Microsoft Display Dock bei Kauf eines Lumia 950 XL kostenlos dazu

Lumia950_950xl-600x600Während der Vorstellung des Lumia 950 XL zeigte Microsoft auch das Microsoft Display Dock, die Hardware-Schnittstelle, die die Stärken von Windows 10 Mobile voll ausschöpfen soll. Smartphone und Monitor werden so verbunden, auf dem Bildschirm präsentiert sich dem Nutzer daraufhin eine Oberfläche, die er vom Desktop gewohnt ist. Per angeschlossener Tastatur lassen sich dann die Smartphone-Apps auf dem größeren Bildschirm nutzen, für viele Anwendungsbereiche völlig ausreichend, sodass man auf den Einsatz eines PCs häufig verzichten kann. Im Normalfall kostet das Dock 109 Euro, wer sich aber ein Lumia 950 XL bis 31. Januar 2016 zulegt, kann dieses auch kostenlos erhalten.

Lumia950_950xl

Käufer eines Lumia 950 Xl finden auf dem Smartphone die Lumia Offers-App vor, diese spuckt einen Gutscheincode für das Dock aus, den man dann im Microsoft Online Store einlösen kann. Die unverbindliche Preisempfehlung des Lumia 950 XL beträgt 699 Euro, während das Lumia 950 für 599 Euro angeboten wird. Wer eh vor hatte, ein Display Dock zu kaufen, aber so wenig Geld wie möglich ausgeben möchte, erhält so Display Dock plus Lumia 950 XL sogar zu einem niedrigeren Preis als bei Anschaffung eines Lumia 950 plus Display Dock. Ab dem 28. November sind die beiden Modelle im deutschen Handel verfügbar, wie der Pressemitteilung zu entnehmen ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Im Kleingedruckten der PM steht, ab dem 20.11 bis 31.012016. Bedeutet das, wenn ich es jetzt schon vorbestellt habe, bekomme ich die Dock nicht?

  2. Also ich bin der Meinung, dass das Dock grundsätzlich bei den 950ern dabei sein sollte. Es ist doch sicher nur ein Stück billige Elektronik in einem Minigehäuse und kostet sicher nicht das große Geld für Microsoft.
    Es ist schließlich das Top-Modell was preislich eh schon in der Oberklasse ist und um noch mehr Leute zu locken würde ich es dazu packen.
    Mich reizt brutal Continuum, aber ganz ehrlich, nochmal 109 € ist gesponnen.

    MS würde sicher den großen Fang machen, würden sie das Dock einfach zum Lieferumfang packen.

    Nichtsdestotrotz, ich freu mich auf die neuen MS Geräte und hoffe sie legen bald mit der Mittelklasse nach – das 950er ist mir zu diesem Zeitpunkt dann doch zu teuer.

  3. jetzt plötzlich gesteht microsoft ein das man für das *MEISTE* doch keine pc mehr braucht. Da fällt der Absatz seit Jahren, Handies verkaufen sich wie blöd, und jetzt geben sie es zu. Die Fanboys wissen schon gar nicht mehr was sie texten sollen 🙂 LOL

  4. Das Gegenteil ist der Fall. Damit wird adressiert, dass die meisten einen PC _und_ ein Handy brauchen – in diesem Fall in einem Gerät

  5. blödsinn keiner (im sinne von fast keiner) braucht ein pc – schau dir die zahlen an ! LUIGI

  6. DanielJackson85 says:

    @vogel2

    „fast“ keiner, das erklärt auch die inzwischen deutlich über 100 mio upgrades auf win10!

    aber, ich gebe zu, du hast recht, niemand nutzt noch einen PC! 😀

    ich freue mich auf jeden fall auf mein XL und dank amazon, alles richtig gemacht! 😉

  7. Warum nicht für das 950 in 5,2 Zoll, ich will kein XL 🙁

  8. Microsoft hat wohl Angst, dass keiner das zu große Lumia 950 XL kauft!?
    Ich finde diese Strategie zwar ein wenig hinterhältig von MS, freu mich aber trotzdem weiter auf mein (kleines) 950 mit Display Dock zum gleichen Preis. 😉

  9. Naja man kann es trotz Continuum nicht wie einen PC nutzen, da ich keine x86 Programme installieren kann. Es gehen nur die Universalapps aus dem Store. Für mich macht das Ganze erst Sinn wenn Intel mit x86 Prozessoren am Start ist und ich es dann wirklich wie einen PC Ersatz nutzen kann.

  10. So interessant das Dock auch sein mag, mir erschließt sich der Sinn dahinter nicht wirklich. Theoretisch hätte ich immer einen „Desktop“ dabei, doch praktisch brauche ich einen Arbeitsplatz, an dem ein Monitor sowie BT Tastatur und Maus auf mich warten.

    Klar, wenn in Schule oder Uni, an öffentlichen Plätzen oder am Arbeitsplatz massenweise Docks auf ihren Einsatz warten würden, käme man einer effektiven Nutzung nahe, doch ist das realistisch?

    Was wollen die potentiellen Käufer hier denn damit machen? Ernsthafte Frage.

  11. Stell dir mal einen Einsatz im Unternehmen vor. Jeder Mitarbeiter hat so ein Smartphone und kann am Arbeitsplatz damit arbeiten. Außerdem spare ich mir Telefon und PC/Thin Client am Arbeitsplatz, weil das Phone es ersetzt. Zeiterfassung, Zugänge und sonstige Dinge könnte das Teil auch möglich machen.

  12. @Oliver: Ich stecke einfach mein Telefon an den vorhandenen Screen + Tastatur + Maus auf Arbeit, bei meinen Verwandten, bei meinen Freunden oder im Urlaub an und habe sofort MEINE personalisierte Umgebung (Office (Word, Excel, Mails, Termine, Kontakte), Multimedia (Online und Offline Video, Musik, Bilder), etc. zur Verfügung. Und auf lange Sicht (x86 Prozessoren) ersetze ich meinen Laptop, den ich derzeit eh schon nur mit externem Monitor + Tastatur + Maus betreibe.

  13. Ich soll darauf vertrauen, dass irgendwo Tastatur, Maus und Monitor auf mich warten? Wirklich?

    Ich stelle mir gerade vor, dass ich einen Freund besuche und natürlich mein Dock dabei habe. Das schließe ich dann an, verbinde dazu Tastatur und Maus und schon habe ich einen Rechner, mir dem ich dann was mache?

    Natürlich ist das beeindruckend, doch ich sehe da wirklich keinen Markt. Ähnlich verhält es sich bei dem Handoff Feature von OS X und iOS. In der Theorie eine tolle Sache, die ich am Ende nie benutzt habe.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.