Microsoft Edge: Fall Creators Update verbessert erneut Effizienz-Werte

Vermutlich werden wir auch noch im Jahre 2030 regelmäßig davon lesen, aber Microsoft tut es schon wieder: die Werbetrommel für seinen eigenen Browser Edge zu rühren. Nachdem Windows 10 vor geraumer Zeit mit dem Fall Creators Update versorgt worden ist, war es wohl mal wieder an der Zeit, ein Vergleichsvideo zu veröffentlichen, welche Browser gegenüber Edge in Sachen Ausdauer so abstinken. Erneut wurden an dieser Stelle Google Chrome, aber auch Mozilla Firefox zum Vergleich herangezogen.

Drei komplett gleich ausgestattete Rechner streamen auf den drei unterschiedlichen Browsern ein und dasselbe Video. Dem PC mit Firefox geht nach 9 Stunden, 52 Minuten und 22 Sekunden die Puste aus, der Rechner mit Chrome hält zumindest ganze 13 Stunden, 31 Minuten und 57 Sekunden durch. Mit Edge hält der Rechner dann stolze 16 Stunden, 8 Minuten und 33 Sekunden durch, bis der Akku nachgibt.

Nun muss man solche Ergebnisse, so überzeugend sie auch wirken mögen, dennoch mit Vorsicht genießen. Es handelt sich eben noch immer um ein Test-Szenario, welches mit dem Alltag eines Jeden nun relativ wenig gemeinsam hat. Zumindest im mobilen Bereich hat unsere letzte Umfrage gezeigt, dass Chrome noch immer am häufigsten genutzt wird. Da Edge nun auch seit Kurzem sowohl für iOS als auch für Android verfügbar gemacht wurde, kann sich das Ergebnis sicherlich auch noch ein wenig ändern. Allerdings wird es der Browser in seinem aktuellen Umfang weiterhin schwer haben gegen die Konkurrenz – auch bei noch so gut gemeinten Videos 😉

Für mich bleibt am MacBook weiterhin Chrome Browser Nummer 1, gerade dank der vielen Erweiterungen. Als Sekundär-Browser setze ich dann auf Safari, Edge konnte mich unter Windows 10 bisher nicht wirklich überzeugen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Seh ich auch so win 10 Firefox und Chrome Mobil dasselbe

  2. Ich nutze nur Edge, auf meinem PC und Android Handy. Bin sehr zufrieden. Wer meint er müsste seinen Browser mit massenhaft Erweiterungen bestücken der sollte freilich einen anderen wählen.

  3. Der Akku hält beim Laptop definitiv länger mit edge. @benjamin kannst ja einen gegen Beweis antreten, wenn du hier schon Andeutung machst, das es gefaked ist.

  4. Privat Chrome, aber im Job hat die IT keinen Bock mehr auf Google-Zeugs und bietet keine Updates für Chrome an. Dafür dann für den Frickel-Fuchs. Da ich nicht mehr als 3 Erweiterungen verwende, die wirklich für alle Plattformen zu haben sind, grübele ich noch. Zumal ich mich von Android endgültig verabschiede und Safari der nächste Mobilbrowser wird.

  5. Hatte mal Intel Grafik-Bug und der hat Chrome betroffen, also musste ich paar Wochen Edge verwenden. War keine gute Zeit 🙂 Edge stürzt dauernd ab oder friert ein.

  6. sie können das ding umbenennen wie sie wollen. sie können das ding silber braun oder rot anmalen. sie können das ding auch auf so viele plattformen bringen wie sie lustig sind.

    am ende wird es kaum einer nutzen. denn der zug is zu 80% abgefahren. kaum einer wechselt einfach mal zu einen anderen browser und lässt seine ganzen passwörter und logins zurück.

    mal abgesehen davon das der internet explorer ( oder edge ) ohne die meisten addons unbrauchbar ist.

    aber am ende kommt noch der schlechte ruf dazu. den werden sie nie wieder los.

  7. Sobald Edge unter Android einen Adblocker hat, wird auch dort auf Edge gesetzt. An die ganzen „ich brauch 10.000 Addons“-Poweruser: wie macht ihr das unter Android mit dem Chromebrowser ohne Adblocker?

  8. Auf Windows 10 ist Edge absolut pfeil schnell.Da kommt der Chrome oder Firefox nicht mit.Hätte ich auch so nicht gedacht.Unter MacOS Safari, da der Firefox oft die 100 Prozent CPU Marke knacken will.
    Getestet unter High Sierra Macbook pro und Bootcamp.

  9. Das Edge effizient arbeitet, sieht man speziell auf schwächerer Hardware, wie meinem Baytrail Convertible.
    Dort ist er deutlich der schnellste, vor Chrome und mit Abstand FF.
    Zudem unterstützt er Touchgesten und beim Streaming (Zattoo), ist er mit einem Drittel/Hälfte CPU Leistung, verglichen mit Chrome/FF zufrieden.
    Auch ist er der einzige Browser, welcher die „teilen“ Funktion von Win10 unterstützt.
    Leider fehlen _noch_ ein-zwei Komfortfunktionen im Tab-Management, weshalb ich auf stärkerer Hardware immer noch, abgesehen vom Streaming, FF52 einsetze.

  10. Zu den Dingen die die Welt nicht braucht, zählt dieser Browser. Das Ding vereint sämtliche Nachteile der anderen Browser und bietet nichts besonderes.

  11. @vel2000 Edge mit Firefox 52 vergleichen… ernsthaft? Mag sein dass FF 57 noch Addons fehlen, aber es werden stetig mehr.

  12. Habe zwar Edge noch nie genutzt, aber dafür Chrome und Firefox. Gefühlt hält der Akku mit Chrome doppelt so lange, während man bei Firefox Quantum die Prozente quasi purzeln sehen kann…

  13. @mini: An genau welcher Stelle möchtest du erkannt haben, dass ich da etwas „gefaked“ nennen möchte? Das wird schon alles seine Richtigkeit haben. Mich nerven diese andauernden Lobhudeleien allerdings ab und an 😉 mehr nicht

  14. Solange DATEV nur unter dem IE / edge läuft, ist jedes für und wider obsolet. Allein aus diesem Grund ist man zur Verwendung ja quasi gezwungen.

  15. @Kasupke: leicht am Thema vorbei geschrammt?
    😛

  16. Ich verwende eine Maus um die vielen Tasten mit Funktionen zu den einzelnen Programmen zuzuordnen und so besser arbeiten zu können. Die funktioniert bei Chrome und Firefox einwandfrei. Nur bei Edge bekomme ich es nicht hin. Und so lange das nicht geht, schaue ich mir das Ding auch nicht mehr weiter an. Auf def Komfort der Tastenbelegung, möchte ich nicht verzichten.

  17. Unabhängig von diesen Tests hatte ich auf meinem surface Pro schon immer das Gefühl, dass der Akku mit Chrome deutlich kürzer hält. Aber Edge ist dennoch besser als die meisten selbsternannten Profis so sagen. Ich find es viel angenehmer damit durch jetzt zu lesen. Allein die Stufenlose Zoomfunktion über Touch bzw das Mousepad sind super. Mein Chrome kann das irgendwie nicht.

  18. Achja und die ganzen anderen touchpad Gesten gehen da irgendwie auch nicht.

  19. Hans Günther says:

    Mal ehrlich:
    Mittlerweile ist es doch fast egal, welchen Browser man auf einigermaßen moderner Hardware nutzt.
    Einen spürbaren Unterschied wird man zwischen Chrome, Firefox, Opera oder Edge kaum feststellen.

    Deswegen entscheide ich mich für die Variante, die nicht zu einem großen Konzern gehört und ständig Daten nach Hause funkt.

  20. FriedeFreudeEierkuchen says:

    @fakeram: würde mich mal interessieren, was eure IT für Probleme mit Chrome hat. Bei uns ist Chrome wegen den schnellen Sicherheitsupdates der Browser der Wahl. daneben darf noch Firefox für spezielle Anwendungen genutzt werden.
    Von Safari halte ich persönlich nicht mehr so viel. Der hat für mich von den Features und vor allem bei der Update-Geschwindigkeit stark an Boden verloren. Ein Sicherheitsloch im Browser muss möglichst sofort gefixed werden und nicht erst mit einem Updatepaket irgendwann kommen. Das gleiche gilt für Edge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.