Mein digitales Leben

Meine Software. Zig Mal verbloggt. Zig mal erwähnt. Selten erwähnt: wie schauts beim Blogger so zuhause aus? Was nutze ich so an Hardware? Wie arbeite ich? Und warum so und nicht anders? Ein kleiner Ausflug in meine digitalen vier Wände (sofern die Hardware hier schon mal erwähnt wurde, linke ich auf den Beitrag) – ich würde mich freuen, wenn ihr mir auch mal verratet, wie ihr so unterwegs seid 🙂

Mobiles Arbeiten. Bislang gab es ein MacBook und mein geliebtes „Firefox“-Notebook von LG auf Windows-Basis. Letzteres hat nach nur zweieinhalb Jahren die Grätsche gemacht und sich ins digitale Nirvana verabschiedet. Grafikchip hinüber. Mal sehen, ob sich eine Reparatur lohnt.

Hier einmal mein defektes LG. Zweieinhalb Jahre alt, technisch trotzdem immer noch halbwegs aktuell. Siehe auch mein Anschaffungsbeitrag.

Schneller Ersatz musste her, die Frau will ja auch arbeiten. Also schnell mal bei Twitter und Facebook gefragt und ratz-fatz ein gebrauchtes MacBook (Late 2008 mit 4GB) gekauft. Momentan werkeln hier also gleich zwei MacBooks.

Jetzt werden sicherlich viele sagen: „watt, zwei MacBooks – hat der zuviel Geld?“

In normalen „PC-Zeiten“ habe ich wesentlich mehr für Hardware ausgegeben. Aufrüsten ohne Ende. Hier tauschen, da tausche. Das habe ich mir abgewöhnt. Ich zocke eh kaum an den Kisten.

Der Schreibtisch im Arbeitszimmer. Ich arbeite online bei notebooksbilliger.de. Da muss ich also ein bequemes und gut ausgestattetes Arbeitszimmer mein Eigen nennen.

An der Wand hängt ein günstiger 40″ Toshiba LCD, den ich günstig für 399,- geschossen habe.

Auf dem Schreibtisch ein 27″er iMac zum Arbeiten, eine FritzBox 7390, die ich gerade teste, ein 24″ Samsung TFT und zu Einrichten ein Fujitsu Esprimo Q1510 Windows PC.

Gedruckt wird auf einem WLAN-Drucker / AIO von Lexmark (Lexmark Interact S605). Natürlich mit Einzeltinten 😉

Zentraler Datenspeicher in meiner Bude ist die Synology DS710+. Ein wirklich gutes NAS mit gutem Speed und Funktionen, die ich brauche (Squeezebox-Server z.B.).

Der Sound in meinem Arbeitszimmer wird von einem Teufel Motiv 2 verursacht. Geiles Soundsystem. Muss man gehört haben.

Schwenken wir aus meinem Arbeitszimmer in die Küche, in der ich mich zwar nie aufhalte, aber trotzdem soll der Sound gut sein 😉 Die Teufel Dock hat zwar Anschluss für einen iPod, diesen benutze ich aber bekanntlich nicht mehr.

Im Schlafzimmer gibt es natürlich auch technische Spielereien. Nicht so wie ihr denkt – nix wildes 😉 Dort verrichtet eine Logitech Squeezebox Boom ihre Nachtschicht. Ich bin großer Fan von Hörspielen und höre abends zum Einschlafen mal ganz gerne das eine oder andere Hörspiel / Hörbuch.

Badezimmer. Jau – auch dort habe ich Gadgets. Eine Waage (Withings), die twittern kann. Aber das habe ich ihr abgewöhnt – zu peinlich nach der ganzen Völlerei im Urlaub. Schmalhans sollte jetzt Küchenmeister sein.

Telefonieren? Klar – mache auch ich. Oder mobil Surfen. Mit einem HTC Desire. Gab es ja unschlagbar günstig. Hat mich übrigens gefreut, dass ich mit dem Beitrag vielen eine Freude machen konnte – einige haben sich richtig per Mail bedankt 🙂

Unterwegs Surfen, Arbeiten und alles machen? Klar – hab ja auch n iPad 😉

Kleiner Schwenk in mein Wohnzimmer. Da brauche ich eigentlich nicht viel Worte verlieren:

42 Zoll LCD von LG (LG LH5000)

5.1 System von Teufel (Teufel Concept E300 digital)

Nintendo Wii (mit Balance Board und Guitar Hero) 😉

DVD-Player (Mullu Mullu Billig-Hobel, wird bald ersetzt)

Sky Receiver für die Bundesliga und Dokus (yeah, angekommen und nur 16,90 Euro im Monat)

Filme, Fotos und Musik kommen mit einem Xtreamer ins Wohnzimmer, den habe ich ganz neu. Noch habe ich nicht alles erkundet – aber das auf Linux basierende kleine Teil rockt einfach und ist trotz der ganzen Funktionen super einfach zu bedienen. Hach, ich liebe es, meinen Tonnen an 90er Eurodance-Videos zu streamen 🙂

Für den richtig warmen Sound im Wohnzimmer gibt es natürlich auch High Tech vom Feinsten:

So. Eigentlich war es das im Großen und Ganzen. Viel mehr gibt es da nicht zu schreiben. Ausser, dass ich noch einen lustigen Partykeller habe, der natürlich auch mit einer Anlage und diversen Geräten versehen ist. Dart- und Spielautomaten, Gameboy und C64. Zapfanlage soll dazu kommen. Zufluchtsraum für Männer eben 😉

Weitere kleine Gadgets die ich ganz gerne nutze sind eine Casio Exilim, meine DSLR Nikon D50 und meine Flip UltraHD.

Schon kurios, was man heute so im Hause hat. Früher in der Jugendzeit stand da eine Anlage, ein TV (kleine Röhre!) und ein aktuelles Daddel-Ding. C16, C64, Nintendo, Playstation, Sega Mega Drive, Gameboy usw…..

Also liebe Leser und Mitblogger. Lasst mal sehen – wie sieht euer digitales Leben aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

77 Kommentare

  1. Die Röhre bekommste doch für n Zwanni auf jedem Flohmarkt oder bei eBay 🙂

  2. Hans-Jürgen L. says:

    Kurz und bündig meine Hardware:

    iMac 21,5 (neu)
    MacBook Pro (2009) 15,6″
    MacBook 13,3 (2009)
    HP 2210i 21,5″ Monitor (neu)
    Netbook Lenovo S10-2
    Brother DCP-7030 (Drucker, Scanner und Kopierer / Laser)
    Samsung ML-1610 Laserdrucker
    FritzBox 3270
    IPhone 3 GS 16 GB

  3. Schlimm.
    Wär schon schön, wenn mal für ein paar Monate der Strom weg wer.

  4. Lebt denn dein MusicPal noch? (Habe selbst zwei Stück.)

  5. ShadowtheCrow says:

    Tja, was hab hier so….

    Schon mal nix mit einem angekauten Apfel… zu teuer für den Modeschnickschnack…

    PC-Hauptsystem:
    AMD PhenomII X4 940, 8GB Ram, 5770 Saphirre und zig Platten
    Tippen tu ich auf einer Sidewinder X6
    Und das Elend hier schau ich mir mit 2 22″ Full-HD von BenQ an
    Drucker hab ich norch einen HP OfficeJet Pro K550 im Netz hängen

    LapTop:
    MSI GX610 extreme (15,6″ jetzt mit 4GB Ram und 500GB Platte)

    Für Unterwegs:
    Lenovo ThinkPad X100e (11,6″ jetzt mit 3GB Ram und überall Internetflat)

    Meine Daten liegen Zentral auf einem QNAP 410 mit 4x1TB WD green PLatten drin, geiles Teil und neu kostet komplett ca 600€…

    Im Wohnzimmer hab ich einen 36″ Phillips mit Hintergrundlicht sonst nix erwähnenswertes…

    Mein Handy ist ein LG GD Mini 880, bin damit auch echt zufrieden…

    Meine Frau werkelt noch mit einem alten P4 1,8GHz rum hat aber auch 2 Monitore…. für Inet und Office reicht das auch noch….noch

  6. Also, ich habe hier zu Hause einen selbst zusammengebauten Rechner im Arbeitszimmer (ca. 1,5 Jahre alt, Quad Core mit Windows 7 64 Bit). Die meisten Daten befinden sich auf 3 externen Festplatten.
    Nebendran steht ein Bastel-Server mit ner 8GB Festplatte. Auf dem Schreibtisch ist noch ein älteres Toshiba Notebook mit Ubuntu 10.04, was ich hauptsächlich als TV-Recorder (oder TV-Gerät für Sport) nutze.
    Im Wohnzimmer nutze ich (oder hauptsächlich meine bessere Hälfte) ein Vaio Notebook. Das findet natürlich im Sommer seinen Einsatz auf dem Balkon.
    Ebenfalls im Wohnzimmer steht ein LG 47″ Fernseher für den totalen Genuss von DVDs oder Blu-Rays, die von der PS3 abgespielt werden. Manchmal streame ich auch Musik oder Videos von meinem Rechner auf die PS3. Ist Ideal bei Parties.
    Wenn Freunde im Haus sind wird häufig die Wii angeschmissen und kräftig abgerockt (Gitarren und Drums sind vorhanden).
    Seit 2 Tagen kann ich auch endlich ein Android mein Eigen nennen.
    Das HTC Desire ist echt der Knaller!

    VG
    Flo

  7. Ich sehe, dass Du potentiell genau in meine Zielgruppe passen würdest 🙂

  8. Finde ich dufte, dass bei dir mal in die Wohnung schauen durfte…man hast schon ein paar „Gadgets“ 😉

  9. Du hast das wichtigste an der Ausstattung vergessen: den Kaffeeautomat! 😛

  10. Sicher bekommt man Röhren für 20 auf dem Flohmarkt, aber wie die meistens aussehen ist eine andere Sache. Mir gefällt der Name „Roma“ 🙂

    Na mal sehen nächsten Monat ist Trödelmarkt in der Nähe vielleicht findet sich was.

  11. finde ich auch immer sehr interessant welche technik andere haben und wie sie sie einsetzen.
    zur röhre: gibt keinen besseren sound! ABER: hättest du mal deinen ipod nicht verkauft, bzw. hättest du dir so ein teil kaufen sollen http://www.fat-man.co.uk/docs/product_07/iTube_ValveDock_Carbon_Edition_2.shtml

    hab ich selbst und der sound ist unschlagbar. macht auch optisch was her.

  12. @Fabian: Ich kaufe ja auch nur, wenn es sich um Schnäppchen handelt. Niemand hat Geld zu verschenken 🙂

  13. Es ist immer wieder erstaunlich wie viel Geld heutzutage für Technikspielereien ausgegeben wird.

    Bei mir tut es immer noch ein kleiner Röhrenfernseher, der genau so alt sein dürfte wie ich. Das gleiche Triff auch auf die Musikanlage zu. Beides ist ungefähr 20 Jahre alt. Der Fernseher ist jedoch nicht mehr ganz so fitt – und wird durch einen neueren kleinen Röhrenfernseher ersetzt (für 20€ NEU! erworben –
    leider noch auf dem weg zu mir)

    Ich bin mit den Sachen zufrieden – jedoch ist so ein Teufel-Soundsystem schon etwas in das ich mich vergucken könnte 😉

  14. Hallo,

    mein Multimedia Home:

    iPhone 3G mit 16GB, Apple MacBook (Late 2008), Acer X3812 als HTPC direkt an meinem 37″ Philips HD-Ready TV, einen Pioneer AV-Receiver mit nem 5.1 Magnat System, Technics CD-Player, einen No Name DVD-Player der bald raus fliegt wegen dem HTPC, einen Pioneer Platten-Spieler, einer NAS-Platte von Buffalo mit 500 GB und eine neue Casio Exilim EX-FH20 die ich für 192€ bei Amazon erstanden habe, super schnäppchen muss ich dazu sagen! Für wilde Partys habe ich auch noch eine knapp 2000kw starke PA-Anlage im Hause.

    gruß Torben

  15. Natürlich hat die Anlage nur 2000 Watt bzw. 2kW 😉

  16. Sehr nette Technik und ich hätte auch deshalb nicht darauf geschlossen das du verheiratet bist. 😀

    Bei mir siehts noch ein bissel mager aus, Laptop, PC, iPhone und Stereoanlage. Aber bin halt noch Student und nicht das große Geld für Spielerein, allerdings soll bald das erste MacBook Pro kommen. 🙂

  17. Christian says:

    Hello Moto,

    na, das war ja ein Artikel ganz nach meinem Geschmack – Sowas habe ich bisher vermisst!

    Klasse, ich war auch mal „hier getauscht, da gekungelt“ und kann nachvollziehen, wie wertvoll es ist, wenn die Liebe das alles mitmacht :o)

    @topic: Besonders deine Nikon und die Synology interessieren mich (neben all den anderen schönen Spielereien!). Ich glaube, bei dir würd ich mich wohl fühlen 🙂

    Liebe Grüße, schönes Wochenende und mach weiter so!!!

  18. Schöne Übersicht…wirst aber doch so langsam zum Apple User. Hast das iPad nun gekauft? Dachte du wolltest nie eins…;)

  19. @Axel: Nope, immer noch treuer Microsoftie. Aber die schicken mir nie was zum testen 😉

    Das iPad habe ich doch vom 3Gstore.de bekommen, steht auch alles im Blog 🙂

  20. Hatte gedacht das ist nur zum testen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.