Anzeige

meross mit neuer WLAN-Edison-Vintage-Glühbirne (auch Apple HomeKit)

meross, chinesischer Hersteller diverser Smart-Home-Lösungen, hat seine neuen „Vintage-Glühbirnen“ angekündigt und direkt nach Deutschland gebracht. Das Unternehmen versucht sich schon seit einiger Zeit an Beleuchtungslösungen, schneidet meiner Ansicht nach aber bislang eher mittelmäßig ab. Interessant sind für viele die meross-Lösungen, da sie unter anderem HomeKit-zertifiziert sind und im Vergleich zu anderen HomeKit-zertifizierten Zubehörlösungen günstiger sind. Die Vintage-Glühbirnen imitieren die Edison-Lösung, lassen sich im Weiß-Spektrum steuern (810 Lumen, 2700 Kelvin) und kosten im Doppelpack 36,99 Euro, derzeit lässt sich noch ein 15-%-Gutschein bei Amazon aktivieren. Die Vintage-Lichtlösung setzt auf einen E27-Sockel und kann über Siri, Alexa, Google Home und SmartThings gesteuert werden. WLAN mit 2,4 GHz wird vorausgesetzt. Werde ich mir vermutlich mal anschauen, da wir eine Edison-Lösung im Flur haben (eine von WiZ) – die aber nicht mit Apple HomeKit funktioniert.

WLAN Edison Vintage Glühbirne funktioniert mit Apple HomeKit, Meross Smart Retro Glühbirne...
  • 💡 Siri und HomeKit: Meross WLAN Glühbirne können mit Apple HomeKit (iOS 13 oder höher), Apple Watch, Alexa, Google Assistant und SmartThings verwendet werden, um Ihr Gerät über die...
  • 💡 Sprachsteuerung: WLAN E27 Glühbirne sind mit Apple HomeKit, Alexa und Google Assistant kompatibel. Sie können die Sprachsteuerung verwenden, um Vintage Glühbirne über die Apple Watch oder...
  • 💡 Fernbedienung: Schalten Sie Smart WLAN Glühbirne über die Meross-App von überall mit dem Internet ein / aus. Sie können den Status von Lampe überprüfen oder Zeitpläne für diese festlegen....

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. „Die Vintage-Leichtlösung“

    Entweder wiegen die fast nix, oder es hat sich ein kleines Fehlerchen eingeschlichen 😉

  2. Sieht nett aus, ich bin aber auch mit den Edisons von WiZ gut bedient bisher. Schlecht dagegen laufen bei mir im Zigbee2MQTT leider die Retro-Leuchten von Müller Licht… die haben scheinbar keine gute Firmware, unterstützen kein Reporting an den Koordinator und so :/ da flackerts gern mal und Latenz ist auch gefühlt zu hoch. Das machen die Hue besser. Aber – es gibt leider kaum Retro-Leuchtmittel die Warm und Kalt-Weiß anbieten

  3. Thorsten Witt says:

    Die farbigen E27 von meross würde ich mittlerweile als absoluten fehlkauf betrachten.

    – Verlieren sporadisch die Verbindung und müssen komplett neu eingerichtet werden
    – miese Darstellung der Farben
    – in HomeKit gehen nur warme Weisstöne oder Farbe wenn das vorher mit der meross App eingestellt worden ist

  4. Wobei sie inzwischen in den Beschreibungen eindeutige darauf hinweisen.
    Aber ich warte mal wie sich meine beiden Verhalten.
    Wobei sagen muss für 10€/Stk. bekommt man halt das was man bezahlt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.