MEGA bekommt Bildbetrachter

Der Clouddienst MEGA macht vielen Spaß: 50 GB Speicher kostenlos sauberes Interface, ordentlicher Speed und neben den Apps für iOS und Android hat man sogar einen funktionalen Synchronisations-Client für Windows am Start. Dass man zum Start des Dienstes nicht gleich ein paar nützliche Funktionen eingebaut hat, mit denen andere Dienste bereits aufwarten, mag manchen unverständlich erscheinen (mir übrigens auch) – aber bei MEGA rüstet man halt Stück für Stück nach. Ganz frisch hat man einen Bildbetrachter in das Web-Interface eingebaut, der auch in die mobilen Apps einließen soll. Aber wie ich mal sagte: MEGA hat halt bei mir persönlich kein Standing für persönliche Daten, die ich eh spärlich in die Wolke blase – dazu würden dann auch private Fotos gehören.

Bf3aQnjCYAAGPq8

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Persönliche Daten lass ich auch aus der Cloud draußen aber wenn ich sie iwo speichern würde dann da. Bei Kim Dotcom weiß man wenigstens dass die Daten sicher sind.

  2. Marianne & Michael says:

    hahaha… :->

  3. @DanielF

    Ich lachte herzhaft…

  4. Seit gestern habe ich meinen NAS Cloud Speicher. Da schaut Kim.com Mega blaß aus 😉

  5. @Holgi
    So ein Blödsinn.

  6. Wie funktioniert das eigentlich? Die Bilder sind ja verschlüsselt auf dem Server… Esseidenn, alles wird clientseitig gemacht…

  7. Ne quasi unwirksame Verschlüsselung übrigends.

  8. Wurde die Verschlüsselung eigentlich schon mal von unabhängiger Seite glaubhaft überprüft? Ansonsten haben wir mit MEGA ja nur ein weiteres Dropbox, diesmal in rot.

  9. @Toni
    Du sprichst in Rätseln. Bitte „Blödsinn“ definieren !!!

  10. Kim ist nicht dumm. Er gibt zwar 50 GB Speicher kostenlos ab, aber nur 10 GB Transfervolumen. LOL

  11. @pahnik von Box geklaut die Idee 😉

  12. Besucherpete says:

    Wie differenziert ihr eigentlich „persönliche“ und andere Daten? Ich würde sagen, dass ich z.B. ausschließlich persönliche Daten habe. Wenn es keine persönlichen Daten wären, hätte ich sie nicht – oder doch? Wie ist das bei Euch?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.