Microsoft arbeitet an neuer Windows-Suchoberfläche abseits von Cortana

Microsoft arbeitet aktuell daran die Windows-Suche wieder aus Cortana heraus in eine separate Oberfläche zu verlagern. Darauf deuten bereits Hinweise im aktuellesten Build der Redstone 4 Insider Preview hin. Normalerweise wird die Suche ja aktuell in Windows 10 über die Cortana UI vorgenommen. Auch ich war davon nie ein großer Fan und habe die klassische Suchfunktion von anno dazumal bevorzugt. Offenbar erging das nicht nur mir so. Denn über eine simple Bearbeitung der Registrierung kann sich die seitens Microsoft implementierte, abweichende Suche bereits freischalten lassen. Funktioniert aber eben nur bei den neuen Insider-Builds.

Die neue Suche ähnelt ein wenig der schwebenden Suchfunktion in Apples macOS Sierra. Denn auch in diesem Fall wird das Suchfenster in der Mitte des Bildschirms platziert. Aufrufbar ist diese Oberfläche laut Windows Central auch über das Anklicken des Startbuttons, wenn dann direkt die Sucheingabe getätigt wird. Allerdings sei die Einbindung der Suche immer noch etwas verquer und noch nicht so ganz ausgereift. Es gibt ja immer noch Gerüchte, laut denen Microsoft Cortana ins System Tray verlagern wolle, dann wäre die Einbindung einer alternativen Suchfunktion natürlich naheliegend.

Falls ihr die neue Suchfunktion antesten wollt, müsst ihr Regedit öffnen, euch zu geben zu, findet ihr bei den oben verlinkten Windows Central auch eine Anleitung dazu, die euch Schritt für Schritt das Procedere erklärt. Allerdings solltet ihr Vorsicht dabei walten lassen, da ihr an der Registrierung via Regedit herumdoktern müsst.

Microsoft selbst hat die Veränderungen an der Suchfunktion noch nicht offiziell angekündigt. Es kann also auch sein, dass die Redmonder diese neue Alternative am Ende gar nicht freischalten und einfach hinter den Kulissen wieder entfernen. Aktuell könnt ihr damit ohnehin nur halbgar etwas herumspielen, denn das Ergebnis ist noch sehr verbuggt. Falls ihr aber neugierig seid, dann viel Spaß.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Peter auch Lustig says:

    Spotlight Apple. Ca. 10 Jahre oder noch länger.

  2. immer dieses „mimimi, hat apple schon“
    wie wärs mit „juhu, windows bekommt das auch!“?

  3. Ich kann „Locate“ oder „Search Everything“ empfehlen. Nicht schön, aber schnell.

  4. @Sebastian
    windows hatte eine recht gute Suche, bis Cortana kam. Das von dir erwähnte „mimimi“ bezieht sich hier eher auf die Optik.

    Gut wäre, wenn auch andere Funktionen von Spotlight integriert werden würde (rechenoperationen, ordner suche, …)

  5. Wenn die Suche einen ähnlichen Funktionsumfang aufweist, wie Spotlight, dann stehe ich der Neuerung durchaus offen gegenüber 🙂

  6. Wenn man das Windows Menü öffnet und anfängt zu Tippen hat man doch eine normale suche. Versteh nicht was das mit Cortana zu haben soll?

  7. Die Windowssuche ist seit dem letzten großen Update absoluter Schmarn!
    Arbeite mal eine Runde Offline, es werden nicht mal die auf dem Computer befindlichen Programme gefunden, wenn man nach ihnen sucht.
    Das passiert wenn man versucht aus einem Destop Betriebssystem ein Mobil Betriebssystem zu basteln.
    Ich frage mich eh seit wann ich mir die Regeln zur Anpassung vom Betriebssystem vorschreiben lassen muss und es sich nicht mehr nach mir richtet.

  8. Ich hätte gerne die Suche von Windows 7 zurück. Und dieses Cortana komplett abgeschaltet. Es scheint auch daran schuld zu sein, dass man keine Profile mehr von C:\Users (SSD) auf D:\Users (HDD) linken kann. Versuche ich das mit einem Testprofil, hängt der Explorer in der Dauerschleife fest. Und ich verdächtige da stark Cortana.

    So muss leider jedes Profil auf der kleinen SSD bleiben und sie unnötig quälen. Echt super gemacht MICROSOFT!

    Hoffen wir mal das dieser Versuch der Trennung das Problem wieder beseitigt.

  9. Listary ist als Spotlight Ersatz ganz gut, allerdings hängt es manchmal wenn Zuviel auf der Platte los ist. Als app launcher ist es aber super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.