Medion Life X15060: 4K-TV mit Dolby Vision ab 24. Oktober bei Aldi Süd im Angebot

Bei Aldi Süd ist ab dem 24. Oktober 2019 mal wieder ein 4K-Fernseher von Medion im Angebot. Es handelt sich ganz konkret um den Medion Life X15060, welcher für 329 Euro zu haben sein wird. Für jene Summe bekommt ihr einen TV mit 50 Zoll Diagonale, 3.840 x 2.160 Bildpunkten und Unterstützung für sowohl HDR10 als auch Dolby Vision. Zudem sind die Apps für Amazon Prime Video und Netflix bereits vorinstalliert.

Wie ihr vielleicht ahnt, so hat der günstige Einstiegs-TV den üblichen Haken: Die Helligkeit ist mit 350 cd/m² (typ.) recht niedrig gelagert, sodass man nicht von der hochwertigsten HDR-Darstellung ausgehen sollte. Dafür muss man eigentlich mit mindestens 1.000 nits kalkulieren, die hier bei weitem nicht erreicht werden. Auch dürfte eine Edge-LED-Beleuchtung zum Einsatz kommen, sodass die Ausleuchtung sicherlich nicht sehr gleichmäßig ist.

Ansonsten bietet der Medion Life X15060 die üblichen Features, etwa drei Ports für HDMI 2.0 und auch die Option den TV über mobile Endgeräte zu steuern – über Medions Life-Remote-App (Apple iOS; Android). Dank Energieeffizienzklasse A+ soll auch der Stromverbrauch moderat verbleiben.

Falls ihr eventuell an dem Medion Life X15060 Interesse habt: Es gibt ihn, wie eingangs erwähnt, ab dem 24. Oktober 2019 bei Aldi Süd für 329 Euro im Angebot. Vielleicht ja als Zweitgerät eine Idee?

Technische Ausstattung und Daten des Medion Life X15060:

  • 125,7 cm (50“) LCD-TV mit Ultra HD Auflösung und LED-Backlight
  • Dolby Vision für starke Kontraste und brillante Farben
  • HDR10
  • HD Triple Tuner (DVB-T2 HD, DVB-C, DVB-S2)
  • Integriertes WLAN
  • PVR ready
  • CI+-Schnittstelle
  • Life Remote App kompatibel
  • Netflix und Amazon Prime Video App zum streamen von Filmen und Serien direkt auf dem Smart-TV
  • HbbTV
  • Wireless Display
  • AVS (Audio Video Sharing)
  • Automatische Senderprogrammierung (APS)
  • Kindersicherung
  • Sleeptimer
  • Statischer Kontrast von 5.000:1 (typ.)
  • Physikalische Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel
  • Seitenverhältnis 16:9
  • Helligkeit 350 cd/m² (typ.)
  • Integrierte Stereo-Lautsprecherboxen (2 x 10 W RMS) mit DTS-HD-Unterstützung
  • Anschlüsse: 1 x Antenne, 1 x Satellit, 2 x USB, 1 x LAN RJ-45, 3 x HDMI 2.0 mit HDCP 2.2-Entschlüsselung, 1 x VGA (15 Pin D-Sub, YUV), AV In (Cinch), Kopfhöreranschluss (3,5 mm Klinke), Digital Audio Out (SPDIF) (optisch)
  • Lieferumfang: Smart-TV, Standfüße inkl. Schrauben, Fernbedienung inkl. Batterien, YUV-Adapter, Bedienungsanleitung, Garantiekarte
  • Abmessungen (B x H x T) / Gewicht: ca. 112,7 x 65,6 x 7,5 cm / ca. 10,7 kg (ohne Füße) / ca. 112,7 x 72,2 x 27 cm / 11,1 kg (mit Füßen)
  • Preis: 329 Euro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Mal eine Verständnisfrage:
    Wenn man, so wie ich und vermutlich viele andere, die Ihre Geräte nicht nach einem halben Jahr, weil jetzt irgendein neues Kürzel „in“ ist, tauscht, sondern sie 5 oder 10 Jahre nutzt:
    Wahrscheinlich ist selbst dieser Fernseher doch in den meisten Belangen besser als der alte und der Nutzer damit für kleines Geld zufrieden. Klar, wenn der Vorgänger oder das Hauptgerät ein noch aktueller Spitzenfernseher eines Markenherstellers ist, wird das Aldi-Gerät wohl eine Enttäuschung sein, aber wenn man wie ich einen 7 oder 8 Jahre alten 47 Zoll FHD (ehemals) Smart-TV hat, der damals 700 Euro gekostet hat?

    Sound ist sicherlich schlechter als bei älteren LCDs mit Gehäusen, die noch Platz für Lautsprecher nach vorn gelassen haben, aber da reden wir dann auch eher von 32 Zoll und deutlich älter als 10 Jahre (wie in meinem Schlafzimmer).

    Oder ist es einfach so, dass ich statt für 329 Euro bei Aldi für 400 Euro ein deutlich besseres Markengerät bekomme und daher das Preis-Leistungsverhältnis schlecht ist?

    Mein Eindruck, bei vielen Aldi-Nonfood-Produkten ist, dass die Qualität zwar oft nicht beeindruckend ist, aber um sicher bessere Qualität zu bekommen, man sich auch bei Markenherstellern vom Einstiegssegment entfernen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.