Microsoft Edge nutzt nun die Windows-Rechtschreibprüfung

Bei Microsoft ist man fleißig. Derzeit liefert man nicht nur das neue Mai-Update aus, auch andere Baustellen werden beackert. So geht Microsoft nun dazu über, im Browser Edge auf die eigene Rechtschreibprüfung unter Windows zurückzugreifen. Setzt man also den Edge-Browser auf der Windows-Plattform ab Version 83 an, dann greift die in Windows vorhandene „Windows Spellcheck API“ ein, um das geschriebene Wort zu überprüfen.

Der Umstieg auf Windows Spellcheck bietet laut Microsoft eine Reihe von Vorteilen, darunter die Unterstützung weiterer Sprachen und Dialekte, ein gemeinsames benutzerdefiniertes Wörterbuch und eine bessere Unterstützung von URLs, Akronymen und E-Mail-Adressen. Für die meisten Benutzer ist keine Aktion erforderlich, um die neue Rechtschreibprüfung einzurichten – der Browser nutzt automatisch die bevorzugten Spracheinstellungen von Windows.

Benutzer können zusätzliche Sprachen zur Rechtschreibprüfung in den Windows-Einstellungen installieren, indem sie zu Zeit & Sprache -> Sprache navigieren und eine bevorzugte Sprache hinzufügen wählen.

Interessant: Diese Funktion wurde in Zusammenarbeit zwischen den Ingenieuren von Google und Microsoft im Rahmen des Chromium-Projekts entwickelt, sodass alle auf Chromium basierenden Browser von der Integration der Windows-Rechtschreibprüfung profitieren können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Werden die geschriebenen Texte an Microsoft übermittelt? Liest da wer mit -:)?

  2. Na hoffentlich werden die Worte dann jetzt anständig markiert… mir werden in Edge quasi dauerhaft Worte als „fehlerhaft“ markiert, weil sie mit ss geschrieben werden, Edge aber noch an der ß-Schreibweise hängt.

  3. Screensaver says:

    Warum wird der neue Edge nicht mit dem Funktionsupdate 2004 ausgeliefert?

  4. Windows-Rechtschreibung inklusive Erkennung der geschriebenen Sprache. Das führt bei mir täglich zu fehlerhaft korrigierten Texten, die ich wieder mühsam durchlesen und „zurück korrigieren“ muss. Vor allem, wenn man täglich mehrfach die Sprachen wechselt. Jetzt auch in Edge? Nein danke.

Schreibe einen Kommentar zu Screensaver Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.