MetroController: Deaktiviert MetroUI & Co unter Windows 8

Es war absehbar: anstatt sich auf die Neuerungen von Windows 8 einzulassen, wird wieder alles getan, um das System wie ein Windows 7 aussehen zu lassen. Eigentlich blöd – wie zumindest ich finde. Gerade das Neue ist doch das, warum ich mir eine Developer Version von Windows 8 in eine virtuelle Maschine installiere.

mcontren

Wer zum Beispiel die Ribbons im Explorer oder den neuen Lockscreen nicht mag, der kann diese Features mit dem kleinen Tool namens MetroController deaktivieren. Wer dann noch das klassische Startmenü unter Windows 8 haben möchte, der schlägt hier zu. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

14 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Ich komm mit dieser Touch-GUI an meinem Desktop Rechner auch nicht zurecht … die Metro-Oberfläche macht nur Sinn bei Tablets.

  2. Das das „Metro-Design“ mit den Kacheln für 24″ nicht brauchbar ist – dafür braucht man nix zu probieren, das sieht man so…

    Genauso, wie der Launchpad für´n iMac in Lion. Man kann nicht einfach Bedienelemente, die für „klein“ gemacht sind auf groß übertragen.

  3. Die Metro Oberfläche ist für einen PC mit Mausbedienung völlig unbrauchbar, was nach dem Umschalten bleibt ist ein Windows7 und damit kein grund dafür Geld auszugeben. MS hätte villeicht besser mal über zB ein neues Dateisystem nachdenken sollen, damit die Begrenzung auf 25 Laufwerke bzw Partitionen wegfällt. Aber denen steht beim wegbrechenden PC Markt das Wasser bis zum Hals.

  4. G.von der Frau says:

    > mit Mausbedienung völlig unbrauchbar …

    Das würde ich so jetzt nicht sagen, hab ihr es ausprobiert?
    Ich war auch etwas skeptisch, Metro lässt sich aber auch mit der Maus und Tastatur gut bedienen.

    > MS hätte villeicht besser mal über zB ein neues Dateisystem nachdenken sollen, damit die Begrenzung auf 25 Laufwerke bzw Partitionen wegfällt.

    Wie kommt du darauf, dass es hier eine Begrenzung gibt?
    Achso, weil dir die Laufwerksbuchstaben ausgehen?
    Aber mal ehrlich wer braucht denn so viele.
    Einmal kann man Partitionen auch in Ordner mounten und fürs Netzwerk UNC-Pfade verwenden.

  5. Ich habe es getestet und es funktioniert gut.
    Dass die Diskussionen wieder losgehen bei einem neuen Windows, war ja klar. Heute wird ja alles im Internet kurz und klein geredet. Mich wundert, dass die Befürworter noch Energie haben.

  6. @G.von der Frau:

    Das man da mit der Maus drauf tippen KANN, das bezweifle ich nicht – solche Riesenkacheln würd ich sogar mit Handschuhen auf einem Trackpad treffen. 😛 Aber für einen größeren Monitor stimmen die Proportionen einfach nicht.

    @wat:

    DAS hat nix mit Internet zu tun. Die Vorteile einer Sache, DIE braucht man nicht lange suchen. Jeder, der was unter die Leute bringen will, wird die brühwarm präsentieren. Gucken muß man nach evtl. Nachteilen.

    Wenn Win8 fertig ist, dann werd ich mirs besorgen. Und dann schau ich mir auch die endgültige „Kachelfassung“ an. Wenns mir nicht gefällt, und man kann es abschalten/wegtricksen – dann kommts weg.

    Ich weiß auch, wie der original Anmeldescreen von Win7 aussieht – gefällt mir nicht, ich hab einen anderen.

  7. sorry, ich finde die klickibunti kachelgeschichte schon bei phone7 abstoßend und war herb enttäuscht dass das nun auf den pc übertragen wird. nix für mich, da bleib ich weg von…

  8. Ich arbeite heute noch mit WinXP. Warum muss man denn immer bei jeder Gelegenheit das BS wechseln. Weil die HardwareProduzenten das alte BS nicht mehr unterstützen-leider.

    @Maik1000
    Wie kommst Du auf 25, es sollten doch 26 Buchstaben vergebbar sein?
    Und wie „G.von der Frau“ schon meinte, kann man nicht erst seit WinXP Laufwerke auch als Unterordner mounten.

    @G.von der Frau
    Um NetzwerkPfade verwenden zu können empfiehlt sich aber leider eine Verwendung als Laufwerk. Leider kenne ich noch keine Möglichkeit, Netzlaufwerke wie interne zu mounten. Hab ich da was verpasst? Dann klär mich bitte auf.

  9. G.von der Frau says:

    Es sind 25 zusätzliche Laufwerke und C. 😉
    Mindestens ein Laufwerksbuchstabe ist Pflicht.

    Nein, Netzlaufwerke lassen sich nicht als Ordner mounten.
    Man kann sie aber unter Computer/Arbeitsplatz auch ohne Buchstabe dauerhaft einbinden. Netzlaufwerk verbinden und dann „Verbindung mit einer Webseite herstellen, auf der sie Dokumente und Bilder speichern können“. Der Text ist etwas widersprüchlich, man kann aber auch UNC-Pfade angeben.

  10. @G.von der Frau
    Danke für den Tipp. Es funzt auch unter WinXP, wenn auch nicht so elegant wie das mounten von Laufwerken.

  11. Ich stimme Maik1000 voll zu. MS will uns den gleichen Dino-Code immer wieder anbieten, mit ein paar Gadgets drumherum und ein paar Oberflächen-Schmankerln, die darüber hinwegtäuschen sollen, dass es keine wirkliche Innovation gibt. Es ging mit den Office-Ribbons los und geht bei Windows8 mit den Kacheln weiter, die keiner braucht und die den Blick auf die gewohnte Funktionalität verstellen. Ist Microsoft nicht willens oder nicht in der Lage, ein zeitgemäßes BS auf die Beine zu stellen?

  12. G.von der Frau says:

    Dietmar, dann erkläre doch mal, wie ein zeitgemäßes BS auszusehen hat.
    Windows 8 hat neben Metro noch viele andere Neuerungen. Ja, auch der Explorer mit Ribbons gehört dazu. Und natürlich braucht man die Kacheln, denn die jetzige GUI ist kaum für Touchscreens zu gebrauchen. Natürlich muss man sich, besonders bei den Ribbons etwas umstellen. Ich finde diesen Ansatz aber allemal besser Menüs und Untermenüs mit Untermenüs. Nur weil man es seit über 20 Jahren kennt, heißt das nicht dass es der Weisheit letzter Schluss ist.

  13. @G.von der Frau
    „die jetzige GUI ist kaum für Touchscreens zu gebrauchen“
    Da bin ich mir nicht sicher. Ob einen Klick hier oder ein Doppelklick da mit der Maus oder mit nem Pen oder nem Finger, dafür sind bestimmt keine Neuerungen nötig. Einzig eine Multitouch-Fähigkeit muß sicher gestellt werden.
    Aber all das: – Multitouch, – Ribbons und so weiter, dafür hätten Updates gereicht. Aber die kann Microsoft ja nicht verkaufen. Also lieber ne Show mit nem neuen BS.
    Das erinnert mich an so viele Neuerungen bei Vista und Win7 (u.a. Sidebar, Aero), welche aber dank findiger Programmierer auch unter XP heute zur Verfügung stehen (ausser DirectX)

  14. @rene-ka69
    Der Schritt von Vista auf Windows7 ist schon größer! W7 läuft deutlich flüssiger und hat auch nicht solche Probleme wie Vista.

    Ich finde das MetroUI ansich ganz nett nur würde ich mir Wünschen das man am PC ein normales Startmenü hat, der Produktivität wegen, und optinal per F-Taste oder Programm das Metro starten kann.
    An den Mausgestiken könnte MS noch etwas arbeiten, um zb. ein Touchpad mit der Maus zu simulieren. Drücken und verschieben wäre wirklich super in der hinsicht.