Microsoft Image Composite Editor – Panoramabilder kostenlos

Wow, ich bin mal wieder einigermaßen richtig beeindruckt von Microsoft. Eine Software – die einfach zu bedienen und kostenlos ist – und sofort gute Ergebnisse erzielte: Microsoft Image Composite Editor. Gibt es für 32- als auch 64Bit-Systeme. Was macht das gute Stück? Panoramafotos erstellen. Nicht mehr und nicht weniger. Aber irgendwie gefühlt schneller als meine bisher vorgeschlagene Lösung Autostitch.

panoramaharz1

Microsoft ICE wird einfach installiert und man kann die Fotos direkt in das Programmfenster ziehen. Man kann diverse Stitchvarianten nebst Qualitätseinstellungen vornehmen. Wie erwähnt – das klappte bei mir eben super.

panoramaharz2

Ich hatte jetzt nicht die mörderguten Fotos – aber um einen Eindruck zu bekommen langt es hoffentlich.

DSC_0542_stitch

Ach ja – das ist übrigens der Ausblick vom Brocken im Harz 😉

Man braucht auch keine dicke Spiegelreflexkamera um gute Ergebnisse zu erzielen. Der Harald (bei dem ich auch von diesem Tool erfahren habe) hat mit seiner Handyknipse Panoramafotos erstellt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. „Panoromabilder“

    Schreibst Du bitte Panoramabilder 😉
    Und danke für die Info.

  2. Ein Tool … von Microsoft … umsonst … das taugt was …

    Der 1. April ist doch schon vorbei 😉

    Vielen Dank für den Tip!

  3. Habe das Tool auch vor ein paar Tagen entdeckt und kann Caschys Artikel nur voll und ganz zustimmen. Selbst ein Foto- und Bildbearbeitungstrottel wie ich hat damit ein vernünftiges Panoramabild zusammengefrickelt.

  4. JürgenHugo says:

    Wenn ich die Ausgangsbilder mal mit dem Ergebnis vergleiche – dann mag das zwar ganz gut aussehen – die Proportionen werden aber „verzogen“.

    Ich bin da evtl. pingelig – aber das ist nun mal so.

  5. Process Explorer kommt ja auch von Microsoft,
    stop halt… Microsoft hat ja nur die Entwickler von Sysinternals aufgekauft.
    Sowas könnte auch bei „Microsoft Image Composite Editor“ abgelaufen sein. Wer weiss mehr?

  6. Finde auch, daß das Bild reichlich verzogen wird.

    @smartdon:
    Nein, Process Explorer ist nicht von MS, die haben es nur aufgekauft, weil ihr eigener Taskmanager grottenschlecht ist und sie nix eiegens machen wollten 😉

  7. @Fraggle:

    Check mal die Trackbacks, da hat es jemand mal mit Adobe Photoshop verglichen. Erstaunlich, oder?

  8. Meine Erfahrungen mit dem MS ICE sind auch sehr positiv.

    In meinem Artikel http://www.lightroom-tutorial.de/2009-03/panorama-mit-dem-microsoft-composition-editor-und-lightroom-erstellen/

    habe ich beschrieben, wie Lightroom und Image Composite Editor reibungslos zusammenarbeiten können.

  9. Christian Ide says:

    @SmartDon: Nein, das ist eine Eigenentwicklung von Microsoft Research (ach, ich sehe gerade, dahin geht der Download-Link oben ja auch) und ist auch schon länger in Windows Live Photo Gallery enthalten. Ein weiteres, noch deutlich beeindruckenderes Projekt (und auch schon mal bei CSI NY gesehen) ist Photosynth!

    Viele Grüße
    Christian

  10. @Fraggle das mit dem verzogen liegt nur daran das Caschy noch nicht die Fuktionen unter dem Würfelbutton benutzt hat dann wäre der Horizont auch gerade.

  11. JürgenHugo says:

    @Joerg:

    Ne, ne – das mit dem geraden Horizont meine ich nicht. Wenn die Höhe der verschiedenen Bilder unterschiedlich ist, wird immer was verzogen – egal welches Prog mit welchem Button man benutzt.

    Es gibt nur eine Möglichkeit , das zu verhindern: von einem Stativ fotografieren, und die Kamera in exakten Winkelgraden zu drehen – so das die einzelnen Fotos sich überlappen – und zwar gleichmäßig.

    Das Ergebnis von Caschy sieht ja nicht schlecht aus (mit diesem Würfelbutton würd´s evtl. noch besser) – in dieser Hinsicht ist das sicher kein schlechtes Programm.

  12. Zum Thema MS Research: Habt ihr euch schon mal
    HDView angesehen? Ich bin jetzt nicht so ganz auf dem aktuellen Stand, WIE man da WAS mittlerweile selbst machen kann, aber „endgeil“ isr das allemal! 🙂

    P.S.: Ja, ich finde MS super – und Bill überweist mir täglich Kohle für solche Kommentare! 😉

  13. @Christian: Oh, danke für den Tipp! Ist mir noch garnicht aufgefallen, das wird ja immer besser 😉

  14. @Joerg:
    Thx, dann sieht es interessant für mich aus. Mal probieren.

    @Chashy:
    Yep, erstaunlich. Mit PS mach ich nämlich gute Ergebnisse. Wobei ich mich glücklich schätzen darf es von der Arbeit gestellt zu bekommen 🙂

  15. Ich habe keine Ahnung wie SonyEricsson auf die Idee gekommen ist bei K770i keine Zoomfunktion einzubauen. Ich könnte heulen.

  16. JürgenHugo says:

    @A.J.:

    Wenn du gescheite Fotos machen willst – dann brauchst du eine gescheite Kamera. Da kannst du dann ein „richtiges“ Zoom dransetzen – vorzugsweise Lichtstärke 2,8.

    Mit Handys, und wenn die noch soviel „Zoom“ haben (womöglich noch digital…) – da kann man nicht fotografieren – höchstens „knipsen“.

    Also heul nich´ 😛

  17. @JürgenHugo: Die haben bei K770i keine Zoomfunktion eingebaut. Da musst du ganz an die Objekte ran um vernünftigen Bildausschnitt zu bekommen. Ich frage mich was für Leute da arbeiten. Man kann nur danach ins Bild reinzoomen. Das ist nur peinlich. Ich denke nicht, dass ich je wieder ein SonyEricsson-Handy kaufen werde. Das ist mir echt zu viel.

  18. Ich muß nun sogar zur Ehrenrettung gestehen, daß dieses Programm bei meinen Beispielbildern sogar besser als Photoshop CS2 funktioniert. So lies PS bei mir bei 3 Inputbildern eines weg, diese SW hier jedoch nicht. Respekt!

  19. Vielen Dank für den Post, ich habe heute mein erstes Weitwinkelbild erstellt und gleich ein HowTo geschrieben, da es mehr Spaß gemacht hat als erwartet.
    Die Software ist tatsächlich sehr einfach und selbsterklärend.
    Ein Panoramafoto ist auch mit der Handykamera schnell gemacht und daher war es nen Beitrag wert.

    Cya, Hannes

  20. Soderle, auch ich habe den Microsoft ICE mal getestet: Das Ergebnis gibt es in meinem Blog: Nett-Retter

  21. hi, cashy also dieses tool ist ja echt der hammer. ich arbeite bis jetzt immer mit photoshop, und da dauert es einfach stunden und ich habe das gefühl, dass mein pc gleich explodiert. aber das hier ist einfach der hammer

  22. Wow, ich bin beeindruckt! 360° ganz allein zusammengestellt. Ich hatte schon Angst, die Bilder selbst zusammenschneiden zu müssen.

  23. War bisher ein überzeugter Fan von Autostitch , habe aber nun mal das Kleinweich-Produkt ausprobiert und muss feststellen, dass mir das eine Bildersammlung klaglos zu einem Panorama zusammensetzte, bei dem Autostitch iummer „abgeschmiert“ ist.A

  24. War bisher ein überzeugter Fan von Autostitch , habe aber nun mal das Kleinweich-Produkt ausprobiert und muss feststellen, dass mir das eine Bildersammlung klaglos zu einem Panorama zusammensetzte, bei dem Autostitch iummer „abgeschmiert“ ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.