Mein Schreibtisch 2012

So Freunde. Ihr wisst ja, ich bin nie einer gewesen, der sich irgendwie hinter Pseudonymen und Co versteckt, wer mich schon mal getroffen hat, der weiss: ich bin tatsächlich so, wie hier im Blog oder in den sozialen Netzwerken, in denen ich mich so rumtreibe. Freche Schnauze und Polemik inklusive. Und ab und an haue ich hier gerne mal zwischen den Zeilen privaten Kram raus. Ganz früher zwar mehr, heute eher im Kleinen. Wird aber mal wieder Zeit zum Jahresende und mit diesem Beitrag verbinde ich privaten und technischen Kram.

Also. Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich zig Schreibtische gehabt. Meistens hielten die 2-3 Jahre. Entweder waren die durch das Wandern von Ecke X in Ecke Y unstabil – oder sie waren einfach (weil ich bisher zu geizig war, mir nen ordentlichen Schreibtisch zu holen) irgendwann durch. Ich bin im Oktober umgezogen und hab meinen bisherigen Schreibtisch beim Umzug nicht gut behandelt. Ordentlich Macken reingehauen und geleimt werden musste er auch.

Das kann einen richtig ansacken, wenn du täglich den ganzen Tag auf die Macken schaust. Des Weiteren war die Oberfläche auch irgendwann durchgenudelt. Vor knapp zwei Wochen beim örtlichen Bettenlager (jaja, das dänische) gewesen und rumgeschaut. Die Frau brauchte noch nen Spiegel und ich habe eher beiläufig meinen jetzigen Schreibtisch gefunden, der auf den Namen Goliath hört. Naturholz, keine glänzende Oberfläche und im Gegensatz zu allen meinen anderen früheren Schreibtischen sind sogar zwei Schubladen drin, in denen Notebook und Tablet nebst Kabelkram Platz finden.

Der alte Schreibtisch:

Und warum ich das jetzt blogge? Weil ich euch das einfach mal erzählen wollte – denn in der Vergangenheit wurde ich gefühlte 100 Mal gefragt, an welchem Schreibtisch ich sitzen würde – den Leuten gefiel wohl das Holz / die Maserung.

Nun ja, nun sitze ich hier, das Teil macht einen guten ersten Eindruck – ich muss nur schauen, wie ich das Ding pflege. Der Goliath ist nicht imprägniert oder so, und Flecken von Kaffeetassen & Co möchte ich nicht unbedingt haben. Wer Tipps hat – immer gerne her damit. Alternativ muss ich mir für die Kaffeetasse ne alte AOL-CD suchen – die mit 100 Freistunden 😉

Der technische Aspekt dieses Beitrages? Ich konnte die Kamera des Samsung Galaxy Nexus endlich mal ein paar Mal in geschlossenen Räumen mit Kunstlicht testen. Tja – muss sagen: die Kamera ist einfach schlecht (Standardeinstellung, indoor & künstliches Licht). Foto 1 + 2 ganz oben sind dann aber mit meiner „normalen“ Systemkamera aufgenommen worden. In diesem Sinne – ich wünsche euch einen schönen Abend! 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

101 Kommentare

  1. Versuchs mit nem Bierfilz aus der Lieblingspinte deines Vertrauens. Mache ich an meinem Echtholzschreibtisch seit über 10 Jahren so – bisher erfolgreich. 😉

    In der ganzen Zeit habe ich ihn nur 1x mit Firnisöl eingelassen.

  2. jetzt bin ich neidisch, so ein schreibtisch würde ich auch sofort nehmen. die renuwell möbel politur kann ich auch nur empfehlen, gibt nix besseres.

  3. das beste Mittel gegen feien Kratzer etc. ist MARGARINE, mein Onkel ist Tischler

  4. Sehr cooler Schreibtisch 🙂

    Ich habe den gleichen aus massiv Eiche und bin sehr zufrieden!
    Danke für die tollen Pflegetipps hier in den Kommentaren.
    War nämlich selber immer noch auf der Sache nach einer Lösung gegen die lästigen Kaffetassenflecken.

    Ach ja… hin und wieder gibt es den Schreibtisch im Angebot für um die 200 €
    Warten lohnt sich also 🙂

  5. schnischnaschnakiiiiiiii

  6. René Fischer says:

    Der ist geölt oder? Dringende Empfehlung: ÖLEN! Sonst wirst du nicht lange Freude daran haben.

    Nachdem wir dieses Jahr einen neuen Esstisch erstanden haben (Buche geölt), habe ich mich ausführlich mit dem Thema beschäftigt und kann dir die folgenden Links ans Herz legen:

    1. http://leben.audena.de/pflege-fuer-glueckliches-massivholz-3606.html
    2. http://www.tischfabrik24.de/index.php?lang=DEU&page=Holz_Pflege_oel

    Ich selbst habe mit den Produkten von Naturhaus sehr gute Erfahrungen gemacht. Je nachdem wie gut bzw. schlecht die Ölung derzeit ist, empfehle ich eine Grundierung (Naturhaus Fantastic 750ml ~ 35,00 EUR) und anschließend eine satte Behandlung mit Hartöl (Naturhaus Hartöl spezial 750ml ~ 24,00 EUR). Wenn du das mal hinter dir hast, kannst du mit einem einfacheren Öl regelmäßig (2-3 mal im Jahr) nachölen. Ich verwende derzeit Team7 Kräuteröl und bin zufrieden.

    In diesem Sinne, wünsche ich dir viel und vor lange anhaltenden Spaß mit diesem schönen Echtholztisch.

    Darüber hinaus danke für deine Artikel hier in 2011. Es war doch einiges dabei das auch für mich neu war. Ich freue mich natürlich darauf auch in 2012 weiter hier mitzulesen 🙂

    Frohe Weihnachten dir und deinen Lieben, allen Lesern und denen die hier fleißig Kommentare schreiben.

  7. Leinöl – hätte ich nun auch gesagt. By the way: ist das ein DeLorean neben dem Blumentopf?

  8. Wir witzig, ich habe von derselben Reihe meinen Esstisch 🙂 Diesen Schreibtisch wollte ich mir auch noch besorgen.

  9. @McFly: jau! Bis ich mal nen echten fahren darf, muss der langen 🙂

  10. Super Tisch, hab nämlich den selben 😀

    Hab meinen Tisch jetzt fast 2 Jahre und der ist bisher unbehandelt. Immernoch in einem 1a Zustand. Liegt aber vielleicht auch an meinen Post-its als Untersetzter. Aber bei den ganzen Kommentaren zum behandeln, guck ich mir das wohl doch noch mal an.

  11. der alte tisch sieht mit dem funier irgendwie edler aus. der neue wirkt auf mich mehr wie nacktes holz.

  12. Zu dem Problem mit den Kaffeetassen: bei getDigital gibt’s Untersetzer aus Leiterplatten, sind ganz gut und halten was aus 🙂

  13. René Fischer says:

    @trulla: Liegt wohl daran, dass es nacktes (echtes) Holz ist und eben kein billiges Furnier 😉

  14. YEAH, Schwipp-Schwapp Zero 🙂 Gleich noch sympatischer, der BVB-Fan Cashy 🙂

  15. sollten wir jetzt nicht alle unsere Schreibtische fotografieren?

    ich finde den schreibtisch toll, aber wo ist der Stuhl? 🙂

  16. Alle 2-3 Jahre einen neuen Schreibtisch? Das bestätigt die Regel: Wer billig kauft, kauft (mindestens) zweimal… Ein „guter“ Schreibtisch hält ein Leben lang.

    @Suti: das ist die Standard Apple-Tastatur.

  17. Wenn du demnächst eine Yacht bestellen willst, kannst du dich bei mir melden. http://www.dwh.de

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.