Meine Freunde suchen: iOS-App in neuem Gewand

Im Vergleich zu anderen Apple-Apps hat „Meine Freunde suchen“ relativ spät ein Update auf die neue iOS 7-Optik bekommen. Die App habe ich irgendwie seit langem auf meinem Smartphone, so wirklich benutzt habe ich sie nie. Auf einer Karte kann man Kontakten seinen Standort freigeben und natürlich auch den Standort der Kontakte einsehen, ebenfalls lassen sich Nachrichten verschicken. Nachwuchs-Stalker können ebenfalls Kontakte markieren und sich eine Benachrichtigung schicken lassen, wenn ein Kontakt ein gewisses Territorium erreicht. Und ihr, liebe iOS-Nutzer – benutzt ihr diese App?

Meine Freunde suchen
Meine Freunde suchen
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot
  • Meine Freunde suchen Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

13 Kommentare

  1. Gute Vorlage von Nokia beim Design …. (StoryTeller)

  2. Gelegentlich, wenn man mit Freunden Einkaufen in der Stadt oder auf einem Festival ist leistet die App gute Dienste.

  3. Sehr praktisch, wenn man mit Freunden und/oder Familie in mehreren Autos in den Urlaub düst. Oder eben bei Festivals, beim Camping etc.

  4. Klar, zusammen mit der NSA.app 😀

  5. @eltomato: Gähn

    Bislang denke ich da zu selten dran, obwohl es manchmal echt praktisch gewesen wäre^^

  6. Iwi sehen alle Apps seit iOS7 so scheißlangweilig aus… Dieses Flat nervt iwi…

  7. Kann man auch anders herum informiert werden? Ich will z.B. wissen, wann meine Freundin böse ist und ihren Bereich in der Küche verlässt….

  8. @Nils:

    Halsband + Leine

  9. Das Problem ist einfach, dass es keine vernünftigen Apps für *plattformübergreifendes* Teilen des Geo-Status’s gibt, seit Latitude im Orkus verpuffte und sich Google bei Plus auf iOS weiter bockig stellt. Diese kleinliche Rache fürs Aussperren der Karten auf iOS wird Google noch langfristig wirklich bitter aufstoßen!

  10. Wunderwuzzi says:

    Das gilt aber nur für Kontakte mit einem iPhone:
    „…Auf einer Karte kann man Kontakten seinen Standort freigeben und natürlich auch den Standort der Kontakte einsehen, ebenfalls lassen sich Nachrichten verschicken. ….“

    Darum verwende ich diese App nicht. Im App-Store gibt es Alternativen, welche den Standort per Mail oder SMS weitergeben, unabhängig vom Endgerät.

  11. Benutze es manchmal. Insbesondere die Möglichkeit der temporären Freigabe der Location beim gemeinsamen Besuch im Freizeitpark oder bei anderen Events halte ich für sehr nützlich. Innerhalb unserer Familie hat jeder jedem eine Freunde-Freigabe erteilt.

    NSA-Argumentation gilt hier nicht, die weiss den Standort von Smartphones auch ohne Freunde-App.

  12. klar, klasse app um die Kinder zu finden!

  13. Ich benutze die App – meistens um mich mit meiner Freundin zu treffen. Die weiß nämlich nie, wo sie ist.