Mehrsprachiges Windows Vista für alle

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag bereits gestern schreiben – allerdings habe ich auf Arbeit eine größere Auswahl an Notebooks mit denen ich testen kann. Unglaublich aber wahr – auch Besitzer von Windows Vista Basic und Windows Vista Home Premium kommen nun in den Genuss, die Sprache ihres Betriebssystems wechseln zu können. Dieses Feature war bisher nur den Nutzern von Windows Vista Business oder Ultimate vorbehalten.

Möglich macht dieses ein kleines portables Freewaretool namens Vistalizator. Nur knappe 412 Kilobyte gross. Die Arbeitsweise ist einfach – Vistalizator starten, Sprachpaket auswählen, Neustart – fertig. Die von mir getesteten Sprachpakete waren übrigens Deutsch und Türkisch. Beide waren in nicht einmal fünf Minuten installiert. Man muss auch keine Angst haben – startet man Vistalizator ein weiteres Mal, so kann man bereits installierte Sprachpakete auswählen – nach einem Neustart ist alles wie gewünscht.

Sprachpakete stehen für die Vistaversionen mit und ohne Servicepack 1 zur Verfügung – diese Sprachpakete werden selbstverständlich von Microsoft geliefert (sowohl 32 als auch 64-Bit).

Folgende Sprachpakete sind vorhanden:

32-Bit ohne Service Pack 1

32-Bit mit Service Pack 1

64-Bit ohne Service Pack 1

64-Bit mit Service Pack 1

Es bleibt natürlich abzuwarten, wie lange es dauert, bis Microsoft diesem Treiben einen Riegel vorschiebt. Ich allerdings halte es für eine gute Alternative zu Vista Ultimate oder Business – zumal gekaufte PCs und/oder Notebooks nur mit einem vorinstalliertem Windows Vista Home Premium daherkommen.

Meine ausländischen Kunden wird Vistalizator jedenfalls gefallen – oftmals scheiterte es am Betriebssystem in deutscher Sprache – nun kann ich ihnen eine Hilfestellung geben, das legal gekaufte Betriebssystem in die jeweilige Sprache zu bringen. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Ist doch sogesehen illegal oder nicht? Gehört ja nicht zum Funktionsumfang von z.B. Vista Home Premium…

  2. Wie sieht das lizenzrechtlich aus? Halte ich für nicht legal…

  3. Ich besitze 3x legalerweise Home Premium.

  4. Toll, man muss frickeln und/oder zahlen um eine andere Sprache einzustellen. Irgendwo sollte das doch auch Grenzen haben, oder? Warum kann sowas nicht regulär und standardmäßig auswählbar sein? Wieder ein Grund mehr, warum ich Linux so mag.

  5. Da gebe ich dir absolut Recht Bernd.

  6. Du macht mich neugierig:
    Als was arbeitest du eigentlich?

  7. Ich mache Leuten Angebote, die sie nicht abschlagen können.

  8. Ah!
    Wusst ich´s doch IT-Berater!

  9. Nicht ganz – eher ne kleine Ameise in einem Elektrofachmarkt 😉

  10. Solange du nicht einer von den „Ich bin doch nicht Blöd“-Männern bist,
    die vorm Kunden weg rennen…
    ist noch alles in grünen Bereich!

  11. Och, ich denke, dann wäre ich mit meinem Wissen eine gar nicht so schlechte Partie für den Kunden, oder? 😉

  12. Ich kanns mal wieder nicht glauben. Fuer ein Language Pack ganze 200++ MB. Will M$ eigentlich alle verarschen? -.-

  13. Nimm türkisch – hat nur 141 Megabyte 😉

  14. Sehr coole Sache! Hab mir Gestern ein neues TP gekauft und da ist Vista Business drauf. Man kannst Du nicht schneller posten? Hätte mir Geld sparen können 😉
    Ernsthaft, ich hätte auch so Business genommen aber das Programm ist einen spitzen Tipp. Wie oft bei Dir!

  15. Mal ne ganz andere Frage.

    Caschy, du richtest doch öfter PCs ein! Wie groß macht man die Vista Systempartition für Home Premium 32bit?

    Temp und Eigene Dateien werden ausgelagert auf eine andere Partition. Systemwiederherstellung würde ich gerne aktivieren.
    Dazu sollte natürlich möglichst aus Performance Gründen 20 % frei bleiben und ich möchte auch beim SP 2 und eventuellen weiteren SPs keine Platzprobleme bekommen.

  16. Also, ich hab jetzt auf dem Notebook 20 Gigabyte belegt (von 100 GB, die frei sind). Hab zumeist (für meine Belange) ca. 30-40 Gigabyte für das Installationslaufwerk genommen – zu XP-Zeiten. C:\ nehme ich wirklich nur für Programme – alle Dokumente lagern nicht auf C:\.

  17. Danke für deine Antwort. Ist ne wichtige Frage für mich, bald kommt mein neuer PC: 4 x 2,66 GHz, 4 GB Ram und 1000 GB Festplatte nebst GeForce 9800X2. Sprich: Ne runde Sache…

    Ich plane auch so:
    C: Nur Vista
    D: Nur Daten
    E: Nur Programme und Spiele.

    Und jetzt eben die Frage, wie viel der real 932 GB ich für Vista nehme. Im Netz gehen die Meinungen auseinander, von 24 bis weit über 100 GB.

    In meiner Überlegung sind auch schon zwei recht großzügige Zahlen: 82 GB oder 132 GB, und ansonsten auch 100 GB.

    Also XP interessiert mich ja jetzt nicht, aber du hast für Vista 100 GB, richtig? Systemwiederherstellung an?

  18. Mal davon ab, dass deine Platte effektiv keine 1000 Gigabyte hat, halte ich 100 GB für nen runden Wert. Habe ich auch – inklusive aktivierter Systemwiederherstellung.

    Natürlich gehen die Meinungen je nach verwendeter Hardware beziehungsweise Backupstrategie auseinander.

    Hat jemand ein kleines RAID1, dann ist die Partitionierung m.M. nach egal.

  19. Die Platte wird real 932 GB haben, hab ich geschrieben.

    100 GB meinst du, jo macht schon Sinn. Hatte bisher vielleicht 82 gedacht, aber ist vielleicht doch etwas knapp.

    Ich guck mal.

  20. @caschy:

    Du hast ja auch ne 100 GB Systempartition für Vista, wie ich auch. Darf ich mal fragen, wie viel GB du dort für die Systemwiederherstellung hast?

    Hast du die 15% oder hast du einen eigenen Wert?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.