MDR Audio: App wurde noch inklusiver

Der MDR harmonisiert sein Angebot und wertet es auf. Sehbehinderte, blinde, aber auch vollsehende Nutzer können ab sofort (der Soft-Launch ist schon seit einiger Zeit in Gange) mithilfe der App „MDR Audio – Das inklusive Hörangebot“ auf sämtliche Audio-Angebote zugreifen. Geholfen hat dabei u. a. das Deutschen Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen). Laut aktueller Zahlen sind in Deutschland rund 1,2 Millionen Menschen sehbehindert oder gar blind.

Neben allen Radiowellen des MDR werden das Audiosignal des MDR-Fernsehens und die Hörfilmfassungen sowie ab sofort auch ein Nachrichten-Podcast in Leichter Sprache ausgespielt – eingesprochen von speziell für die Leichte Sprache ausgebildeten Menschen. Damit stehen jetzt alle MDR-Programme mobil und barrierefrei zur Verfügung.

Die neue MDR Audio-App ist für Menschen mit Sehbehinderungen ab sofort noch leichter zu bedienen, so die Entwickler. So werden jetzt auch alle Teaserbilder in den Channels, Podcasts, Beiträgen oder Nachrichten bildbeschrieben. Die neue Version der App „MDR Audio – Das inklusive Hörangebot“ kann ab sofort kostenlos in den App-Stores für iOS und Android heruntergeladen werden.

Mit seinen barrierefreien Angeboten ermöglicht der MDR Menschen mit Behinderung und kognitiver Einschränkung den Zugang zu seinen Programmen: 91 Prozent des MDR-Fernsehens werden untertitelt. Für fast fünf Stunden TV-Programm werden täglich Hörfassungen angeboten. Dazu kommen jährlich mehr als 36.000 Sendeminuten mit Gebärdensprache. So hat der MDR bereits über 60 Märchenfilme für die gesamte ARD in Gebärdensprache übersetzt. Zudem gibt es montags bis freitags Nachrichten in Leichter Sprache zum Lesen und seit Dezember 2021 als Nachrichten-App zum Hören. Alle barrierefreien Angebote bündelt der MDR im Web unter: mdr.de/barrierefreiheit

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Matthias Wenzel says:

    Danke für den Tipp

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.