Microsoft Edge für iOS: Beta unterstützt 1Password und LastPass

Obwohl schon raus aus der Beta und via iTunes zu haben, gibt es natürlich noch Betatests von Microsoft Edge für iOS via Testflight auf den iPhones der Tester. Und da ist dann recht frisch ein Update reingetröpfelt, welches sicherlich einige Edge-Nutzer unter iOS erfreuen wird. Die Passwort-Manager LastPass und 1Password werden nun über die Erweiterungsfunktion des Betriebssystems unterstützt, zudem können Nutzer über 3D Touch auf das Edge-Icon die Sprachsuche ausführen, einen QR-Code scannen und einen neuen Tab öffnen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Macht der Browser irgendwas besser als Safari?

  2. Deliberation says:

    Für Dich nicht, für Microsoft schon.

    Microsoft hat keine andere Chance, als Edge auf iOS zu bringen. Auch wenn sie Edge auf Webkit umbauen mussten. Wichtig sind für Microsoft Features wie Cortana mit Continue und der Integration von Office und Cloud. Ohne iOS hätten sie sonst eine Lücke in der nahtlosen Integration, die Apple mit Continuity und Google mit Chrome hat. Office ist für Microsoft das umsatzstärkste Produkt, das auch noch Strahlkraft auf die anderen Unternehmensbereiche hat. Letztlich müssen sie damit alles tun, um es am Leben zu erhalten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.