Medion MD 19500: Saugroboter ist ab 20. April bei Aldi Nord im Angebot

Bei Aldi Nord ist ab dem 20. April mal wieder ein Saugroboter von Medion im Angebot. Etwa hatte der Discounter ja schon des Öfteren den MD 18500 parat, nun ist es aber der Medion MD 19500, welcher um die Gunst der Kunden buhlt. Als Preis sind recht schmale 111 Euro ausgerufen.

Statt wie der MD 18500 chaotisch zu arbeiten, reinigt der MD 19500 mit der Hilfe von Gyro-Sensoren. Er fährt den Raum nach Quadraten ab. Eine Ladung soll für 90 Minuten Reinigung ausreichen. Zudem ist es auch möglich, am Gerät einen späteren Start zu programmieren. Nach dem Saugen fährt der Roboter freilich von selbst zurück zur Ladestation. Der Schmutzbehälter fasst dabei 0,3 Liter. Starten kann die Reinigung wahlweise über die mitgelieferte Fernbedienung oder aber über einen Knopfdruck direkt am Sauger. Mit 30 x 8 cm soll der Runde Helfer auch unter den meisten Schränken und Sofas hindurchfahren.

Unterschiede zwischen dem älteren Medion MD 18500 und dem neuen MD 19500? Sieht für mich in erster Linie so aus, als habe Medion da offenbar die Navigation verbessert, wie und ob sich das wirklich in der Praxis auswirkt, ist aber schwer zu sagen.

Technische Ausstattung und Daten des Medion MD 19500:

  • Intelligentes Navigationssystem 2.0 dank Gyro-Technologie
  • Die Reinigung erfolgt Bahn für Bahn
  • Start auf Knopfdruck am Gerät oder Fernbedienung
  • Betriebszeit bis zu 90 Minuten
  • Ladezeit ca. 4,5 Stunden
  • 0,3 Liter großer und leicht herausnehmbarer Schmutzbehälter
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation
  • Abmessungen / Gewicht: ca. 30 x 8 cm / ca. 2,05 kg
  • Lieferumfang: MD 19500, Ladestation, 2 Filter, 2 Seitenbürsten und 2 Ersatzseitenbürsten, Reinigungsbürste, Fernbedienung (inkl. 2 x AAA Batterien)
  • Preis: 111 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Apropos Navigation: Ich habe meinen MD18500 nun aus der Stube verbannen müssen. Das Ding hatte eine Lieblingsecke, aus der es kaum zu vertreiben war. Diese Ecke ist nach zwei Seiten komplett offen, er rannte aber immer gegen unsichtbare, nur für ihn sichtbare Hindernisse oder drehte sich minutenlang wie eine Kröte mit Gehirnerschütterung orientierungslos im Kreis. Falls er es dann mal schaffte, sich von diesem Quadratmeter zu befreien, kam es oft vor, dass nach zwei Metern umkehrte und wieder in seine Ecke zurückfuhr.
    Ich habe keine Ahnung, woran es liegt. Reflexionen des Fußbodens? Bermudadreieck für Staubsaugerroboter?
    Ich war jedenfalls mehrmals kurz davor, das Ding an die Wand zu werfen.

  2. „Kröte mit Gehirnerschütterung orientierungslos im Kreis“
    Made my day

  3. Ich hatte den MD18500 auch mal zur Probe da, was Du beschreibst, scheint eine Fehlfunktion, etwas derartiges hatte ich nie. Bei einem anderen Modell rasteten die Absturzsensoren immer aus, wenn die Sonne zu stark geschienen hat, die Folge war dann aber die gleiche: Der Roboter drehte mitten im Raum an der Kante eines Schattens um, weil er Angst hatte, abzustürzen.

  4. Ui, für 111 Euro ist das ein gutes Angebot. Viele waren ja mit dem MD18500 schon zufrieden (ich in quadratischen Räumen ohne Hindernissen auch), aber wenn die Gyro-Technologie gut implementiert ist, dann saugen solche Sauger deutlich effizienter als Chaos-Sauger. Könnte für alle, die keine 300 € für Laser-Navigation in die Hand nehmen wollen, ein gutes Angebot sein.

  5. Haha, der gesamte Kommentar von Ingo ist herrlich lustig.

  6. Was ich gerade bei ComputerBILD las, Schande über mein Haupt, der Sauger bekommt keine Walzenbürste. Hat jemand Erfahrung mit Staubsaugern ohne diese Walze? Das er auf Teppichen Chancenlos sein dürfte, ist klar, aber wie sieht es auf Hartböden aus?

Schreibe einen Kommentar zu XHardi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.