Mediacenter: Kodi 14.0 Helix erschienen

Gute Nachrichten für alle Freunde von Kodi, ehemals XBMC. Die Software, die uns ein schickes Medienportal bietet, ist aktuell in Version 14 erschienen. Das Changelog ist lang und kann bei Interesse hier eingesehen werden. Kodi setzt in Version 14 auf FFmpeg 2.4.4, was bedeutet, dass der Nutzer in der Lage ist, h.265 (HEVC) und VP9 abzuspielen. Der Einsatz von VP9 und HEVC kann zu kleineren Videodateien führen – bei gleichbleibender Qualität. Theoretisch könnte man 40 GB-Dateien auf 20 GB eindampfen – so die Macher von Kodi.

Bildschirmfoto 2014-12-24 um 07.18.25

In Zeiten von 4K und Co kommt eine solche Neuerung doch sicher gelegen. Schlechte Randnotiz: der Support für das Dekodieren von h.265 ist Software-basiert, wer einen schwachen Rechner für Kodi nutzt – oder die Clients auf Android – der wird Performanceeinbrüche bemerken. Kodi 14 gibt dem Nutzer weiterhin mehr Kontrolle, so kann man beispielsweise aktivieren, dass Erweiterungen nicht automatisch aktualisiert werden. Auch auf Android-Seite hat man nachgebessert, unterstützt mehr Chipsätze, sodass Nutzer eine bessere Performance erleben sollten – iOS-Nutzer hingegen sollten sich über AirPlay freuen, welches nun auch wieder funktionieren soll. Weitere Neuerungen lassen sich hier einsehen und wer die Feiertage zum Basteln nutzen will, der findet Kodi 14 auf dieser Seite. (danke Stefan!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.