Microsoft kritisiert Apple in Sachen Produktivitätsaussagen

In dem Beitrag „Äpfel und Orangen“ macht Frank Shaw, Corporate Vice President of Communications at Microsoft, seinem Ärger nach der Apple-Keynote ordentlich Luft. Er führt das oft zitierte Reality Distortion Field (Realitätsverzerrungsfeld) bei Apple an, um einmal über Fakten aus seiner Sicht aufzuklären. Frank Shaw betont, dass ein vollwertiges Microsoft Office bereits im Surface und im Surface 2 (beide mit Windows RT) enthalten wäre.

IMG_8153

[werbung]

Hier wäre das kostenlose iWork-Paket nur ein Versuch von Apple, um aufzuholen; auch wäre iWork unbekannter und mit weniger Funktionen ausgestattet. Weiterhin würden die Geräte von Microsoft preislich unter dem iPad Air liegen. Frank Shaw ist sich sicher, dass Microsoft die derzeit beste Lösung anbietet – eine Mischung aus Produktivität und Unterhaltungsmöglichkeit – leicht und erschwinglich.

Auch wird die Erweiterbarkeit angesprochen: microSD-Slot, USB-Anschluss und eben die Möglichkeit, Tastaturen und andere Eingabegeräte anzuschließen. Zudem kommt noch die Windows-Möglichkeit, mehrere Fenster und Programme zeitgleich geöffnet zu haben. Frank Shaw hat mit einigen angesprochenen Punkten nicht ganz Unrecht und in meinem Testbericht zum Surface Pro 2 habe ich ein ähnlich lautendes Fazit: das Surface kann definitiv gut produktiv eingesetzt werden, sofern man sich auf diese Plattform einlassen möchte.

Übrigens: das Surface Pro der ersten Generation wurde heute von Microsoft um 100 Euro reduziert. Hierbei ist zu bedenken, dass lediglich Surface und Surface 2 (mit Windows RT) das kostenlose Office-Paket haben, Surface Pro und Surface Pro 2 haben dieses nicht inkludiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. äh, wirklich? das teurere pro hat es nicht, die billigversion schon?

  2. Und wer ist Schuld daran das es das MS Office Paket nicht auf iOS gibt? 😉

  3. Glückwunsch Microsoft + danke, Caschy

  4. Also ich als Apple Fanboy halte von iWorks eigentlich fast gar nichts, bis auf (das in meinen Augen grandiose) Keynote. Allerdings finde ich auch MS Office zunehmends schlechter.
    Wenn MS meint, dass Apple nicht die Standards bieten würde, könnte ich ausrasten. MS designed Dateiformate seit Jahren so, dass kein OpenOffice der Welt es fehlerfrei parsen kann.

    Hier von Standards zu reden ist eine Frechheit.

  5. Zumindest ist ja Skydrive mit dabei, und da ist ja ein abgespecktes Office drin.

  6. @Mukkefreak es gibt Office mobile für iOS uns MS Office für OSX,

  7. Das neuste MS Office ist imho nichtmehr ganz so produktiv. Bedienbarkeit lässt zu wünschen übrig ein bisschen zuviel „Style“, trotzdem immer noch die Beste und Einzige Office-Lösung (Auch hinsichtlich LibreOffice und co.)

  8. Das RT-Office ist außerdem die Home&Student, die man eh nicht kiommerziell nutzen darf.

  9. Ich finde das Surface Pro defintiv zu klobig und schwer als Tablet. Vor allem im Gegensatz zum iPad. Die Möglichkeit damit produktiv arbeiten zu können machen es aber einzigartig.

    Die bessere Wahl für die Couch ist das Surface aber meiner Meinung nach nicht.

  10. Ich hatte das schon in einen anderen Forum erwähnt. Der Grund ist, dass Apple und MS ( ja weil viele echt Probleme mit der Abkürzung M$ haben… sei es drum ) unterschiedliche Konzepte von produktiv sein umsetzen.

    Apple ganz klar fokussiert sein und dies macht das iPad ganz gut. Wenn jetzt auch noch die Schnellantworten-Funktion von 10.9 in iOS (Sprichwort: Hangouts-App-Wechsel) einzieht… dann ist ein riesiger SChritt in die Richtung gemacht. Des Weiteren werden die Konzepte eines Tablets maximiert ( leicht, schnell ).

    Microsoft hingegen macht Produktivität NUR und ausschließlich NUR an Texte schreiben fest ( aus meiner Sicht ein einfacher Taschenspielertrick ). Dies macht es natürlich deutlich besser als iOS und iWork. Das kann jeder Idiot erkennen. Das liegt aber allein schon an dem Alter von Office. Es ist über Jahre gereift. Dafür opfert MS hier die Vorzüge einiger Kennzahlen eines Tablets.

    Und dies wird aus meiner Sicht immer vernachlässigt. Texte zu schreiben ist nicht die einzig mögliche Form produktiv zu sein. Ich zeichne und coloriere persönlich viel am iPad, etwas was ich aus div. Gründen nicht an anderen Tablets machen kann. Deshalb ist das iPad in dem KONTEXT deutlich produktiver als zBsp. das Surface für MICH. Bin ich jetzt nicht produktiv? Na MS ich warte auf eine sinnvolle Antwort.

    Ich finde beide Firmen sollten langsam mal diese Stänkereien lassen. Es gibt einfach Bereiche in den iOS produktiver ist und andere Bereiche in denen MS durch sein Konzept deutlich besser ist. Deswegen sind diese Aufregereien auch völlliger Käse… IMMER! Weil beide meinen Produktivität nur aus einen (nämlich ihren eigenen) Standpunkt zu bewerten. Dies ist aus meiner Sicht dumm und naiv… oder einfach nur gelogen ( der Presseaufmerksamkeit halber ).

    Just my 2 Cents
    for da Cat ^^

  11. PS: Der Text wurde etwas hastig geschrieben. Sorry wenn er durch die daraus resultierenden Fehler etwas schwer zu lesen ist. ^^

  12. @tapsi2308 Du zeichnest wirklich lieber auf einem iPad als auf einem Windows 8 Tablet mit Wacom Stylus?

  13. @mo Hab selber einen BT-Stift auf meinem Pad. Das ist also für mich kein Entscheidungsmerkmal. 🙂

    Außerdem gefällt mir Proreate ganz gut und natürlich das Gewicht. Ja jetzt wirst du meckern, aber für mich sind 500 Gramm beim Zeichnen deutlich zuviel.

  14. Was soll man sagen er hat doch eindeutig Recht, dass Apple da alles so hinbiegt wie es ihnen passt. Es gibt ja sehr wohl und im Tablet Bereich auch sicher noch am meisten Vorteile für Apple Produkte aber dann sollen sie auch mit diesen kommen anstatt mit so lächerlichen Argumenten zu kommen. Wenn sie einen wirklich von ihren Geräten überzeugen wollen geht das anders … Man könnte auch das Religion Apple Argument natürlich wieder bringen dass die Apple Fans gerne hören was für tolle Geräte sie haben und wie toll ihr geliebtes Apple ist egal obs stimmt oder nicht aber mal ernsthaft das trifft dann doch auf die allerwenigsten zu und so möchte ich auch nicht argumentieren 😉

  15. @DanielF

    Dem stimme ich zu. Aber ab und an findet man gute Diskussionspartner wobei dann echt schöne, kontroverse, aber nicht beldeidigende ( ich finde das Wort Apple-Religion beleidigend ) Argumente miteinander austauschen kann. Das man nicht einer Meinung ist, ist mir auch viel lieber. A hat man nicht immer Recht und B kann man neue Ansichten etnwickeln. ^^

  16. @tapsi2308 Seh ich genauso weil ich diskutiere nicht weil ich mein ich bin der Alleswisser und muss andere belehren sondern um neue Ansichten zu bekommen. Manchmal sind sie gut manchmal schnell widerlegbar und ich versuch auch Wörter wie Apple Religion und Fanboy zu vermeiden weil im Normalfall sind hier im Blog technikintressierte Menschen die ein Produkt nicht NUR kaufen weils gut aussieht oder von einer gewissen Marke kommt.

  17. @ tapsi2308 wie ist es auf dem iPad mit Stift und Handballen auflegen? Kommen ungewollte eingaben zu Stande oder erkannt das iPad eine aufgelegte/abgestützte Hand? Für mich ist das Surface Pro halt interessant für OneNote – papierlose Notizen und Besprechungsaufzeichnungen etc. Allerdings tendiere ich lieber zum iPad, weil hier das Angebot an Inhalten einfach größer ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.