Anzeige

Microsoft Groove nun auch mit Playlists nach Stimmung, Aktivität und Genre

microsoft grooveVor rund einem Monat erhielt die Android- und iOS-Version von Microsoft Groove (ehemals Xbox Music) ein Update mit kuratierten Playlisten, eine Funktion, die von Streamingdienstnutzern durchaus geschätzt wird. Diese Playlists erweitert Microsoft nun, stellt sie nicht mehr nur thematisch zusammen, sondern bietet im Entdecken-Hub nun auch Listen nach Genres, Stimmung und Aktivität. Eine eher kleine Erweiterung, die schlussendlich nur für mehr Playlisten sorgt, aber keine wirklich neue Funktion darstellt. Um auf die Listen zugreifen zu können, benötigt man einen Music Pass, also die Premium-Version von Microsoft Groove.

Microsoft Groove
Microsoft Groove
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos
Microsoft Groove
Microsoft Groove
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Nun auch einfach deinstallierbar wären eine nette Überschrift gewesen 🙁

  2. Groove macht eigentlich wenig falsch. Ist ein ordentlicher Dienst. Leider sind die anderen einfach besser. Nicht was den Katalog betrifft, aber die App, die Verbreitung, die Vernetzung, da macht Spotify und Co keiner etwas vor. Vielleicht haut Microsoft mal einen Preisknaller raus, irgendwie ein Bundle mit Office 365 oder Xbox Live. Dann überlegt es sich der ein oder andere vielleicht.

  3. Es bleibt mir Rätselhaft, warum MS nicht rdio gekauft hat.

  4. Für mich ist es leider die extrem dunkle UI, welche sich im Falle der Android-Version auch noch irgendwie altbacken anfühlt, die Groove für mich unbenutzbar macht…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.