Microsoft kickt angeblich Retail-Versionen bei Windows 8, Vollversion unter 50 Euro?

Hierzulande war es in Sachen Lizenz nie ein Problem, eine so genannte OEM-Version von Windows zu kaufen und diese einzusetzen. Dennoch wurden hier in Deutschland immer teurere Retail-Versionen anstelle der günstigen OEM-Version angeboten. Normalerweise sind diese OEM-Versionen nicht für den Einzelhandel bestimmt, verkauft werden sie dennoch.

Technische Unterschiede? Null.  Während man bei Amazon & Co die Windows 7 OEM damals für knapp 50 Euro Neupreis bekam, kostet die Retail-Variante immer noch 150 Euro. Die Retail-Variante ist auch die, die ihr immer bei Saturn, Media Markt und Co für diesen horrenden Preis bekommt – schön präsentiert in einer wertig anmutenden Pappschachtel. Ich denke, der Unterschied ist soweit klar – aber vielleicht müssen wir uns gar keine Gedanken mehr machen, denn neueste Gerüchte besagen, dass diese Retail-Versionen abgeschafft werden.

Es wird nur noch das Windows 8 Pro-Upgrade für 39,99 Euro geben und dann die Vollversion, die als Windows 8 System Builder Kit (OEM) auf den Markt kommt. Zu dieser Version gibt es noch keine offiziellen Preissaussagen – aber mal ernsthaft: Steve Ballmer sagt konkret, dass man Apple angreifen wolle, dann muss auch der Preis für das neue System klasse sein. Ich denke mir, dass die 39,99 Euro Upgrade-Preis dauerhaft sein werden – das Upgrade berechtigt alle Versionen ab XP, für die Summe von 39,99 Euro auf Windows 8 Pro zu aktualisieren.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Windows 8 System Builder Kit (OEM) viel teurer sein wird, schließlich will und muss man sein neues Windows 8 am Markt etablieren. Microsoft steht mächtig unter Druck, in Sachen Feedback ist der Großteil der von mir gehörten Stimmen gegen Windows 8 und die Metro UI. Microsoft schippert zut Zeit in ganz unruhigen Gewässern. Windows Phone läuft nicht so richtig, Windows 8 und Office 15 stehen vor der Tür – Dinge, an denen Microsoft verdienen kann und muss. Mal sehen, wie sich das alles entwickelt. Wie das mit dem Upgrade funktioniert & Co, erfahrt ihr in diesem BeitragIch lehne mich jetzt mal weit aus dem Fenster und behaupte: wir bekommen die Vollversion von Windows 8 für unter 50 Euro. Glaubt jemand ernsthaft an einen höheren Preis?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. WarpigtheKiller says:

    Die neuen Preise klingen, als ob MS die Vermutung hat, das Windows 8 ein Flop wird und man alles schnellstmöglich loswerden wolle. oO

  2. Microsoft will Windows 8 schnellstmöglich in den Markt drängen. Das geht nun mal am besten über den Preis.

  3. Naja, steht ja auch im Text Leute: Windows 7 ist super erfolgreich – hat auch unter 50 Ocken gekostet

  4. Nein, ich denke eher, man hat begriffen, dass man nur mit einem kleinen Preis noch eine Chance hat, sich auf dem Markt zu behaupten. Immer mehr Menschen entdecken, dass Linux bedienbar geworden ist oder lassen sich mal eben ein Windows vom Nachbarn brennen. Wenn Windows nur noch < 50 Euro kostet, werden sich sicher viele den Nervenkitzel mit der Raubkopie sparen.

    Trotzdem glaube ich, dass Windows 8 den Weg von Millenium und Vista gehen wird. Einige Omas kaufen sich bei Aldi den vorinstallierten Super-Duper-Rechner mit Windows 8 und stellen dann 10 Jahre lang eine Herausforderung für jeden Admin / Fernwarter dar. Ansonsten wird Windows 7 das bleiben, was Windows 2000 und Windows XP ewig waren. Die Kacheloptik für grenzdebile Handykids tut dann ihr übriges dazu.

  5. Patrick H. says:

    Meine Meinung ist, das MS sich so langsam sorgen um ihre Geschäfte macht. Teuer ist OUT und jeder muss sparen und somit müssen die mit ziehen. Damit die wenigstens noch den großen Marktanteil für Desktop PCs noch halten. Ich warte ja noch auf das Chrome OS, wenn sich das durchsetzen sollte wie Android auf den Smartphones, na dann muss wohl MS sein OS verschenken.

  6. Na vllt. ändern sie ihr System. Schnellere Versionen und dafür günstig? 🙂 So wie Apple es ja auch macht. Der Unterschied ist eben… Apple subventioniert durch ihre Hardware das OS.

  7. Wenn die Vollversion wirklich nur ein Drittel der alten kosten sollte, dann wäre das schon ein krasser Preisverfall und quasi ein Eingeständnis von Microsoft, dass sie sonst einen Ladenhüter befürchten.
    Vor allem aber wäre dann das Upgrade wiederum verdammt teuer im Vergleich. Wer sollte das dann noch kaufen, wenn man dann vor der Installation von Windows 8 immer erst ein altes Windows installieren müsste?

  8. @KSD Jetzt verstehe ich wieso Linux auf Platz 1 in der Statistik steht 😀

  9. @WarpigtheKiller
    Selten so einen unterbelichteten Schmarrn gehört.

  10. @Tom: Noch einmal: W7 hat damals auch unter 50 Euro als Vollversion gekostet!

  11. Da es Standard und Pro geben wird, vermute ich die Standard bei ca. 50 Euro, die Pro bei etwas mehr, evtl. 75 oder mehr.

  12. Jetzt noch ein W7 für mein MacBook Pro kaufen und dann „eventuell“ updaten oder gleich Win8?

  13. @caschy: du meinst den Dreierpack, oder?
    das war aber die Wun 7 Home Variante
    bei den Upgrades auf WIN 8 geht es um die Pro Version, das ist schon ein Unterschied.

  14. @caschy: Quelle? Das war doch von Version zu Version unterschiedlich und an eine Systembuilder-Version für unter 50 EUR kann ich mich nun wirklich nicht erinnern (egal welche Edition). Ich weiß, das es ganz kurzzeitig mal die Retail-Upgrade-Versionen für einen kurzen Zeitrahmen bei der Einführung und sehr limitiert in der Home-Premium-Edition für 50 EUR gab, ja. Aber die Systembuilder-Versionen? Selbst jetzt pegelt der Preis für die Version (Home Premium) ja noch bei 70+ EUR.

  15. @charly: Stimmt, das Family Pack gabs auch noch. Aber auch das waren reine Home-Premium – Upgrade-Versionen (und zwar Retail-Versionen, wenn auch nochmal anders verpackt) und auch das Angebot war meines Wissens nach zeitlich limitiert.

  16. @caschy: 50 €? Welche Version meinst du? Ich habe rund 80 € für die OEM bezahlt; die Retail-Version hätte rund 119 € gekostet.

  17. rene-ka69 says:

    50,- € für ein Win8?? Dafür kann man mal nen Testkauf riskieren. Der Weiterverkauf bei Nichtgefallen ist ja möglich.
    Aber 50,-€ würde ich auch für 10 weitere Jahre WinXP-Support bezahlen.

  18. @caschy: Okay, 1:0 für dich… auch wenn das, wie gesagt, nur ein Aktionspreis zur Einführung war 🙂

  19. Wie viele andere es auch schon gesagt haben, Microsoft geht es um einen kompletten Paradigmenwechsel. Die wollen wie Apple, Amazon und Google ein möglichst großes Stück vom Consumer Markt: Der Endkunde soll in Zukunft über Stores direkt von Microsoft Filme, Musik, Software (Apps) und Ebooks kaufen. Man will dem Konsumenten eine wunderschöne Welt mit Clouddiensten wie email, Twitter und Facebook anbieten. Natürlich über Apps von Microsoft. Und wenn alles so schön harmoniert verkauft Nokia auch später wieder WinPhone8 Handys.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.