Microsoft HoloLens 2 ist offiziell

Man konnte sich schon denken, dass es kommen wird, nun ist Microsofts Mixed-Reality-Headset der zweiten Generation aber offiziell – namentlich HoloLens 2. Während der Präsentation sagte Microsoft, dass HoloLens 2 immersiver und komfortabler sei – mit einem „branchenführendem Wert sofort nach dem Auspacken“. Die HoloLens 2 bietet ein mehr als doppelt so großes Sichtfeld verglichen mit dem Vorgänger – allerdings bleibt es bei 47 Pixeln pro Sichtgrad.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=eqFqtAJMtYE

Laut Microsoft sei dies eine Veränderung gleichbedeutend sei mit einem Wechsel von einem 720p-TV zu 2K für jedes Auge. HoloLens 2 trackt genau euer Auge und weiß, wohin ihr im virtuellen Raum schaut. Die neue Microsoft HoloLens 2 verwendet einen neuen „Time-of-Flight“-Tiefensensor, unterstützt Windows Hello und verfolgt auch eure Hände ohne Controller. In erster Linie zielte Microsofts Präsentation der HoloLens 2 auf Unternehmen ab – allerdings unterstützt sie auch die Unreal Engine. Zu haben sein soll die HoloLens 2 in der Enterprise Edition für 3.500 Dollar – oder man mietet sie für 125 Dollar im Monat.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Augmented Reality wird völlig unabhängig vom Consumer Bereich weiterentwickelt werden und schon lange in komplexen technischen Umgebungen erfolgreich ein gesetzt, Flugzeugwartung z.Bsp., wo die Anzahl der zu prüfenden Maschinen/Bauteile den Menschen an seine mentalen Grenzen führt. Aufgereihte Prüfschritte, zu den Bauteilen aufgeführte Soll-Messwerte usw. führen zu deutlich geringerer Fehlerrate durch menschliches Versagen.
    Die Einsatzmöglichkeiten sind stark erweiterbar, sobald die Technik weiter aus reift. Ob Sicherheit, Militär, Customer Relation oder Navigation/Tourismus, technisches Prüfwesen usw.
    Der Kundenkreis ist deutlich größer als bei VR-Brillen, vor allem aber Zahlungskräftiger und es gibt direkte Vorteile durch den Einsatz.

  2. Tja und wofür wird die Technologie wieder mal eingesetzt, einfach nur traurig.

    https://twitter.com/MsWorkers4/status/1099066343523930112

    Die amerikanische Technologiefirma Microsoft will dem US-Militär die Mixed-Reality-Brille „HoloLense“ für das Training an der Waffe verkaufen. Mitarbeiter des Unternehmens haben dagegen protestiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.