Microsoft Account Guard: Kostenloses Sicherheitsprogramm für Organisationen startet in Deutschland


Microsoft bringt seinen Account Guard genannten Service ab sofort auch nach Deutschland. Für den Privatnutzer ist das eher weniger interessant, zumindest nicht direkt. Indirekt aber schon, denn mit Account Guard bietet Microsoft einen Sicherheitsdienst zum Schutz politischer Institutionen und Organisationen, davon kann man wiederum auch als Privatperson profitieren. Im Fokus des Sicherheitsprogramms stehen laut Microsoft:

  • Die Abwehr von Manipulationen politischer Kampagnen im Rahmen von Wahlen zum Bundestag, Landtag, bei Kommunalwahlen sowie Wahlen zum Europäischen Parlament
  • Der Schutz vor Angriffen auf Parteien bzw. deren organisatorische Gremien und Untergliederungen
  • Die Sicherheit von gemeinnützigen Denkfabriken, Stiftungen und anderen nichtstaatlichen Organisationen, die sich für demokratische Entwicklung, freie Wahlen und die Unterstützung der Zivilgesellschaft einsetzen
  • Der Schutz von Anbietern von Technologien für politische Institutionen & Organisationen
  • Der Schutz von ausgewählten Personen, die für ihren persönlichen E-Mail-Verkehr die E-Mail-Dienste Outlook.com oder Hotmail.com nutzen und über die genannten Organisationen am Microsoft AccountGuard-Sicherheitsprogramm teilnehmen.

Das Programm gibt es allerdings nur auf Einladung, man kann sich quasi dafür bewerben. Das passiert auf dieser Seite, indem man einfach seine Mail-Adresse einträgt. Aber wie erwähnt, für Privatnutzer ist das nicht gedacht. Ähnliches bietet übrigens auch Google an, die großen Konzerne wissen also durchaus, dass nicht überall IT-Experten sitzen und in manchen Bereichen Hilfestellung angebracht ist.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Da es sich nicht an Privatpersonen richtet ist die Registrierung mit der E-Mail-Adresse des Microsoft Office 365-Administrators der entsprechenden Organisation notwendig – und nicht, wie man aus dem Artikel verstehen könnte, mit irgendeiner E-Mail-Adresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.