Messenger: Wire kommt ins Web

Bildschirmfoto 2015-04-29 um 08.14.54

Was macht eigentlich das Kommunikations-Tool Wire, welches anfangs medial bejubelt und durch die Medien gereicht wurde? Wire, von den Skype-Machern realisiert, startete im Dezember letzten Jahres auf den Plattformen Android, iOS und OS X. Chats sind von Person zu Person möglich, aber auch Gruppen können sich über Wire unterhalten. Wire ist kompatibel mit standardkonformem WebRTC und unterstützt Audiogespräche zu und von WebRTC-kompatiblen Browsern. Dies ist wohl auch der Grund, warum man ab heute Wire für das Web für die Nutzer zugänglich gemacht hat. Heißt: man benötigt keine App mehr, sondern kann notfalls auch im Web durchstarten. Die erste Möglichkeit für Linux- oder Windows-Nutzer, sich den Spaß selber mal anzuschauen. Nebenbei bemerkt: die Summe von Kontakten, die mich seit der Vorstellung von Wire ansprach, doch mal über diesen Dienst zu kommunizieren: Null.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ziemlicher Schrott. Die Website behauptet, daß mein aktueller SeaMonkey nicht aktuell sei und ich gefälligst einen aktuellen Browser verwenden soll! Das bedeutet folglich, daß ich Wire weiterhin nicht einmal testen kann.

    Andererseits sowieso unnötig, da ich für verschiedene Kontakte ChatZilla, Instantbird, Skype 🙁 und Telegram verwende, wobei Wire eine verblüffende Ähnlichkeit mit Telegram hat! Letzteres verwende ich auch auf dem Smartphone mit Firefox OS

  2. apfelbenny says:

    Hey TmoWizard, welche SeaMonkey-Version nutzt du? SeaMonkey basiert auf Firefox und Wire for Web funktioniert mit Firefox 31+. Kannst du auf diese Webseite gehen und mir deinen User Agent mitteilen: http://www.whatsmyuseragent.com ? Dann werde ich dafür sorgen, dass du Wire auch in deinem Browser benutzen kannst. 🙂 Viele Grüße aus Berlin! Benny

  3. Ich finde Wire verdammt schickt aber die Leute sind zum verrecken nicht von WhatsApp weg zu bekommen!

  4. @TmoWizard
    Natürlich ist die Lösung vom apfelbenny die elegantere, wenn man sich aber schon den Spaß gibt und mit SeaMonkey unterwegs ist, stellt man für gewöhnlich den User Agent ohnehin auf Firefox, oder?

  5. Ich frage mich gerade, wie die so die Kommunikation verschlüsseln. Ich suche immer noch eine Alternative für Textsecure, die ich am Telefon und PC ohne Verrenkungen und das Nutzen irgend einer in Javascript geschrieben API synchronisiert nutzen kann, und eben Ende zu Ende verschlüsselt sind, und zwar offen. Leistet das Wire?

  6. Wire was? Nie gehört. Messenger Nr. 29472

  7. Wire hebt sich durch verschlüsselte Telefonate ohne Nummernpflicht von der Masse ab oder?!? Optimal für Frauen die man kennenlernen will ohne ihnen die Telefonnummer zu geben 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.