Medion Erazer Cloud Gaming: Betaphase des Streamingangebots für Spiele gestartet

Wie im August bereits angekündigt, startet der Gamestreaming-Dienst Medion Erazer tatsächlich schon zu Ende dieses Jahres, und zwar heute – allerdings erst einmal in einer Betaphase. Für das Angebot vorab anmelden konnte man sich auf der letzten gamescom in Köln, auf der IFA 2019 und online. Die Beta startet heute für all diejenigen von euch, die diese Möglichkeiten genutzt hatten. Während der Testphase soll das Angebot komplett kostenlos bleiben (was sich meiner Meinung nach auch für eine Beta so gehört), danach sollen 9,99 Euro pro Monat anfallen, einen kostenlosen Probemonat inklusive. Das Abo ist dann monatlich kündbar.

Medion Erazer wird von Medion in Zusammenarbeit mit Gamestream (vorher war es PlayGiga, aber die wurden ja von Facebook gekauft) und Intel auf die Beine gestellt und soll sich besonders an Freizeit- und Gelegenheitsspieler richten. Die Streaming-Server werden von Gamestream gestellt, diese bauen auf der Intel-Xeon-Architektur auf. Benötigt wird auf Seite des Verbrauchers lediglich eine schnelle Internetverbindung und ein kompatibles Endgerät. Dabei sei keine spezielle Hardware vorausgesetzt, auch sollen „viele“ Controller und andere Eingabegeräte von Haus aus kompatibel sein.

Während der Beta-Phase werden über 20 ausgewählte Spiele ausschließlich auf dem PC bei einer Auflösung von 720p und 50 fps verfügbar sein. Die Auswahl umfasst dabei bekannte Spiele für die ganze Familie wie „Lego Star Wars – The Complete Saga“ sowie Indie-Games wie „Furi“ oder „The Flame in the Flood“. Auch Rennsimulationen wie „GRID“ sowie Spiele mit starker Story wie „Agatha Christie – The ABC Murders“ finden sich unter den Games, die zum Start der Beta-Phase direkt spielbar sein werden.

Natürlich soll durch die Beta vor allem ausgetestet werden, was die Cloud-Gaming-Technologie zu leisten vermag und ihr sollt euer Feedback zum Dienst einreichen, um diesen verbessern zu helfen. Als offiziellen Start für Medion Erazer peilt Medion derzeit das erste Quartal 2020 an. Dann natürlich auch mit bis zu 1080p bei 50 fps und einer Auswahl von circa 50 Games. Welche Spiele das sein werden, will man zu einem späteren Zeitpunkt mitteilen. Die Beta kann aktuell nur auf Windows-Rechnern genutzt werden, später sollen aber auch Android-, MacOS- und iOS-Geräte sowie Smart-TVs und Set-Top-Boxen unterstützt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. „Freizeit- und Gelegenheitsspieler“ geht mit 9,99€ per Monat, meiner Meinung nach, nicht so recht zusammen. Vor allem bei den „Gelegenheitsspielern“. Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.