Medion MD 18861: Saugroboter mit Laser-Navigation ab 12. Dezember für 299 Euro bei Aldi

Aldi, sowohl die Nord- als auch die Süd-Filialen, haben ab dem 12. Dezember einen Saugroboter von Medion im Angebot. Dessen technische Daten lesen sich, gemessen am Preis von 299 Euro, gar nicht so übel. Denn trotz des verhältnismäßig niedrigen Verkaufspreises, bringt der Roboter-Staubsauger Laser-Navigation mit.

Das heißt, der Medion MD 18861 erstellt somit auch präzise Raumkarten. Es kommt zusätzliche Gyro-Technologie zum Einsatz. Klar, dass ihr den Sauger auch per App für sowohl Android als auch Apple iOS steuern könnt. Dafür müsst ihr den Haushaltshelfer natürlich ins Wi-Fi-Netzwerk einbinden. Laut Medion könnt ihr in der offiziellen App dann auch eine Zonen-Reinigung starten oder z. B. No-Go-Areale definieren.

Als Laufzeit gibt Medion 120 Minuten an. Die komplette Aufladung dauert laut dem Hersteller etwa drei Stunden. In der App dürft ihr auch Zeitpläne anlegen, falls der Medion MD 18861 beispielsweise täglich ran soll, wenn ihr gerade auf der Arbeit herumlungert. Der Robo nutzt zwei Seitenbürsten sowie eine Hauptbürste an der Unterseite. In den Staubbehälter passen dabei 0,6 Liter an Schmutz. Als Höhe nennt Medion 9 cm, sodass der Sauger hoffentlich auch unter den meisten Sofas hindurchfährt.

Falls ihr Interesse habt, dann findet ihr den Medion MD 18861 ab dem 12. Dezember 2019 im Angebot von Aldi Süd und Aldi Nord. Er kostet 299 Euro. Unten habe ich für euch auch noch einmal die wichtigsten, technischen Eckdaten zusammengefasst. Was aber nervt: Medion gibt leider die konkrete Saugleistung nicht an – auch nicht auf der offiziellen Produktseite. Da hilft dann hoffentlich ein Blick auf die Verpackung im Geschäft.

 

Technische Ausstattung und Daten des Medion MD 18861:

  • Automatische und gründliche Reinigung, dank Hauptbürste, zwei Seitenbürsten und kraftvoller Motoren
  •  Steuerung mittels Android- oder iOS-App
  • Kontinuierlicher Laser-Umgebungsscan, Festlegung von „no go“ Bereichen
  • Verbindung zum Saugroboter erfolgt über WLAN
  • Kalender für Reinigungszeiten
  • Li-Ion Akku
  • Betriebszeit bis zu 120 Minuten
  • Ladezeit ca. 3 Stunden
  • Hocheffizienter Staubfilter – ideal für Allergiker
  • Leicht zu entnehmender 0,6 L Schmutzbehälter
  • Diverse Sensoren (Fallsensoren, Soft Touch Stoßsensoren, Laserscanning)
  • Automatische Rückkehr zur Ladestation und ggf. Fertigstellung der Reinigung
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: ca. 34,6 x 9 x 34,6 cm / ca. 3,5 kg
  • Lieferumfang: Saugroboter, Netzadapter, Ladestation, Staubbehälter, Staubfilter, Hauptbürste, 2 x Seitenbürste, Reinigungsbürste und Dokumentation
  • Preis: 299 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Was sind No-Go-Arale?

  2. Hey Caschy schonmal über eine Premium User Funktion nachgedacht? Ich weis ja das du von deinem Blog lebst, aber die Menge an Werbung ist langsam nicht mehr feierlich! Der Leseföuss wird ständig unterbrochen…

    • +1.

      Ich habe den Werbeblocker immer aktiv, aber seitdem ich für Golem pur bezahle habe ich dabei ein gutes Gefühl.

      Das würde ich hier bei Caschy genau so sehen.

    • Wozu gibt es Adblocker? Ich habe wirklich kein Problem mit ein wenig nicht aufdringlicher Werbung aber ohne Adblock geht es leider nicht mehr und überall wo es möglich wäre einen Obulus zu bezahlen, nur weil ich dort ab und zu etwas lese sehe ich nicht ein zu mal das sehr schnell sehr viel Geld im Monat wäre. Es wird mit der Werbung eben massiv übertrieben und imho sind die meisten Betreiber selber Schuld das die meisten nur noch mit Adblockern unterwegs sind.

    • Ich finde es nur auf dem Smartphone wirklich heftig übertrieben.

      Am PC habe ich diese Seite zur Ausnahme hinzugefügt, da ich die Werbung dort nicht als aufdringlich empfinde.

      Ich vermute, dass für jeden, der einen Adblocker anstellt nunmal mehr Werbung für alle anderen gezeigt wird/ werden muss.

    • Da habe ich wohl Glück mit meinem RSS-Reader. Ich habe Werbung nicht ausgeschaltet, dennoch sehe ich hier keine (gReader).

  3. Bei mir gibt’s keine Werbung, Dank Pihole.

  4. Den Robrock gibt es (aus Deutschland) auch immer häufiger um die 300€. Ich würde mal abwarten, ob das Medion-Gerät da mithalten kann.

    • Das stimmt. Hier ist aber der Support viel besser und eventuell gibt es ja auch die Aldi-typischen 3 Jahre Garantie.

      • 3 Jahre Garantie bringen mir aber auch nichts, wenn das Ding nur halbherzig saugt. Ich schätze den Roborock deutlich besser ein, weil ich vermute, dass Medion die Kompetenz fehlt. Über einen Vergleichstest würde ich mich daher sehr freuen, auch wenn der S50 schon fährt 😀

  5. Wahrscheinlich nur 2,4 GHz WLAN, oder? Sonst hört sich das Gerät schon attraktiv an, ne Fernbedienung wäre für mich aber obligatorisch, ich hasse es, das Handy immer vorkramen zu müssen.

  6. Schaut für mich mehr nach einem Marketingspiel aus. Ein Lidar, wie man ihn vom Roborock und anderen guten Modellen kennt, sitzt eigentlich immer oben auf dem Sauger und dreht sich um 360°. Da dieses Medion Modell oben komplett flach ist würde ich fast behaupten die nutzen vorne nur Laser Distanzsensoren und nennen dies dann „Laser Navigation“.

    Dann lieber den Roborock zu nem ähnlichen Preis

    • Korrekt. Solange wir nicht wissen zu welchem Gerät er baugleich ist und wie man die Firmware austauschen kann, heißt es Hände weg!!!

      Die Seite ist auf dem Hand angesichts der Werbung wirklich eine Qual, am PC geht es.

      Für die Qualität wäre ich aber definitiv nicht bereit zu bezahlen. Oftmals fehlt Hintergrundrecherche und es werden bloß Pressemitteilung wiedergegeben.

    • Kann aber sogar ein Vorteil sein. Mein zu gegebener Maßen bereits zwei Jahre alter Mi hat sich seinen Laser Turm leider unter einem Schrank abgefahren. Der Laser hat irgendwie wohl gemessen, dass der Sauger unter den Schrank passt, der Bumper passte drunter, der Laser Turm nicht.

      Wenn die Messergebnisse vom Medion ok sind, warum nicht?

  7. Nehmt einfach einen Staubsauger.
    Ein wenig körperliche Tätigkeit hat noch keinem geschadet.

  8. Ok, stelle fest, ganz schön viel Werbung! AdBlocker wieder an.

  9. Nach einigen Enttäuschungen mit Medion-Geräten, jedes Mal in der Hoffnung, ein gutes Gerät zu bekommen, hab ich es aufgegeben, zu hoffen. Die Werbung für den Müll muss man meiner Ansicht nach wie ein Arbeitszeugnis lesen: Nach dem suchen, was NICHT drin steht.

    Zum Beispiel die angesprochene fehlende Angabe zur Saug- bzw. Motorleistung. Oder weitere Angaben zum Akku – 14,4V allein sagt nicht viel aus. Auch nicht, was Medion unter kraftvollem Motor versteht. Könnte man mit Leistungsangaben belegen. WLAN wird erst gar nicht erwähnt. Kann bequem per App gesteuert werden, heißt nicht, dass die App intuitiv bedienbar ist. Hocheffiziente Staubfilter… wenn die für Allergiker Ideal wären, würde man denen Fakten zum Filter an die Hand geben, wenn man sie ernsthaft als Zielgruppe anvisiert hat. Stichwort HEPA.

    Sicher. Nicht jede Eigenschaft wird zuverlässig von jedem Käufer benötigt. Für das angepriesene Gesamtpaket scheint mir der Preis mangels – m.M.n. bewusst unterschlagenen – Informationen noch zu hoch zu sein.

    • Danke. Endlich mal jemand, der noch wirklich liest und sich nicht von „effizient“, „kraftvoll“ oder „einfach zu bedienen“ blenden lässt. Bei denen alles im Auge des Betrachters liegt und äußerst dehnbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.