Material Notes: Feine Notiz-App für Android (Open Source)

Das Feld der Notiz-Apps ist groß. Logo, es gibt verschiedene Ansprüche, die Nutzer haben. Ob Apple, Google oder Microsoft – die Großen haben alle ihre Eigenkreationen im Angebot, aber außerhalb tummeln sich auch noch ganz viele. Klein, aber fein – so würde ich die kostenlose Android-App Material Notes bezeichnen. Super optisch gestaltet, kann man in ihr eben Notizen festhalten. Die App unterstützt Markdown, hat einen Nachtmodus, besitzt ein Rasterlayout, diverse Formatierungsmöglichkeiten und die Möglichkeit, Notizen zu teilen und zu importieren und exportieren.

Auch lässt sich die App mittels Pin oder Fingerabdruck entsperren, wenn man sie aus Gründen der Sicherheit sperrt. Die App finde ich in Sachen der Gestaltung tatsächlich vorbildlich umgesetzt, auch die deutsche Lokalisierung ist ein Pluspunkt. Was zum jetzigen Zeitpunkt etwas schade ist: Zwar existiert der erwähnte Import und Export von Notizen, aber eine Synchronisation über mehrere Android-Geräte hinweg wäre klasse und sollte durch Integration von Google Drive durchaus machbar sein. Übrigens: Material Notes ist Open Source und es gibt ein Beta-Programm.

Scarlet Notes
Scarlet Notes
Entwickler: Maubis App
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Tolle App!
    Ein Sync ist übrigens in Planung und kommt bestimmt im nächsten Jahr.
    https://github.com/BijoySingh/Material-Notes-Android-App/issues/3

  2. 5.000-10.000 Installationen, 113 Bewertungen und es hat niemand etwas dazu im Playstore geschrieben? Das kommt mir sehr merkwürdig vor, installiere ich deshalb nicht. Lieber etwas Vorsicht walten lassen.
    (Eventuell bin ich auch einfach nur zu blöd die Rezensionen zu finden…:-)

  3. Rainer Kohls says:

    Sieht zwar nicht schlecht aus, aber gegen Omni Notes kommt es mMn nicht im geringsten an.
    Omni Notes ist ebenfalls Open Source, aber hat zudem noch viel mehr Funktionen. Zumindest einige Funktionen mehr welche ich bei einem Notizen Programm irgendwie voraussetze, wie bspw. Foto Notizen, Sprachaufzeichnungen, etc.

  4. Moritz Weber says:

    Danke, kannte die App noch nicht. Hat alles, was ich brauche und ist eine gute Alternative zu Google Keep!

  5. Wenn die Daten dann noch auf der eigenen nas landen würden statt in der Cloud…
    Ein sync über mehrere Geräte wurde ja schon erwähnt.

  6. Die App ist an sich nicht neu. Habe sie schon länger aus dem F-Droid Store wo nur Open-Source Apps erlaubt sind. Ist wirklich dufte 🙂

  7. Material Note und Omni Notes sehen schon man ganz gut aus. Ich brauche jedoch auch die Möglichkeit auf dem PC Notizen bearbeiten zu können. Kennt das jemand eine gute Alternative zu Google Keep, die auch Markdown unterstützt?

  8. Moritz Weber says:

    @Denis Ich kenne noch Paperwork und Laverna, vielleicht ist da was für dich dabei 🙂

  9. @Denis: Simplenote

  10. Kann mir mal einer einen Tipp geben. Ich nutze Android und nutze aber eine icloud mail adresse. Gmail is doof bei icloud. Und bluemal wsr gut aber läuft wohl über deren Server. Ich finde kein gescheites emal programm das schlicht wie Apple mail ist. Brauche nur Wischgesten mehr. Nicht.

  11. Danke die App sieht gut aus
    Ich benutze Type Note https://play.google.com/store/apps/details?id=com.RH.TypeNote
    Ich suche aber eine App bei der man die DB sowohl auf Android wie auf Windows öffnen, bearbeiten kann (kein online sync)
    Auf Windows benutze ich cinta notes

  12. Fritz Mukula says:

    Mir wäre eine Alternative zu Evernote viel lieber. Allein für Notizen sind Googles Notizen vollkommen ausreichend.

  13. Die gesuchte Alternative ist neutrinotes. Es kennt markdown und speichert alle Notitzen in txt Dateien, was es Plattform unabhängig macht. Das ist dann auch gleich das grosse Manko von Material Notes, das ich auch getestet habe. Sieht zwar schöner aus, ist aber auf Windows nicht brauchbar. Es speichert ausserdem alle notes in einer Datenbank. Das ist mir nicht zukunftssicher genug.

  14. @smu
    *feix* txt-Dateien „zukunftssicher“.
    (Nur das Wort, sachich bin ich bei Dir: Vertehe den Wahn der Programmierer nicht, selbst die kleinste, unbedeutentsde txt oder ini in eine DB pressen zu ‚müsssen‘)

  15. Fritz Mukula says:

    @smu

    neutriNote soll eine Alternative zu Evernote sein? Naja, vielleicht für Leute, die reine Textnotizen erfassen und gerne 10 Minuten in einer App rum spielen um zwei Sätze zu schreiben. Des Weiteren gibt es anscheinend keine Möglichkeit auch mit anderen Geräten (z.B. PC) auf die Notizen zuzugreifen. Eine echte Alternative bisher ist leider immer noch OneNote, allerdings hatte diese Lösung (zumindest bei mir) zuletzt noch teilweise sehr große Probleme mit der Sync. Ich verstehe einfach nicht, warum es keine vernünftige Konkurrenz zu Evernote gibt.

  16. Memorix – sehr gut

  17. @kOOk
    Die usprüngliche App „Material Notes“ wurde im Playstore in „Scarlet“ umbenannt.
    Deshalb ist die Anzahl der noch recht gering.

    Ich bin sehr zufrieden mit der App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.