Mein Schreibtisch 2012

So Freunde. Ihr wisst ja, ich bin nie einer gewesen, der sich irgendwie hinter Pseudonymen und Co versteckt, wer mich schon mal getroffen hat, der weiss: ich bin tatsächlich so, wie hier im Blog oder in den sozialen Netzwerken, in denen ich mich so rumtreibe. Freche Schnauze und Polemik inklusive. Und ab und an haue ich hier gerne mal zwischen den Zeilen privaten Kram raus. Ganz früher zwar mehr, heute eher im Kleinen. Wird aber mal wieder Zeit zum Jahresende und mit diesem Beitrag verbinde ich privaten und technischen Kram.

Also. Im Laufe der vergangenen Jahre habe ich zig Schreibtische gehabt. Meistens hielten die 2-3 Jahre. Entweder waren die durch das Wandern von Ecke X in Ecke Y unstabil – oder sie waren einfach (weil ich bisher zu geizig war, mir nen ordentlichen Schreibtisch zu holen) irgendwann durch. Ich bin im Oktober umgezogen und hab meinen bisherigen Schreibtisch beim Umzug nicht gut behandelt. Ordentlich Macken reingehauen und geleimt werden musste er auch.

Das kann einen richtig ansacken, wenn du täglich den ganzen Tag auf die Macken schaust. Des Weiteren war die Oberfläche auch irgendwann durchgenudelt. Vor knapp zwei Wochen beim örtlichen Bettenlager (jaja, das dänische) gewesen und rumgeschaut. Die Frau brauchte noch nen Spiegel und ich habe eher beiläufig meinen jetzigen Schreibtisch gefunden, der auf den Namen Goliath hört. Naturholz, keine glänzende Oberfläche und im Gegensatz zu allen meinen anderen früheren Schreibtischen sind sogar zwei Schubladen drin, in denen Notebook und Tablet nebst Kabelkram Platz finden.

Der alte Schreibtisch:

Und warum ich das jetzt blogge? Weil ich euch das einfach mal erzählen wollte – denn in der Vergangenheit wurde ich gefühlte 100 Mal gefragt, an welchem Schreibtisch ich sitzen würde – den Leuten gefiel wohl das Holz / die Maserung.

Nun ja, nun sitze ich hier, das Teil macht einen guten ersten Eindruck – ich muss nur schauen, wie ich das Ding pflege. Der Goliath ist nicht imprägniert oder so, und Flecken von Kaffeetassen & Co möchte ich nicht unbedingt haben. Wer Tipps hat – immer gerne her damit. Alternativ muss ich mir für die Kaffeetasse ne alte AOL-CD suchen – die mit 100 Freistunden 😉

Der technische Aspekt dieses Beitrages? Ich konnte die Kamera des Samsung Galaxy Nexus endlich mal ein paar Mal in geschlossenen Räumen mit Kunstlicht testen. Tja – muss sagen: die Kamera ist einfach schlecht (Standardeinstellung, indoor & künstliches Licht). Foto 1 + 2 ganz oben sind dann aber mit meiner „normalen“ Systemkamera aufgenommen worden. In diesem Sinne – ich wünsche euch einen schönen Abend! 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

101 Kommentare

  1. Das schaut mal sehr gemütlich aus. Bilder, Pflanzen und Licht. Nice.

    Hast aber auch etwas Platz eingebüßt oder? 😉

  2. Am besten du Ölst das holz. hab ich auch beim küchentisch gemacht (dunkles naturholz)

    Das bettenlager hat dafür auch öl. zuerst aber das holz reinigen.

    der tisch wird durch das ölen aber etwas dunkler.

  3. Moin,
    Mir fällt zu ersten mal auf wie klein deine Tastatur ist 😉
    Oder täuscht das nur?

    mfg

  4. Ich habe gerade erst einen neuen Glühweinstand aus Massivholz bauen lassen und im inneren Arbeitsplatten aus Buchenholz verbauen lassen. Diese Platten wurde dreimal mit Leinöl behandelt und sind dadurch matt in der Oberfläche und sehr widerstandsfähig. Vertragen auch Feuchtigkeit und können gut abgewischt werden. Leinöl enthält auch keine giftigen Zusatzstoffe. Allerdings braucht es ein paar Tage bis es trocken ist.

    Für die Möbel in unserem Restaurant verwenden wir seit jeher Renuwell Politur, was besseres habe ich bislang noch nicht in die Finger bekommen.

  5. Kollisionskurs says:

    Servus….

    ist der Tisch aus indischem Rosenholz bzw. Palisander? Bei mir sind fast alle Möbel aus dem bezahlbaren und optisch genialen Holz.

    Tipp:
    Polier die Oberfläche ca. alle 6 Monate mit der ebenfalls bezahlbaren und guten Bienenwachspolitur aus der Schlecker Drogerie. Happy X-Mas…

  6. Scheiße…sieht das ordentlich aus…

  7. Tisch komplett mit Kaffee einpinseln, riecht zwar etwas aber du bekommst lange keine Probleme mit Kaffeeflecken

  8. Gibt es nicht eine Kaffeetassenuntersetzerapp für das iPad? In der Bezahlversion auch für mehrere Tassen.

  9. ich wette jetzt wo ich ein Kommentar schreibe is er bestimmt schon nicht mehr so ordentlich 😉

  10. Pongtastisch says:

    Standard-Lösung: Den Tisch Wachsen! 🙂 Ist ein wenig Arbeit, aber lohnt!

    Luxus-Lösung: Ab zum Glaser und eine passende Glasscheibe für oben drauf kaufen, die Kanten natürlich abrunden und und und. Macht was her, und ist leicht(er) zu reinigen.

    Zum Thema: Sehr gemütlich! Schöner Einblick. Dafür dafür! 🙂

  11. Hm, der sieht nicht schlecht aus. Mein derzeitiger Schreibtisch (kein Naturholz, nur so’n Furnierkram, an die 15 Jahre) ist mittlerweile ganz hässlich, und alle möglichen Teile gehen auseinander. Da sollte ich vielleicht auch mal bei dem dänischen Dingsda gucken. Massivholz ist schon was Nettes.

  12. Stuhl fehlt, ansonsten richtig geil :p

  13. arktis.de und dort die App Untersetzer kaufen!!! Und verdammt schicker Tisch, hat nen Freund auch von mir…

  14. also den AOL Pizzaschneider kann ich nur empfehlen … ich habe auf Arbeit die gute alte Windows NT 4.0 Workstation CD 🙂

  15. Meiner neu (Umzug2011, weniger Platz)! Man beachte das BIER *hahahhaha
    Na wo komm ich her?
    http://bit.ly/uMmryh

  16. also wenn ich mir möbel aus dem dänischen hole, die ja dort grundsätzlich nicht lackiert oder sonst wie bearbeitet sind, dann kaufe ich mir immer noch gleich beim baumarkt klarlack mit und pinsel das ding vor dem zusammenbauen zwei mal ein.

    dann gibts auch keine probleme mit flecken und sonstigem.

  17. Vergaß mit Deko: *lach
    http://bit.ly/tLCRkZ
    *wünsche allen schöne Weihnachten und nen guten Rutsch ins neue Jahr…ich verreise bin afk

  18. Goliath? Da haste dir aber was schönes gegönnt. Der Preis haut mich ja fast um. Suche nämlich auch einen neuen Schreibtisch. Sitze hier am alten Küchentisch 😉
    Renuwell kann ich auch empfehlen. Pflege damit gelegentlich (ca. 1x im Jahr) meine offenporigen Eichenmöbel.

    @Suti
    Das täuscht, weil der Tisch so groß ist 🙂

  19. für das holz würde ich dir auf jeden fall leinölfirnis empfehlen. Das imprägniert, sieht gut aus und is biologisch.

  20. Royal Oak – Reihe.

    Ich finde die Tische sehr super, da stabil. Aber Ölen ist eine schmierige Angelegenheit.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.