Microsoft gegen Google und Motorola

Leute, Leute – da ist ja wieder was los. Microsoft klagt vor der EU-Kommission gegen Motorola und Google. Geht es um Tablets oder Handys, wie bei Samsung vs. Apple? Mitnichten! Aber es geht um Patente. Patente, die sich um das Videokompresionsformat h.264 drehen. Microsoft wirft Google bzw. Motorola Mobility Patentmissbrauch vor, denn der Suchmaschinenriese, bzw. sein aufgekaufter Patentgigant Motorola Mobility soll unangemessen hohe Patentkosten für den Standard h.264 verlangen. So soll ein Hersteller eines 1.000 Dollar teuren Notebooks 22,50 Dollar für eine Lizenz auf 50 Patente zahlen.

Für die restlichen 2300 Patente, die den H.264-Standard auszeichnen, müssten nur schlappe 2 Cent gelöhnt werden. Microsoft hat nicht nur klammheimlich die Klage eingereicht, sondern Google auch lautstark in einem eigenen Blogpost gebeten, nicht das Web-Video zu töten. Motorola fordert sowohl von Apple, als auch von Microsoft 2,25 Prozent vom Gerätepreis (iPhone, Xbox oder PC mit Windows) – zuviel, wie man im Hause Apple und Microsoft meint. Was Microsoft dazu sagt, dass man auch im Android-Bereich kräftig mitverdient?

Microsoft is not seeking to block Android manufacturers from shipping products on the basis of standard essential patents. Rather, Microsoft is focused on infringement of patents that it has not contributed to any industry standard. And Microsoft is making its patents—standard essential and otherwise—available to all Android manufacturers on fair and reasonable terms. In fact, more than 70 percent of Android devices are now licensed to use Microsoft’s patent portfolio.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. @cashy
    Du meinst sicher Patentkosten 🙂
    „hohe Patenkosten“

    Manchmal kommen mir bei den irrwitzigen Klagen die verschiedenen Patentgruppen wirklich wie Familien mit „Paten“ vor

  2. HaHa!
    Den Vergleich mit Bull Hurley finde ich genial!
    Dieses ganze Patentgerangel ist einfach nur noch lächerlich.

  3. @RObin: danke
    @Björn: kam mir gerade beim Schreiben so in den Kopf 😉

  4. Passend zu dem ganzen Patent und Copyright Mist ist vor wenigen Tagen die letzte Episode von Everything is a Remix erschienen. Einfach sehenswert und passend zum Thema

    https://vimeo.com/36881035

  5. Wenn MS auf ein paar seiner Patente zu Videokompression verzichten würde und beim offenen WebM Format mitmachen würde hätte man im nuh eine patent- und Lizenzfreie Alternative.

  6. Da pushen Microsoft und Apple H.264 und ignorieren Googles WebM damit sie kräftig abkassieren können und jetzt fliegt ihnen H.264 dank Googlerola um die Ohren, was ihnen mit WebM nicht passiert wäre.

    Nelson würde Ha-ha sagen…

  7. google hat die patente auf h.264?
    wieso haben die h.264 in chrome dann mit webm ersetzt? ich dachte das wäre gerade wegen solchen patentstreitereien passiert?

  8. Ja, das ist schon arg. Und so blockieren sich die Unternehmen gegenseitig nur aufgrund der zu niedrigen Schwelle für Patente und zu hohen Schwellen bei den Urheberrechten.
    Bestimmt meinst du auch „klammheimlich“:
    😉 http://bit.ly/wXUBTX

  9. Fallen diese Gebühren auch bei Handys an ? Auch wenn Android verwendet wird?

    Es hiess doch immer Google gibt Android für lau raus, verdienen die sich hintenherum mit so komischen Patenten ne goldene Nase?

  10. Alle nur Geldgeil. Gerade M$ bekommt im Mobilen Bereich keinen Fuß mehr zwischen die Tür. Wenn man dann keine Patente mehr hat klagt man halt gegen zu hohe Patentkosten. Irgendwie armselig.

  11. heinerseiner says:

    Da zahlen wir in D ja mehr an VG Wort, oder?

  12. Der Wurm steckt im Detail. Microsoft klagen nicht gegen Google/Moto sondern beschweren sich vor der EU-Kommission. Motorola will (angeblich) zuviel für ihre Standard-essentielle Patente und verklagt ihrerseits Microsoft. Und es geht nicht nur um Video/H.264 sondern auch um Wi-Fi.

    Microsoft will jetzt dass Moto ihre Patente wie versprochen zu FRAND-üblichen Konditionen anbietet und sie nicht missbraucht um Produkte zu blockieren. Im Vorlauf müssen die Patente schliesslich erst von den jeweiligen Komitees für den Standard akzeptiert werden. Motorola hat in Europe schon erfolgreich Standard-essentielle Patente gegen Apple eingesetzt, wenn auch nur kurzzeitig. Samsung hat’s versucht und ist gescheitert bzw. steht die Entscheidung noch aus.

    Das Statement von Microsoft bezgl. Missbrauch von dieser Art von Patenten hast du zitiert, von Apple gibt es ein ähnliches. Beide wurden dafür vom US Department of Justice gelobt weil so klare Verhältnisse geschaffen werden: http://www.justice.gov/opa/pr/2012/February/12-at-210.html

  13. Hehe, 70% der Android Geräte greifen auf den Patentpool von M$ zurück, das sind ja wahre Wohltäter bei Microsoft 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.