Meta Quest Pro zeigt sich vorab im Video

Meta soll gleich mehrere neue VR-Headsets in Planung haben. Nun ist ein Video zu einer „Meta Quest Pro“ durchgesickert. Dabei soll es sich noch um ein Engineering Sample handeln, das also leicht von der finalen Version abweichen könnte. Sichtbar sind drei Kameras an der Vorderseite

Am 11. Oktober wird Meta sein Connect-Event abhalten und dann sicherlich die Quest Pro offiziell vorstellen. Die Bilder und das Video zum neuen Modell sollen entstanden sein, weil ein Meta-Mitarbeiter das Headset in seinem Hotelzimmer vergessen hatte. Merkwürdige Geschichte, die letzten Endes auch ein bewusster Marketing-Schachzug sein könnte.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Ich bin echt interessiert an VR zum Spaß und für Pornos (um ehrlich zu sein) aber würde niemals was von Meta/Facebook kaufen. Zumal die Dinger sich ja auch nicht einfach so kaufen lassen. Und dann teile ich auch nicht Metas Vision davon, sondern sehe das immer nur als Spaß-Ding nebenbei und nie als Mainstream-Produkt.

    • Und warum würdest Du nichts von Meta (aka Facebook) kaufen? Bisheriger Grund war für die meisten der Zwang ein FB-Konto zu besitzen, der nun weg gefallen ist. Wenn es Dir um den Datenschutz geht, so kann man mMn sowieso keinem trauen und dürfte gar keine Plattform nutzen. Es liegt also an einem Selbst welche Daten und wie viel davon man von sich preisgeben möchte. Preis-/Leistungsverhältnis ist bei der Quest 2 unschlagbar. Die Qualität ist wirklich sehr gut und es macht irre viel Spaß. Bei Amazon.it und Amazon.fr kann die Brille bestellt werden.

      • Man benötigt jetzt einen Meta-Account. Dann ist ja alles supi in Sachen Datenschutz …
        Bisher gibt es wohl keine VR-Brille ohne Accountzwang. Das ist der Grund, warum ich noch keine besitze, ganz einfach Kiste …

      • OMG. Facebook Konto oder Meta Konto ist doch das gleiche. Meta IST Facebook. Wieso kapiert ihr Hirnies das nicht? 111!!!elf

        • mit dem kleinen unterschied, dass ich kein profil bei facebook haben will. was meta im hintergrund macht ist mir egal. ob ich nun einen oculus-exlusiven meta account oder einen oculus account, den man vorher benötigt hat, habe, spielt für mich keine rolle.

  2. Also ich hatte bis heute keine VR Brille auf und ich hab irgendwie das Gefühl, dass das Thema tot ist…ich habe auch kein Bock wie ein Authist mit einer vollständig verdeckenden Brille in einer Parallel Dimension zu sitzen, erst recht wenns von META ist, wo ich eh nur irrelevanten Werbe-Content angezeigt bekomme 😀 …mal ein Spiel mit der PS5 fände ich cool…aber irgendwie ist das Thema durch – oder wie seht ihr das?!

    • Es ist schon sehr interessant in seinen Grundzügen. Aber ich sehe es ähnlich wie du und fühle mich dann noch mehr von der Außenwelt abgekapselt, wenn ich zu viel Zeit mit der Brille auf dem Kopf verbringen würde. Es ist aber gut möglich, dass das irgendwann Normalität wird und sich die Ansichten ändern.

      Allgemein habe ich letztes Jahr ein wenig Half-Life Alyx gespielt und fand das richtig gut gemacht. Leider kann man die hochwertigen Spiele für VR an einer Hand abzählen und daher lohnt ein Kauf meiner Ansicht nach nicht.

    • Wenn das Thema VR durch wäre, würde Meta sicher nicht eine Pro-Version der Brille entwickeln und auch Apple würde es ignorieren. Ganz im Gegenteil – VR wird immer stärker kommen und das merkt man auch an den Spielen, die für die Oculus 2 entwickelt werden. Die Qualität wird immer besser und das obwohl die CPU der Oculus 2 nicht sonderlich leistungsfähig ist. Da darf man auf jeden Fall gespannt sein, was eine Pro-Version zu bieten hat und auch wie gut Sony’s neues VR-Set für die Playstation sein wird.

    • Apple bringt den Durchbruch

      • „Apple kopiert die Konkurrenz und die Fangemeine, aus dem (verschlossenen) Ökosystem, die grundsätzlich lieber alles von Apple hat, sorgt für den Durchburch“

        Ich hab das mal für dich korrigiert 😉

        Aber wenn Apple den gleichen Kurs fährt wie bisher, wird die Brille noch schlechter als die PSVR2. Der VR Markt liegt einfach zu sehr am PC und dabei insbesondere auch in Steam. Die Meta Quest (2) war wzar schon so sehr erfolgreich, aber richtig durch die Decke ging es, als man mittels Link-Kabel auch ermöglicht hat Steam/PC Spiele zu streamen. Wenn sich die Gerüchte bewahrheiten, dass man mit der nächsten Meta Quest tatsächlich auch Wireless PCVR streamen kann, wird die Konkurrenz es schwer haben.

        Da ich Apple leider zutreue wie immer auf ihr eigenes, geschlossenes Ökosystem aus App Store und iTunes zu setzen und keine externen Dienste erlauben wird, wird da vermutlich wenig mit Durchbruch sein. Zumindest außerhalb der Bubble.

        • Man kann schon lange per Oculus Quest 2 PCVR Spiele per Wireless streamen. Oculus macht ständig Updates, die oft sehr gut sind und in einem der Updates wurde dann Airlink bereitgestellt.

    • @Horder was soll denn das bitte bedeuten?
      „kein Bock wie ein Authist mit einer vollständig verdeckenden Brille in einer Parallel Dimension zu sitzen“.
      Schon mal was von Benimm und Anstand gehört?
      Scheinst ja ne tolle Meinung über Autisten zu haben? Scheinst den SChuss nicht gehört zu haben oder was???

  3. Ich warte schon sehnlichst darauf, dass Sony den VR Support für GT7 bekannt gibt und er diesmal vollständig und nicht halbgar ausfällt wie noch bei GTS. Die Euphorie mag verflogen sein, aber das Interesse weiterhin vorhanden.
    Zur Quest 2. Wollte letztens Mal wieder die Brille aufsetzen, aber hatte (Mal wieder) einen Black Screen Loop. Das Oculus dieses Problem nicht in den Griff bekommt, finde ich erschreckend.

  4. Ich bin immer noch stark interessiert an VR. Eine wirklich tolle Technik. Ich habe immer noch eine Oculus Go, die ist aber eher ein Betrachter anstatt eine Gaming Maschine. Die Quest wollte ich nicht kaufen weil ich immer noch angepisst war wegen dem relativ schnellem einstellen der GO. Die Quest 2 kam dann nicht offiziell nach DE. Die Quest Pro kommt dann hoffentlich offiziell nach Deutschland und könnte die größte Hoffnung für alle VR Fans sein. Apple und Sony sind bei mir Raus. Sonys VR 2 kann anscheinend nur mit Kabel und Apple wird vermutlich viel zu teuer. Mit Sony habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, zum Beispiel mit der PSP 1+2, und bin nicht so optimistisch was die Spieleversorgung angeht. Bei Oculus gibt es schon einiges an Spiele und Apps, der Store ist gut gefüllt. Ich hoffe die Quest Pro wird nicht viel zu teuer. VR sollte man mal erlebt haben, es ist eine völlig neue Erfahrung.

  5. Meinen Umstieg von der PSVR zur Quest 2 bereue ich keine einzige Minute und ich bin auch wahnsinnig gespannt auf die Quest Pro, aber softwareseitig is es einfach nur zum kotzen. Kaum Titel mit Lerninhalten wie z.B.: „On the Morning you wake ( to the End of the World ). Bezahlen nur mit Paypal, Kreditkarte bzw. Debitkarte möglich. Bin von der Hardware fasziniert, aber wegen der Hartware alleine kauf ich keine VR Brille.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.