Medion E5008: Einsteiger-Smartphone für 129 Euro ab 26. April bei Aldi Nord

Bei Aldi gibt es demnächst wieder mal ein Smartphone, das vor allem durch einen niedrigen Preis auffällt. 129 Euro werden für das Medion E5008 nur fällig, wenn es am 26. April dann in den Filialen von Aldi Nord verfügbar ist. Dass man hier kein High-End-Smarthone erwarten darf, sollte jedem klar sein. Das E5008 kommt als kompaktes 5-Zoll-Samrtphone daher, das dürfte es dann aber auch schon an Highlights gewesen sein.

Das Display löst 1280 x 720 Pixel auf, es handelt sich um ein IPS-Panel. Unter der Haube verrichtet ein Quad-Core-Prozessor seine Dinge, antreiben muss er allerdings nur Android 7.0, eine etwas ältere Version von Googles Betriebssystem. Immerhin gibt es 3 GB RAM und der interne Speicher (32 GB) lässt sich mittels microSD-Karte erweitern.

Rückseitig gibt es eine 13-Megapixel-Kamera, vorne findet man eine mit 5 Megapixel Auflösung. Die Akkukapzität des Medion E5008 beträgt 2.600 mAh. Blueotooth und GPS sind an Bord, ebenso ein Fingerabdruckscanner hinten.

Die technischen Daten laut Medion im Überblick:

Technische Ausstattung und Daten des MEDION® E5008:

– LTE – Cat4-Modul mit einer Übertragungsrate von bis zu 50/150 Mbit/s

– Android™ 7.0, Nougat

– Quad Core Prozessor

– 12,7 cm (5″)  HD Display mit IPS Technologie und einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel

– 13 MP Rückkamera mit Autofokus, Blitzlicht und digitalem Zoom

– 5 MP Frontkamera

– Fingerabdrucksensor

– 2.600 mAh Li-Ionen Akku

– 3 GB RAM

– 32 GB interner Speicher, erweiterbar mit Speicherkarten

– Datenübertragung(1)

– LTE CAT4: Download bis zu 150 Mbit/s, Upload bis zu 50 Mbit/s

– WLAN 802.11 b/g/n

– Bluetooth®-Funktion

– GPS-Funktion

– Organizer-Funktionen

– Dual-SIM: 1x micro-SIM und 1 x nano-SIM

– Über eine Million Apps und Spiele auf Google Play™ verfügbar

Bereits vorinstallierte Apps

– McAfee Mobile Security (Testversion für 30 Tage)

Anschlüsse

microUSB, microSD-Steckplatz, Audio-Out

Abmessungen (B x H x T) / Gewicht

  1. 73 x 143 x 9 mm / 151 g

Lieferumfang

MEDION® LIFE® Smartphone E5008, Netz-Ladegerät, USB-Daten- und Ladekabel, Kurzanleitung, Sicherheitshandbuch, inkl. ALDI TALK Starter-Set mit 10 Euro Startguthaben als kostenfreie Zugabe

Was soll man sagen? Selbst für 129 Euro ist das ein grenzwertiges Smartphone, das ist allein schon Android 7.0 geschuldet. So etwas muss man 2018 nicht mehr in den Markt zwingen, egal zu welchem Preis. Da schaut man sich lieber woanders um, vielleicht sogar bei den „Android GO“-Smartphones. Die sind zwar technisch nicht zwingend besser aufgestellt, kommen aber immerhin mit den optimierten GO-Apps und bleiben auch in Sachen Android-Updates länger aktuell als das bereits jetzt veraltete Medion E5008.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

10 Kommentare

  1. Da gehen mir die Nackenhaare hoch. Android 7 und nur 720p?
    Wahrscheinlich hat man bei Medion keine Lust auf Android Treble und meidet deshlab Oreo…?

  2. Welches günstige Phone um die 100 läuft denn schon unter Project Treble?
    Ich möchte mir ein günstiges anschaffen und finde nur Phones die via Update auf Oreo hochgezogen werden können aber keines das von Anfang an Oreo drauf hat.

    • Es ist ein Irrtum, dass vollständiger Treble-Support (was hier meist die Treble-Partition meint) nur auf Geräten existiert, die mit Oreo ausgeliefert werden. Richtig ist: Geräte, die nur auf Android 8.x geupdated werden, MÜSSEN Treble nicht oder nicht vollständig unterstützen (im Gegensatz zu mit Oreo ausgelieferten Geräten), können das aber durchaus. Huawei/Honor bieten zum Beispiel für die bisher auf Android 8 geupdateden Geräte vollständigen Treble-Support. Einige Hersteller (OnePlus z.B.) haben sich zwar wegen der nötigen Umpartitionierung via Update gegen einen vollständigen Treble-Support entschieden, die „Regel“ ist das aber nicht.

      Und um die Frage zu beantworten: soweit ich weiß kein einziges. Trotzdem würde ich eher zu dem G5 greifen, auf ein Honor 7A warten (das sicher zeitnah unter 150 EUR liegen wird) oder ganz generell auf ein etwas „älteres“ Modell eines anderen Herstellers setzen, dass technisch und preislich zwar ähnlich gelagert sein dürfte, als das Medion-Ding hier, bei dem man aber zumindest noch mit ein wenig grundlegendem Support (Security-Patches) rechnen kann. Das Discounter-Ding ist von der Preis/Leistung nämlich, wie so oft bei Discounter-Elektronik, alles andere als ein Schnäppchen, insbesondere wenn man nicht das Release-Datum bedenkt, sondern das Alter der enthaltenen Komponenten.

  3. Urgs, in dem Preisbereich bekommt man ja auch ein Moto G5 was wenigstens FullHD hat und einen halbwegs brauchbarer Akku.

  4. Ich habe gerade bei einer Feier im Kollegenkreis wieder bemerkt, dass doch noch recht viele Leute mit deutlich älteren Smartphones und mit deutlich schlechterer Ausstattung unterwegs sind. Viele haben auch nie ein Update gesehen, warum auch, wenn im Alltag das Gerät das macht, was es soll? Insofern wird auch dieses Gerät sicher seine Abnehmer finden, für viele ist das ein gewaltiger Sprung nach vorne. Und da spielt auch der Vertriebsweg eine Rolle, das kann man nämlich beim Einkaufen einfach so mal mitnehmen, was bei all den anderen genannten Alternativen eben nicht der Fall ist.

  5. Wieder ein Gerät für den Elektronikschrotplatz.. 119€ nach Abzug der 10€.. Also wie schon erwähnt dann kann man auch gleich nen Nokia 1 kaufen. Oder halt nen china Handy mit so einer ausstatung gibts die schon für 60€.

  6. Der Vergleich mit anderen Smartphones ist für die anvisierte Zielgruppe nicht relevant: das ist ein, „Jetzt kriegt Omma auch mal ein Handy, damit wir ihr per WhatsApp Bilder vonne Enkel schicken können“-Teil, das man spontan zum Aldi Talk-Prepaid-Paket in den Einkaufswagen packt. Die Omma freut sich und Medion natürlich auch. 🙂

  7. @Sascha Ostermeier:
    a) Extra-Lob „Sternchen“ fuer den Hinweis:
    Dual-SIM: 1x micro-SIM und 1 x nano-SIM
    b) aber warum schreibst Du nicht:
    1x micro-SIM und 1x Hybrid-Slot: nano-SIM oder alternativ micro-SD ?

    c) Vergleich mit moto G5
    das moto G5 hat 1920×1080 statt 1280×720 Pixel
    das moto G5 hat 2800 mAh statt 2600 mAh
    *** hier waere natuerlich die Standby-/Betriebs-Zeit interessant ***
    fuer moto G5 ist ein Update auf Android 8 angekuendigt

    das Medion hat 32 GB Speicher statt nur 16 GB Speicher
    das Medion hat 3 Jahre Garantie statt nur 2 Jahre

  8. misterfeeling says:

    Man schaut ja bei Mitreisenden gerne mal auf’s Smartphone. Aber eines von „Medion“ habe ich noch nie in freier Wildbahn gesehen. Wer kauft das Zeugs überhaupt? Scheinen ja keine Menschen zu sein, denen man im wirklich Leben über den Weg läuft.

  9. „Einsteiger“ ist eine arg beleidigende Vokabel, als sollten Feinschmecker mit Knäckebrot anfangen. Nicht einmal ein iPhone SE würde ich so bezeichnen, das nur relativ preiswert den 4-Zoll-Formfaktor abdeckt.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.