Mediafire für Android nun auch mit Auto-Backup für Fotos und Videos

Vor gut zwei Wochen erhielt die iOS-App von Mediafire ein großes Update, nun ist auch die Android-Version an der Reihe. Das Hauptaugenmerk der Version 2.0.0 liegt auf der Auto-Backup-Funktion für Bilder und Videos. Wie bei iOS auch, hat man die Wahl, ob man das Auto-Backup nur über eine WLAN-Verbindung nutzen will, oder ob auch die mobilen Daten dafür herhalten sollen. Eine Trennung von Videos und Fotos gibt es nicht.

Mediafire_Android

Man kann zwar über die App direkt einen Mediafire-Account erstellen, falls man noch keinen besitzt, allerdings lässt sich per Android-App kein Zusatzspeicher kaufen. Das muss man bei Bedarf dann über die Webseite erledigen. Falls Ihr noch keinen Mediafire-Account besitzt, erhaltet Ihr 12 GB Speicher, wenn Ihr Eich einen erstellt. Bei Mediafire im Web gibt es das 1000 GB Paket für 24,99 US-Dollar (rund 18,70 Euro), wenn Ihr Euch für die Zahlung eines Jahresbeitrags entscheidet.

Die Android-App beherrscht nun zudem die Mehrfachauswahl von Dateien. Praktisch, wenn man nicht das Auto-Backup nutzt, da man so nicht jedes Bild oder Video einzeln hochladen muss. Außerdem lassen sich Dateien jeglicher Art direkt aus der Übersicht teilen, verschieben, löschen oder umbenennen. Für das Sharing stehen die normalen Android-Sharing-Optionen zur Verfügung.

Das Design der App wurde ebenfalls angepasst, ebenso wie Fehler ausgebügelt wurden und an der App-Performance geschraubt wurde. Insgesamt also ein gutes Update, das die beiden mobilen Versionen der App auf den gleichen Stand bringt. Wer bereits einen Cloudspeicher nutzt und zufrieden ist, für den ist Mediafire natürlich kein Wechselgrund. Durch die 12 GB Startspeicher kann dies aber ein netter Einstieg in Cloudspeicher sein.

MediaFire
MediaFire
Entwickler: MediaFire
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Schaut ja mittlerweile ziemlich gut aus. Eventuell eine Dropbox-Alternative? Wie schaut´s mir der Verschlüsselung bei mediafire aus?

    Wenn ich aber richtig sehe, gibt es 1TB für $2,49 – nicht $24,9.

  2. $2,49 pro Monat, $24,99 pro Jahr

  3. hab die lange getestet ist echt müll viel zu lahm

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.