Microsoft Defender Advanced Threat Protection für Mac: Öffentliche Preview ab sofort verfügbar

Viele Unternehmen haben Windows PCs oder Laptops im Einsatz und nutzen dort Microsoft Defender Advanced Threat Protection als Lösung, um sich vor Viren und anderen Bedrohungen zu schützen. Bisher gab es jedoch ein Problem, wenn man neben Windows- auch macOS-Geräte im Einsatz hatte, dort musste eine separate Lösung angeschafft werden.

Das hat auch Microsoft erkannt und im März dieses Jahres den Microsoft Defener ATP-Schutz für Mac vorgestellt, seitdem ist auch eine eingeschränkte Preview verfügbar gewesen, für die man sich anmelden konnte. Wie der Konzern aus Redmond nun informiert, startet das Tool nun in eine öffentliche Preview und kann bei interessierten Unternehmen ohne separate Beta-Anmeldung getestet werden. Man habe Updates in folgenden Bereichen vorgenommen:

– Verbesserte Zugänglichkeit
– Verbesserte Leistung
– Verbesserte Überwachung des Zustands des Kundenprodukts
– Lokalisierung in 37 Sprachen
– Verbesserter Schutz vor Manipulationen
– Feedback und Proben können nun über die Schnittstelle übermittelt werden.
– Der Produktzustand kann mit JAMF oder über die Befehlszeile abgefragt werden.
– Administratoren können ihre Cloud-Einstellung für jeden Standort festlegen, nicht nur für die in den USA.

Voraussetzung dafür ist ein gültiges Abonnement für Defender ATP und Macs mit macOS Sierra oder neuer. Beachtet beim Testen bitte, dass es bei einem Einsatz von Defender ATP in Kombination mit anderen Sicherheitslösungen zu Performanceproblemen kommen kann. Weitere Informationen zur Installation gibt es direkt bei Microsoft.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.