Meizu 17: Ein weiteres Smartphone mit 90 Hz

Der chinesische Hersteller Meizu war vor ein paar Jahren eine Zeit lang ähnlich angesagt wie Xiaomi und galt als einer der Kandidaten, der gut und gerne in andere Regionen expandieren könnte. Dann wurde es jedoch etwas ruhiger um das Unternehmen und es ist dabei geblieben, dass Meizu sich in erster Linie in China verdingt. Dennoch hat man hin und wieder Geräte im Repertoire die aufhorchen lassen. Dazu könnte auch das kommende Meizu 17 zählen.

So ist bekannt geworden, dass das kommende Smartphone-Flaggschiff des Unternehmens, eben das Meizu 17, ein OLED-Display mit 90 Hz verwenden soll. Für 2020 zeichnet sich da so langsam ein neuer Trend ab: Neben verbesserten Kameras setzen nun so gut wie alle Hersteller bei ihren Displays für mobile Endgeräte auf höhere Bildwiederholraten.

Man rechnet damit, dass das Meizu 17 mit 2.206 x 1.080 Pixeln auflösen wird. Zudem solle der Qualcomm Snapdragon 865 als Herzstück dienen. Als Oberfläche wird Meizus eigene Flyme UI dienen (siehe Screenshot), die auf Android 10 aufsetzen wird. Erscheinen soll das Meizu 17 allerdings erst im April 2020. Bis dahin werden dann sicherlich auch noch weitere Angaben zu den restlichen Specs durchsickern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Die Geräte von Meizu sind top. Bin sehr zufrieden damit. Nur die Updatepolitik hat noch deutliches Potential.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.