MEGA: Filehoster mit neuer Android-App

Was macht eigentlich der Filehoster MEGA? Gefühlt ist es ein bisschen ruhig geworden. Große Pläne hatte man, Mail, Messenger, Synchronisation – alles sicher, das Meiste kostenlos bis kostengünstig. Zumindest in Sachen Android-App hat man nun wieder ein wenig nachgelegt und diese in einer frischen Version, allerdings als Beta veröffentlicht.

[appbox googleplay nz.mega.android]

Diese kann nun besser mit Accounts umgehen, die große Datenmengen und Ordner beinhalten, zudem wurde ein verbessertes Interface eingesetzt. Zu den weiteren Neuerungen gehört der Zugriff auf Ordner, die mit euch geteilt wurden, zudem könnt ihr im Gegenzug aus der MEGA Android-App heraus Ordner mit anderen Nutzern teilen. Auch die Upload-Möglichkeit von Videos und Bildern wurde verbessert, zudem ist es nun möglich, Audio und Video direkt auf das Gerät zu streamen. Sicherlich gute Nachrichten für die, die MEGA nutzen. (via MEGA)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ist vermutlich so ruhig geworden, da 99% der PR und Lautstärke von Kim persönlich ausgingen. Nachdem der raus ist, ist es halt sehr ruhig. Offiziell gehört oder gehörte seiner Frau ja der Löwenanteil. Dass das aber nur Makulatur war, dürfte jedem klar sein.

    Er hat ja jetzt erst Mal mit seiner Auslieferung zu kämpfen^^

  2. Der Dienst tut was er soll. Mehr kann man dazu nicht sagen. Bin sehr zufrieden mit MEGA.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.