Microsoft kündigt Windows 8.1 mit Bing an

Microsoft bestätigte heute die Gerüchte zu einer Spezialversion von Windows 8.1. Diese Spezialversion soll Herstellern helfen, noch günstiger Windows 8.1-Geräte herzustellen. Windows 8.1 mit Bing kann nicht gekauft werden, sondern ist nur auf den Rechnern der Partner vorinstalliert. Microsoft lässt sich den Spaß einiges kosten, der einzige Unterschied soll die voreingestellte Suchmaschine im Internet Explorer sein – Bing.

Microsoft Surface

Dies kann man als Nutzer nachträglich ändern. Microsoft teilte ferner mit, dass man zur diesjährigen Computex in Taiwan viele neue Windows-Geräte sehen werde, die teils sehr günstig sein werden – auch durch den Einsatz von Microsoft Windows 8.1 mit Bing begründet. Weiterhin findet der Nutzer – wie bisher bei einigen Geräten auch – ein kostenloses Office vor, oder ein kostenloses Jahresabo für Office 365. Im Klartext heißt dies: Microsoft subventioniert ordentlich mit, damit die Menschen noch günstiger Windows-Geräte kaufen, sicherlich will man seine Klientel nicht an Chrome OS oder Android verlieren. Den Konsumenten wird es freuen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Im Internet Explorer ist Bing doch schon immer die Standard-Suchmaschine?

  2. Bing war bei einer frischen Windows-8.1-Installation immer schon die Standardsuchmaschine im Internet Explorer. Was soll daran neu sein?

  3. Ich glaube damit ist gemeint, dass die Hersteller bing als Standard gesetzt lassen, normal können die da beim mitgelieferten OS auch eigene Einstellungen vergeben, wenn mich nicht alles täuscht.

  4. Danke Google! Wenn die nicht soviel besser wären als der Schrott den Microsoft anbietet, könnte Microsoft immer weiter ihre Mondpreise für Schlechte-Beta-Software verlangen.
    Denen geht der Arsch mal ganz schön auf Grundeis !

  5. Gregor Hennig says:

    Auch wenn Bing vorinstalliert währe, würden 99% der User wieder Google als Standat-Suchmaschine einstellen, da Google einfach die relevanteren Ergebnisse ausliefert. Wenn Bing daran was ändern würde und der Algorithmus stimmen würde, währe es was anderes. Aber solange Bing hinterher hinkt, wird wohl Google den deutschen Markt immer dominieren.

    LG Gregor

  6. LinuxMcBook says:

    Ich hoffe, dafür werden die von der EU wieder in Grund und Boden geklagt. Missbrauch der Monopolstellung und so…

  7. @Gegor
    Problem ist nur, dass viele nicht wissen wie das geht..
    Also werden ne ganze Ecke Bing nutzen, oder traust du Omi und Opi zu, dass sie auch nur die leiseste Ahnung haben, wie sie eine Suchmaschiene umstellen?

  8. @Gregor Hennig
    Sehe ich auch so. Google war früher auch nur ein „Geheimtipp“ und der breiten Masse völlig unbekannt.
    Dadurch, dass Google aber die erheblich bessere Technik und daher relevantere Suchergebnisse präsentierte stieg die Bekanntheit sehr schnell durch Mund-zu-Mund Propaganda an.
    Würde Microsoft mit Bing das bessere Produkt zur Verfügung stellen, würde sich das auch schnell wieder herum sprechen, und die Leute würden Bing mehr nutzen.

    Da aber Microsoft mit Bing – immer noch – das schlechtere Produkt hat, können sie so viel voreinstellen wie sie wollen, spätestens nach dem der Nutzer das dritte mal bei einer Suche nicht das gefunden hat, was er eigentlich wollte, ist ganz schnell wieder Google die Standard Suchmaschine.

  9. Ich kann zu 99%* (bezogen auf Suchergebnisse) nicht bestätigen, dass ich mit Bing heute schlechter suchen würde… bis auf YouTube nutze ich google inzwischen nicht mehr. Bing, Outlook.com, OneDrive, gutes Paket. Insbesondere, wenn man wie ich Win Pro 8.1, RT 8.1 und WP 8.1 nutzt.

    *das fehlende Prozent rührt daher, dass man die Web-Suche bei Bing nicht zweitlich eingrenzen kann. Bilder und Videos durchaus… google maps ist Bing Maps auch voraus. Wobei auch hier Bing gut funktioniert.

  10. Ist das nich verboten worden?

  11. @Sean: Macht Google doch auch so

  12. Bei der BVB Tasse bekomm‘ ich Plack … 😉
    Mehr gibt es zu dieser Nachricht wohl auch nicht zu sagen

  13. Gerade für ein vorinstalliertes Office-Paket wäre es allerhöchste Zeit. Lieber auf Leistungsumfang setzen als noch mehr an der Kostenschraube drehen. Qualitative Faktoren vor quantitativen. Apple hat das ja jüngst mit Mac OS X Mavericks vorgemacht bei dem Pages und Co. serienmäßig dabei ist.

    • @cmdStrg
      Das wäre das absolut dümmste was Microsoft machen könnte. Microsoft lebt zu einem ordentlichen Teil von den Einnahmen von Microsoft Office und gerade im Geschäftskunden Umfeld ist Office weiterhin quasi eine Lizenz zum Geld drucken.

  14. @elknipso: Das stimmt natürlich. Aber irgendwie müssen die mal auf die wachsende Konkurrenz – Google (Preis) mehr noch als Apple (Lifestyle) – reagieren.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.