MacBook Air stellt, welches dicker ist, keinen Touchscreen besitzt und somit logischerweise auch nicht als Tablet genutzt werden kann. Auch ist es nicht möglich, das MacBook Air im Zelt-Modus zu nutzen, zumindest nicht so, dass man etwas darauf erkennen würde. Aber seht selbst:

Da ich das Yoga 3 Pro gerade selbst hier habe (Testbericht folgt), kann ich dem Werbeclip teilweise tatsächlich zustimmen. Allerdings kann ich auch heute schon sagen, dass das Yoga 3 Pro nicht das Über-Notebook ist, das sich mancher – vor allem zu dem Preis – vielleicht vorgestellt hat. Aber die Werbung ist nett gemacht, wann hat man schon einmal die Gelegenheit, Technik tanzen zu sehen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Alle Tests die ich bisher gelesen habe bewerten das das Yoga 3 Pro eher solala (3,5-4/5):
    Schlecht verarbeitet, nicht genug Rechenkapazität und zu kurze Laufzeit und dafür wohl zu teuer.
    Ansonsten muss man bei so hohen Auflösungen in Verbindung mit Windows immer aufpassen wegen der Skalierung der Applikationen. Das ist mehr als nur hässlich.

    Ansonsten finde ich die Idee an sich aber eigentlich ganz nett für den Consumerbereich, das Video auch

  2. Gut gemachtes Video, bringt es auf den Punkt. Klar, dass das iFans wie Jon nicht passt. 😉

  3. Auch wenn die Videos nett anzusehen sind, finde ich diese Vergleiche schwachsinnig.

    Ein gewöhnliches Notebook (egal, ob da Apple drauf steht, es ist trotzdem nichts weiter, als ein gewöhnliches Notebook) mit einem Multi-Mode-Notebook zu vergleichen, ist so, als würde man einen für die Straße zugelassenen VW Golf mit einem Formel 1-Wagen vergleichen. Sind vom Prinzip her beides Autos (Motor, 4 Räder, Lenkrad) – nur kann der Golf viel mehr, weil er dafür ausgelegt ist, dem Nutzer ein breites Spektrum an Möglichkeiten zu bieten. Der F1-Wagen ist nur für eine einzige Sache da: Auf der Rennstrecke als erster durchs Ziel zu fahren.

  4. Tendentiell hat MS natürlich recht, dass man mit dem Yoga mehr machen kann, in Sachen Positionen und Touch, wobei das natürlich wenig mit MS selbst zu tun hat(ein Linux darauf könnte das selbe).

    Ob der Endkunde die Features braucht, ist dann natürlich wieder eine andere Frage, zumal das Yoga 3 bei Geizhals mit 1599€ gelistet ist, das MBA fängt da doch einige 100€ günstiger an im Einstiegspreis.

  5. Immer wenns gegen den apfel geht, bin ich dabei.

  6. Ich finde die Funktionen schon ganz nett, aber ich bevorzuge eher OSX als Betriebssystem da mich Windows optisch sowie funktionell nicht anspricht.

  7. Mir geht es auch nicht, um die Hardware… die ist echt nicht so der Bringer. Dafür stimmt aber das Gesamtpaket! OSX finde ich wirklich super, läuft bis Mavericks alles rund.
    Seit Yosemite habe ich WLAN Probleme, der Mac stürzt ab und PDF ruckeln, bzw. bleiben hängen beim Lesen. Ich hoffe Apple bessert nach, sonst muss ich downgraden.

  8. Das Yoga kann vieles, aber nix Perfect! Das MacBook ist ein Notebook! Und mehr nicht! Ich finde die Werbung hübsch, aber nicht wirklich ein Vergleich. Und Jahre später mit Sachen zu protzen die Apple schon seit Jahren hat. Naja…. Aber es auch bestimmt gut für apple, kostenlos ständig in der Werbung von anderen mitzuwirken. Ich finde solche Diss-Werbungen peinlich! Das zeigt nur wo man gern hinmöchte, aber nicht hinkommt. Apple ist auch nicht perfekt aber sie packen halt nicht ständig die assi keule aus….

  9. @Niko B.: Was kann das Yoga nicht perfect? Was hat Apple schon seit Jahren, das mit Windows nicht möglich war?
    „Apple ist auch nicht perfekt aber sie packen halt nicht ständig die assi keule aus“
    Ähhh, such mal bei Youtube nach „get a mac ads“. Früher bestand Apple-Werbung nur aus Vergleichen mit PC/Microsoft.

  10. Ich finde ja witzig, dass Windows immernoch bei der Laufzeit, Skalierung und Trackpad soweit hinterher ist, dass alles andere fast egal ist. Klar ist ein Touchscreen was nettes, aber nicht so essentiell wie zuvor genanntes.

    Ich habe noch kein Trackpad bei einem Windows Gerät genutzt, dass auch nur annähernd so gut ist, wie das meines MBP (großes Trackpad, gute/präzise Gleiteigentschaften sowie perfekt funktionierende Gesten). Die Skalierung bei Windows ist unter aller sau (ein super hochauflösendes Display bringt eben nichts, wenn die Programme nicht mit skalieren und alles super klein und unbedienbar ist…). Und die Laufzeit ist ja bekanntlich bei den Macs ebenfalls besser, obwohl die Akkus nichtmal größer sind als bei der Konkurrenz – da hat Apple kräftig optimiert.

    Bei Desktops siehts natürlich wieder ganz anders aus, da würde ich mir nie einen Mac anschaffen weil die zu teuer sind und man kaum/gar nicht aufrüsten kann. Zudem bin ich mit Windows an sich zufrieden, vieles ist sogar angenehmer als bei MacOS (z.B. Explorer).

    Aber bei Laptops bleibe ich vorerst bei Apple, eben das beste von beiden Welten 🙂

  11. Ich habe vom MBA 11″ zurück auf Windows (Surface Pro3) gewechselt. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Einige Punkte hat @dom schon erwähnt. Ich hätte mir gewünscht, dass das MBA Touchscreen unterstützt… denn Touchscreen auf dem SurfacePro3 ist schon brutal hilfreich und angenehm!

    Die Klapp-Möglichkeiten sind für beide oben gezeigten Geräte nicht relevant. Jedoch wenn privat und geschäftlich über Netzwerke zusammengearbeitet werden soll, dann hat Apple OS keine Chance.

    Hat jemand von euch Erfahrung oder guten Link zu Review wo Windows 8.1 auf dem MBA läuft?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.