Microsoft bestätigt: Windows Live Messenger wird eingestellt

Tja, das war es dann mit dem Live Messenger von Microsoft. Diesen schickt man nun tatsächlich in den Ruhestand. Vorgestern noch ein Gerücht, gab es dann gestern die Bestätigung, dass Skype den Live Messenger ersetzt. War natürlich irgendwie absehbar, hatte man mit dem Erscheinen neuer Skype-Version bereits die Möglichkeit geschaffen, dass Skype-Nutzer mit Live-Kontakten chatten können.

Zitat aus dem Skype-Blog: „Es bleibt unser Ziel, euch jederzeit und überall die beste Skype Erfahrung zu ermöglichen. Wir wollen uns noch stärker darauf konzentrieren, die Kommunikation über Skype zu vereinfachen und die Qualität von Skype zu verbessern. Der Messenger wird im Frühjahr 2013 weltweit in den wohlverdienten Ruhestand geschickt (die einzige Ausnahme ist China, wo der Messenger auch weiterhin verfügbar sein wird).“ Mittlerweile ist es ja auch so, dass man seinen alten Skype-Account mit dem Microsoft-Konto verbinden und dessen Login-Daten nutzen kann.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. So wie es momentan aussieht wird lediglich die Weiterentwicklung des Clients eingestellt. Selbst wenn man Skype und MSN Verknüpft, ändert sich an den Accounts selbst gar nichts, Skype hat lediglich die Option Erhalten mit MSN Kontakten zu kommunizieren. Also alles halb so wild..

  2. Sysadmin Margarethe says:

    Gut. Von 100 Kontakten nutzen grade mal 2 den Live Messenger. Und die Leute sehe ich sowieso oft genug im Leben, weswegen chatten überflüssig ist. Skype hingegen lehnte ich immer ab, weil ich mir immer gesagt habe: Ein Messenger reicht. Aber: bei Skype sind wesentlich mehr Leute. Also eine Win Situation hier, zusammenlegen was zusammen gehört. Die Übernahme des Microsoft Konto Logins kommt mir entgegen; hoffentlich wird auf outlook.com die nahtlose integration zum chatten weiterfunktionieren, wie bisher mit facebook auch. Das ist doch mal was.

  3. Guido Lavespa says:

    Na endlich! Nachdem ich vor geraumer Zeit schon meinen ICQ-Account gekündigt habe brauche ich nun endlich nur noch einen Account und einen Messenger. So habe ich mir das immer gewünscht. Out-of-the-box ohne Frickelei mit Miranda und Konsorten. Danke MS!

  4. An sich eine gute Idee, aber der live-Messenger bot die Möglichkeit, die Verfügbarkeit für verschiedene Gruppen (z.B Freunde/Arbeitskollegen) individuell einzustellen. Bei Skype habe ich das noch nicht gefunden. Aber wenn das auch noch eingebaut wird, ist das top!

    Bei mir haben sich die Messenger inzwischen auch auf Skype und G+ reduziert.

  5. Funktioniert es bei euch denn sich mit der Windows ID bei Skype anzumelden? Wenn ich versuche mich mit meinen WLM Daten bei Skype 6 anzumelden erhalte ich nur die Meldung, dass mein Skype-Name und Kennwort nicht erkannt wurden.

  6. Ich dachte zuerst das ganze funktioniert bei mir noch nicht, Lag aber daran das sich mein Skype 5.0 nicht automatisch aktualisiert hat. Mit der Version 6.0 geht es mich mit den WL Daten anzumelden. Die Accountverknüpfung hat auch funktioniert. Allerdings sehen mich meine WL Kontakte als Offline und umgekehrt.

  7. Ich glaube wirklich benutzt habe ich den Messenger nie. Läuft bei mir nur, um mich über neue Mails informieren zu lassen.

    *Bing*

  8. ich finde es so schrecklich dass der messenger eingestellt wird. ich habe täglich mit meiner freundin die onlinespiele (BOWLEN- POKERN PUZZELN usw benutzt. das fälltr doch jetzt alles weg oder??

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.