maxdome: 1 Monat zahlen, 3 schauen

maxdome, zur ProSiebenSat.1 Media AG gehörender Video on Demand-Anbieter, wirbt seit dem Deutschland-Start von Netflix wieder vermehrt um die Gunst der Kunden. Während Watchever die ehemaligen Kunden anschreibt und diesen noch einmal 30 Tage kostenloses Streaming-Vergnügen bescheren will, geht maxdome einen anderen Weg.

Bildschirmfoto 2014-10-27 um 10.19.02

Einen Monat soll man da bezahlen und drei Monate schauen. 7,99 Euro muss man zahlen, hierfür kann man sich dich dann ein Quartal hinsetzen und Video on Demand schauen. Allerdings wird man nicht alle Inhalte in diesem speziellen Paket sehen können, wie maxdome im Kleingedruckten mitteilt. „Aus lizenzrechtlichen Gründen dürfen nicht alle bei maxdome verfügbaren Inhalte im Paket angeboten werden“, zudem sollten Interessierte nicht vergessen, 14 Tage vor Ablauf zu kündigen, da sich der Spaß automatisch verlängert.

Mein persönlicher Favorit derzeit? Ganz klar Netflix. Ich habe in der letzten Zeit einiges an Serien geschaut, zudem ist der Preis unschlagbar. Teilt man sich das große Abo (11,99 Euro im Monat) mit drei weiteren Personen (auf 4 Geräten parallel schauen geht), dann bleiben letzten Endes 3 Euro pro Person, die bezahlt werden müssen. Günstiger geht es legal nicht. (danke Sandro!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. Wie komme ich denn an 3 weitere „Mitseher“ bei Netflix? ;o)

  2. Herr Hauser says:

    „Mein persönlicher Favorit derzeit? Ganz klar Netflix. Ich habe in der letzten Zeit einiges an Serien geschaut, zudem ist der Preis unschlagbar.“

    Bei Amazon zahlt man rein rechnerisch um die 4 Euro/Monat.

  3. @caschy kann man sich dann in die vier Accounts einzeln einloggen oder sieht jeder Account/Nutzer was der andere gesehen hat? Bei spotify Family soll ja jeder einen separaten Account bekommen und die Abbrechung über den Hauptaccount erfolgen.

  4. wenn man nicht über tech/content punkten kann, dann muss halt der preis

  5. @Henry: Jeder hat ein eigenes Profil – aber jeder kann dieses aufrufen.

  6. Hey Cashy, was mich mal interessieren würde, jetzt wo die Streaminglandschaft hierzulande so langsam nutzbar wird, wäre ein Featurevergleich der verschiedenen verfügbaren Anbieter… also sowas wie Verfügbare Platform (Android, IOs, Spielekonsolen, Chromecast), Kataloggöße, Content im Originalton usw

  7. netflix hat aber kein offline

  8. Kann jemand einen guten Maxdome fähigen Sat-Receiver empfehlen?

  9. @cashy: Diese Aktion gibts doch „immer“, mal mit Chromecast, mal mit irgendeinem anderem „Grund“. Hab ich auch schon als „Bestandskunde“ genutzt… ^^^

    Bzgl.:

    „Allerdings wird man nicht alle Inhalte in diesem speziellen Paket sehen können, wie maxdome im Kleingedruckten mitteilt.“

    Damit meinen sie, dass es zusätzliche Kaufinhalte (damals Blockbuster genannt) gibt, das ist ja seit der kundenunfreundlichen Umstellung vor einem Jahr so, damals bekam man ja für 15 Euro noch 4 Gutscheine/Monat, die idR immer reichten, da im „Paket“ immer schon recht gute Filme drin waren (im Gegensatz zu jetzt, meine Meinung). Es ist also kein spezielles Paket, was man jetzt hier bucht, sondern das normale für 1/3 des Normalpreises.

  10. name nachname says:

    Solange Maxdome das kündigen unnötig erschwert, werde ich da nichts mehr buchen.

    Mittlerweile kann man wohl zumindest per Mail kündigen. Früher musste man immer zwingend die Hotline anrufen, die einen dann in unfreundlichster Manier versucht hat zu „überreden“ Kunde zu bleiben. Nervige Fragen in sehr unhöflichen Ton wie „Warum wollen Sie denn kündigen, es kostet doch kaum etwas“ etc.pp muss ich mir nicht geben. Wenn ich kündigen will, will ich kündigen und nicht mit fragen gelöchert oder angeschnauzt werden, Punkt!

    Watchever, Amazon, Netflix, überall kann man direkt über den Browser den „jetzt kündigen“ Button drücken, nur Maxdome macht es unnötig kompliziert. Darüber hinaus ist das angebot ziemlich bescheiden und auch das „1 Woche vor TV-Ausstrahlung“ ist für mich kein Argument diesem Verein auch nur noch einen Euro zu geben!

    Mit Prime Instant Video + Netflix fahre ich bisher am besten, auch wenn die Netflix-APP auf meinem Samsung TV in letzter Zeit viel zu lange braucht, bis man endlich im Menü ist..

    Netflix hat nette eigenproduktionen wie Orange is the New Black und Instant Video gute Serien wie Bones, Akte X usw….

    Das einzige was hierzulande wirklich fehlt sind US-Serien, die man auch zum US Start z.B. im Original mit Untertiteln schauen kann. Z Nation z.B. ist eine ziemlich coole Serie. Die Serie erinnert stark an The Walking Dead, hat aber dennoch ihren eigenen Charme…

  11. Weltraummann says:

    Also das ist nach wie vor alles nix für mich. Solange sich die Industrie nicht einigen kann, Filme/Serien auch mehreren Anbietern zur Verfügung stellt bzw alles unter einem Dach vereint bringt mir das nix.
    z.B. müßte ich für die aktuelle Staffel von The Walking Dead, Sky kaufen. Das haben die anderen nicht. Was soll ich also mit Netflix, Watchever usw wenn sie nicht das haben was ich sehen will? Andersrum hat Sky bestimmt auch nicht alles, dafür aber wieder andere. Und ich seh nicht ein 2 oder 3 Streamingdienste zu kaufen.

    Da wäre auch mal eine Übersicht nett wer denn was im Katalog hat. Das ist auf den Seiten auch nicht so ersichtlich.

  12. Übrigens, was das teilen von Netflix angeht, sollte man daran denken, das mit den Logindaten auch so „unwichtige“ Details wie Zahlungsart und Bankverbindung eingesehen bzw. geändert werden können. Es ist also eine ganz, ganz schlechte Idee seinen Netflix Account mit Hinz und Kunz zu teilen.

    Das große Problem bei Maxdome und Amazon Prime ist das man dort auch Filme mieten/kaufen kann. In der Familie kann das teuer werden. Töchterchen guckt dies, Söhnchen das und der Alte zahlt. Da lobe ich mir Netflix. Es wird gegessen was auf den Tisch kommt 🙂

    Maxdome habe ich seit der Kundenverarsche damals in ganz schlechter Erinnerung. Meinetwegen kann der Laden eingehen.

  13. @DocZulski: Bei Maxdome kehrt sich der Nachteil der mobilen Apps in einen Vorteil um: Die zeigen nur die Inklusiv-Inhalte an! (Bzw wohl auch die gekauften, wenn auf Merkzettel). So lässt sich das in der Familie mittels altem Android Tablet / Handy & Chromecast super nutzen!

  14. @DocZulski Danke für das Detail.

  15. Ich bin und bleibe weiterhin ganz klar Fan von Amazon! Ich hab als Student nur 15€ für das Jahr gezahlt das sind umgerechnet 1,25€ im Monat also es geht doch legal günstiger! Inzwischen zahlt man als Student 25€ im Jahr also 2,08€ im Monat auch das ist noch deutlich günstiger für mich als Netflix. Dazu kommt, dass mir die Auswahl bei Amazon aktuell besser gefällt. Netflix bekommt von mir nochmal ne Chance wenn das nächste Mal Amazon Prime ausläuft. Vielleicht gefällt mir dann ja das Angebot bei Netflix besser.

  16. @DocZulski dafür gibt es eine PIN damit Kinder halt nicht einkaufen können was sie wollen

  17. Netflix ganz klar Nummer 1 weil es subjektiv mit Abstand die beste Auswahl hat und auch der günstigste ist, selbst wenn man bei Amazon Student ist. Einfach bei netflix US abschließen, was mit einer deutschen Kreditkarte möglich ist. Dann kostet der große Account nur 9,25€ im Monat und den durch 5 teilen, weil sich auch 5 Profile erstellen lassen. Die Chance, dass von 5 Leuten mehr als 4 gleichzeitig gucken geht gegen null und so zahl man effektiv 1,85€ pro Monat.

    Außerdem kann man immer zu Netflix US oder UK switchen (mit DNS oder VPN Trick) um die Inhalte zu variieren.

  18. Wie einfach ist die Kündigung?!?

    Denke da werden einige die planen Netflix zu holen versuchen 3 Monate abzugreifen und dann sich Nexflix holen. Nettes ködern aber im Grunde will ich nix mit denen zutun haben… Also weder RTL Gruppe noch Pro7 Gruppe…

  19. @Weltraummann: geht mir genauso. Lösung (für Android): CineXSerien-App für gut 2 Euro einmalig (!) im Google PlayStore kaufen und alle Serien ohne Folgekosten schauen, sobald sie verfügbar sind – also zunächst Originalton (mit Untertiteln kurz darauf) und in deutsch, sobald synchronisiert. Also die beste aller Welten. Nutze ich seit einem Jahr. Da das Streaming für mich als Endkunden nicht illegal ist, hab ich auch kein Rechteproblem. Finde es immer lustig, wenn die Diskussion losgeht, welche Staffel bei welchem Streamindienst läuft – denn dann hab ich sie i.d.R. schon gesehen – schön übersichtlich in einer App.

  20. „Solange Maxdome das kündigen unnötig erschwert, werde ich da nichts mehr buchen.“
    Anders ausgedrückt: Wie Maxdome versucht, seine Kunden zu verarschen, geht auf keine Kuhhaut mehr. Anmelden Online – kein Problem. Kündigen? Nur per Snail-Mail, Fax oder eine Hotline, die offenbar selten bis nie besetzt ist.

  21. @Samara: Wo kann man denn diese Pin festlegen? Kenne nur den Jungendschutz Quark.

  22. Kündigen bei Maxdome ist doch net schwer, es reicht eine Facebook Nachricht an Maxdome, nach ein paar Stunden kam dann die Bestätigung sowohl über Facebook als auch über Email. Ein Einzeiler genügt.

  23. Was mich bei Maxdome abschreckt ist die antiquierte, abofallenähnliche Kündigungsfrist von 14 Tagen.
    Bin da selbst schon drauf „reingefallen“ und wurde so um 8€ erleichtert.
    Jeden anderen Anbieter kannst du per Klick jederzeit kündigen, nur Maxdome braucht ’ne Extrawurst.
    Nein, danke!

  24. Bei Notebooksbilliger oder einem ähnlichen Shop habe ich gestern 6 Monate für 2 gesehen, finde nur gerade den Link nicht 🙁

  25. name nachname says:

    @jayjay…ich nutze kein facebook und werde auch kein facebook nutzen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.