Meta Quest: Neues Update auf v40 ist da

Sofern ihr Besitzer einer Quest-VR-Brille von Meta seid, dürft ihr euch aktuell über neue Software freuen. Meta hat das Update auf Release v40 veröffentlicht, das sich vorwiegend auf Sicherheitsfeatures fokussiert. Unter anderem könnt ihr nun auch spezifische Apps und Spiele hinter eurem Entsperr-Muster verstecken und somit dafür sorgen, dass nur Personen mit Erlaubnis bestimmte Dinge ausprobieren können.

Kreditkarten-Zahlungen, die per 3D Secure abgesichert sind, konnte man bisher nur über die Oculus-App durchführen. Jetzt funktioniert das Ganze auch in VR, insofern Entwickler das Feature unterstützen.

Weiterhin werden mit dem Apple Magic Keyboard mit Nummernblock, der Logitech K375s und der MX Keys ab sofort auch neue Tastaturen unterstützt. Die Zugänglichkeitseinstellungen für Menschen mit einer Hörbeeinträchtigung wurden ebenfalls verbessert.

Zu guter Letzt testet man mit Version 40 die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Messenger innerhalb der VR. Unklar ist jedoch, wie viele Teilnehmer der Test haben soll.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Hallo,
    nutzt das jemand? Wie sind die Erfahrungen?
    Mein Sohn wünscht sich Geld zum Geb und will sich davon so ne Brille kaufen.
    Noch ein Gerät mehr zum Bildschirmzeitzusammenaddieren.

    • Nelson Tethers says:

      Hi, ich habe die erste Quest und nutze die immer noch sehr viel und regelmäßig, v.a. aber für Sport- und Bewegungsspiele wie Synth Riders. Ist natürlich schwer absehbar wie er die Brille nutzen würde aber dafür kann sie sich durchaus lohnen.

    • Best Bang 4 the Buck.

      Benötigt aber (aktuell leider noch) einen Facebook Account.

      Eine Abkopplung ist bereits „in Arbeit“, aber mal schauen, wann sie damit fertig sind.

      Die Zusammenführung von Oculus und FB / Meta + Accountzwang auf FB ist auch der Grund, wieso sie offiziell in Deutschland nicht zu kaufen ist. Also aufs Umland ausweichen oder total überteuerte deutsche Preise von Importhändlern bezahlen.

    • Hab die Quest2 jetzt auch eine Weile (über 1 Jahr). Lag zwischendurch mal 2-3 Monate rum, wird aber immer von mir genutzt.
      Ich liebe BeatSaber. Walking Dead hat mich auch gefesselt und Eleven Tischtennis macht auch Spaß.
      Für mich hat es sich gelohnt, und es muss auch nicht die mit der Größten Speicherausstattung sein. Die Meisten Spiele sind nicht sehr Umfangreich.
      Was man nicht unterschätzen darf, ist der räumliche Platzbedarf! Im kleinen Kinderzimmer wird es vielleicht eng, und draußen im Sonnenschein funktioniert die Brille auch nicht.
      Ansonsten, ein tolles VR-Erlebnis mit einem Preiswerten Stück Technik.

      • Der neueste Hit ist übrigens Quake III Arena. Das lässt sich über Sidequest installieren und spielt sich in VR sogar noch viel besser, als damals am PC. Gleichzeitig merkt man wie wahnsinnig genial gut dieser Meilenstein bis heute ist.

    • Mit der Quest 2 sitzt er wenigstens nicht auf dem Stuhl herum, sondern er bewegt sich. Das ist wie Sport. Man kommt ordentlich ins Schwitzen.

      Kauf ihm am besten gleich ein paar Kiwi Controller Hanteln dazu. Dann wiegen die Controller jeweils 380 Gramm und er hat Training und später Muskelkater. Ich spreche aus Erfahrung.

  2. Ich habe die Quest 2 seit September. Da Meta regelmäßig neuen Content liefert verstaubt sie bei mir nicht, wobei die meisten Spiele recht schnell durchgespielt sind. Die meiste Zeit nutze ich sie für Beat Saber und Bigscreen VR oder für SteamVR-Games via Virtual Desktop.

  3. CullenTrey says:

    Habe derzeit nur die PS-VR. Allerdings liebäugle ich schon länger mit einer Quest und habe sie bei einem Kumpel auch schon getestet.. Lediglich der FB-Kontozwang hat mich bisher davon abgehalten so ein Gerät zu kaufen.

    • Es gibt meines Wissens aktuell keine Lösung, den Kontozwang zu umgehen, da dir ohne die Updates bereits einige Apps starten.

      Du kannst dir aber einfach einen Fake-Account einrichten, Meta ist viel vorsichtiger geworden mit den Sperrungen seit das vor ca. 1 Jahr so durch die Medien ging. Heißt also, du brauchst keine „Freunde“, Fotos oder sonstwas.

      Wenn du die Controller verwendest und kein Handtracking aktivierst, scheinen die Privacy Einstellungen auch noch akzeptabel zu sein.

      Kann die Quest2 nur empfehlen, noch schnell eine holen solange Meta die subventioniert, die Cambria wird zu teuer zum Ausprobieren (da weniger bzw. vllt sogar gar nicht mehr subventioniert) und wer weiß, vllt nimmt Meta die Quest2 aus dem Sortiment mit dem Erscheinen des Nachfolgers, dann darfst du mehr zahlen als jetzt für Gebrauchtware.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.