MEGA: Windows Phone-Client kommt im Frühjahr 2014

In einer Anfrage per E-Mail haben Mitarbeiter des Cloudspeichers MEGA die Frage beantwortet, wann denn eine App für die Plattform Windows Phone erscheinen wird. Die Antwort lautet, dass die App im Frühjahr 2014 erscheinen werde. Kuriose Geschichte eigentlich, nicht einmal die Cloudspeicher-Größe Dropbox hat es für nötig gehalten, einen offiziellen Client für Windows Phone zu veröffentlichen und Google realisiert ja eh keine Apps mehr für die Windows Plattform.

MEGA Windows Phone

Nachdem man bei MEGA eine Android- und iOS-App realisiert hat, folgt nun also tatsächlich Windows Phone. Wer ein Windows Phone besitzt, der kann auch schon MEGA besuchen und bekommt die Meldung angezeigt, dass bald eine native App erscheinen soll. Für einige vielleicht eine interessante Alternative zum Microsoft SkyDrive. MEGA bietet derzeit 50 Gigabyte Speicher für jeden Kunden kostenlos an.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. ms und mega passen gefühlt irgendwie auch gut zusammen…….jedenfalls nach meinen persönlichen erfahrungen. das meiste kann man insbesondere zu den mega-betreibern auch anderweitig in erfahrung bringen wenn man noch keine eigenen erfahrung sammeln durfte

  2. Eine App die keiner braucht für ein Betriebssystem das keiner will. Passt ja wie die Faust aufs Auge.

  3. @garand:
    Das ist ja wie mit den Kommentaren hier 🙂 keiner braucht sie.

  4. Kim Dotcom hat es echt verstanden immer wieder Fuß zu fassen. In der Jenke Reportage war er echt irgendwie sympatisch. Ich denke er sieht den ganzen Markt im Netz aus Sicht der User und weiß genau womit er Geld machen kann. Wenn er es schafft als erster eine kostenlose Alternative im Bereich um 50 Gb für das Windowsphone zu bringen ist das eine klasse Marketingstrategie und er hat verstanden wo die Lücke ist.

  5. Und sein Geld verdient er dann doch wieder mit den Raubkopien die bei ihm gehostet werden. Ein Selbstdarsteller vor dem Herrn der vor allem durch dubiose Geschäfte zudem geworden ist, was er ist. Kann ich einfach nicht sympathisch finden sowas. Hat aber auch zu RTL gepasst die Reportage.

  6. Genau so wie minikommentare XD

    Nein, ernsthaft. Wer würde denn bitte seine privaten oder geschäftlichen Daten jemanden anvertrauen der in meinen Augen nachweislich ein Verbrecher ist und dem gerne mal seitens der Justiz alle Dienste gesperrt werden? So dumm werden wohl kaum viele sein. Also sind die „verschlüsselten“ Daten auf den Servern illegale Kopien von was auch immer oder reiner Datenmüll. So oder so sind es genau die Sachen die man nicht auf dem Smartphone haben sollte. Also wofür eine Woche APP? Mir fällt kein sinnvoller legaler Anwendungsfall ein.

  7. @Philip

    Für Windows gibts doch schon nen Mega Client.

    Die App für iOS läuft jedenfalls sehr performant ?

  8. Stimmt. Das Geflame gegen eine nachweislichen Verbrecher der sein Geld durch kriminelle Geschäfte gemacht hat ist ja so lächerlich.Der arme Kim Dotcom hat ja gar nichts böses gemacht. Ist nur Opfer der Justiz. Der Ritter der Gerechtigkeit!

  9. Den Block hat er nicht nur wegen des letzten Kommentars verdient. Guck mal ein bisschen höher. Solche Trolls brauchst du nicht.

  10. Aber wie dumm muss man sein, wenn man solche Kommentare nicht einmal anonym macht? Besondere Chuzpe oder besonders dumm.

  11. Wie sicher kann man denn sein, dass das sein echter Name ist?

  12. Schaut euch doch einfach sein Twitter Bild an, dann wisst ihr dass er außer trollen nicht viel Freude im Leben hat.

  13. porscheproletos says:

    Benny 1. Dezember 2013 um 01:23 Uhr

    Und sein Geld verdient er dann doch wieder mit den Raubkopien die bei ihm gehostet werden. Ein Selbstdarsteller vor dem Herrn der vor allem durch dubiose Geschäfte zudem geworden ist, was er ist. Kann ich einfach nicht sympathisch finden sowas. Hat aber auch zu RTL gepasst die Reportage.

    Sag mal Benjamin, hast Du eigentlich einen guten Anwalt? Ich frag nur, weil Du ja offensichtlich weißt und Belege dafür hast, dass die Betreiber von Mega bzw. einer der Eigentümer, ihr Geld mit Raubkopien verdienen. Ich mein Du solltest Belege dafür haben, ansonsten greift hier das Strafgesetzbuch § 187 Verleumdung. Nur so, falls mal einer auf die Idee kommt, gegen solche Kommentare vorzugehen weil er sich auf den Schlips getreten fühlt.

    @ Cashy

    Für die Maulkörbe der Political Correctnes hab ich kein Verständnis. Denkverbote und Sprechverbote zieren totalitäre Systeme. Freie Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass ich selbst die Freiheit scheisse finden kann! Abgesehen davon, solltest Du dich mal mit psychatrisierenden Begriffen auseinandersetzen bevor Du sie verwendest. In der Regel werden solche Begriffe von politischen Aktivisten im Rahmen ihrer Ideologie verwendet um Kritiker mundtot zu machen und zu stigmatisieren.

    p.s.: Das nicht verwenden von FC Bayern Flaggen als Motiv auf Fotos von Dir, lässt mich schlussfolgern, das Du bavarianphob bist.

  14. @porscheproletos: Die Aussage mit Fussek vergleichen? M. M nach nicht angebracht.

  15. Warum kommst du dann überhaupt hier her?

    Nichts besseres in dein Leben zu tun? Schon schade das wir uns hier mit dir abtun müssen weil du sonst wahrscheinlich nicht weißt was du mit deiner Zeit tun sollst.

    Keine Freunde, niemand der einen mag da kann man schon verbittert werden.

    Bekommst ein Keks vielleicht hilft das ja, ich denke aber eher nicht…

  16. hat denn jemand geschrieben, dass du nervst? ^^

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.