microSD Express bietet Transferraten von bis zu 985 MB/s

microSD Express ist da: Die neuen Speicherkarten für mobile Endgeräte verbinden PCIe und NVMe für Transferraten von bis zu 985 MB/s und sind auch abwärtskompatibel zum regulären microSD-Interface. Wie SD-Express, spielen die Speicherkarten ihre Höchstgeschwindigkeiten aber nur über das PCIe-Interface aus, auch wenn die somit in älteren Geräten dennoch verwendbar sind.

Dabei wird es mehrere Varianten der Speicherkarten, die auch im Standard SD 7.1 verankert sind, geben. Etwa sind microSDHC Express, microSDXC Express und microSDUC Express geplant. Entsprechend werde auch die Kapazitäten der einzelnen Karten natürlich variieren.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/41VfO5AuuPI

Die schnellen microSD-Express-Speicherkarten sind etwa geeignet für 4K- und VR-Videos, Gaming-Belange oder auch komplexere IoT-Zwecke. Alles was viele Daten generiert, die schnell transferiert werden sollen, ist quasi bei microSD Express an der richtigen Adresse. Man greift dabei für microSD Express auf die Standards für PCIe 3.1 und NVMe v1.3 zurück. Das PCIe 3.1 auch Stromspar-Szenarien unterstützt, soll sich microSD Express besonders gut für mobile Endgeräte eignen.

Entsprechend sagt man voraus, dass durch die Hersteller SD-Express- bzw. microSD-Express-Speicherlösungen möglich sein sollen, die bei höheren Datenraten dennoch weniger Strom verbrauchen als traditionelle microSD-Pendants.

Klingt alles super? Das stimmt, aber es dürfte eine ganze Weile dauern, bis nicht nur Speicherkarten auf Basis von microSD Express auf dem Markt verfügbar sind, sondern auch, bis sie dann tatsächlich von mobilen Endgeräten unterstützt werden.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.