Medion: Zwei neue Skills für Alexa veröffentlicht

Medion produziert ja nun schon seit langer Zeit allerhand smarte Gerätschaften, die euch den Alltag daheim erleichtern sollen. Doch viele sind bislang entweder noch an eine App oder eine Fernbedienung gebunden oder werden noch ganz oldschool manuell ein- und ausgeschaltet. Zumindest für einen Teil dieser Geräte wird sich das nun ändern, sofern ihr auch ein Alexa-taugliches Gerät wie einen Echo oder Echo Dot besitzt.

Denn neuerdings sind zwei neue Skills für Alexa verfügbar: Medion Robots und Medion Pet. So sind mit einem unterstützten Medion-Saugroboter beim Robots-Skill folgende Kommandos möglich:

  • „Alexa, sage MEDION Robots Reinigung starten.“
  • „Alexa, sage MEDION Robots reinige im Spiral-Modus.“
  • „Alexa, sage MEDION Robots aufladen.“

Mit dem Skill Medion Pet könnt ihr mit entsprechendem Gerät von unterwegs per Alexa euer Haustier mit Snacks versorgen oder einfach mal nach dem Rechten schauen:

  • „Alexa, sage MEDION Pet füttern“
  • „Alexa, sage MEDION Pet füttere 3 Portionen“
  • „Alexa, sage MEDION Pet aktiviere Zeitpläne“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Meinen Hund oder Katze per Sprachsteuerung füttern? Autsch das geht garnicht. Gerade über das Futter geben, festigt man die Beziehung zwischen Mensch und Tier. Aufgrund meiner Behinderung nutze Ich Sprachsteuerung (Alexa & Google) in allen Lebenslagen, aber meine Hunde werden von mir gefüttert.

    • Wer seine Beziehung mit dem Tier übers Füttern festigen muss, sollte ganz andere Sachen überdenken. Körperkontakt, Training und generelle Zuneigung…
      Son Ding ist halt ein weiterer Weg seinen Tieren Interaktion zu verschaffen, wenn man mal nicht zu Hause ist. Ganz klar nicht als Ersatz gedacht… ist ja auch, technisch bedingt, nur für Trockenfutter.
      Wenn das Tier Spaß dran hat, warum denn nicht.

      • Daniel, das teil ist eher was für Faule Menschen, warum soll der Hund spass an einem Futterautomat haben? Füttern ist immer ein Ritual. Hunde rufen in die Küche zur Futterstelle. da wird sitz gemacht, bis ich die Näpfe mit dem Fuß von der Theke geholt habe (erst auf den Boden) dann an die richtige Stelle gestellt habe. Dann kommt das Kommando das sie an die Näpfe dran dürfen. Wenn man weg geht, brauchen die kein Futter. zu 95% sind die immer dabei, außer einkaufen und Arztbesuch.

        • Daniel, Trockenfutter gibts nur im Spiel. Entweder versteckt (Suchspiel) Oder es kommt in eine Schnüffeldecke, oder Kegel (der bewegt werden muss, damit Futter raus kommt). Andere Variante, Die Hunde müssen Kommando ausführen, Bleib Übungen etc. Dann gibt Trockenfutter als Belohnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.