Mastodon 3.5 veröffentlicht

Mastodon, der dezentrale Mikroblogging-Dienst, hat Version 3.5 angekündigt. Spannend dabei: Die Arbeit an mehreren Funktionen in dieser Version wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung durch den Prototypenfonds gefördert.

Neu in Version 3.5 von Mastodon ist die Möglichkeit, Beiträge zu bearbeiten. Da ältere Mastodon-Versionen die Bearbeitungen nicht verarbeiten würden, ist die Funktion in der Web-App deaktiviert, bis mehr Mastodon-Server auf 3.5 aktualisieren. Personen, die einen Beitrag vor seiner Bearbeitung geteilt haben, werden über alle Änderungen benachrichtigt.

Mit Version 3.5 habe man auch eine neue Entdeckungsseite eingeführt, die aktuell beliebte Beiträge, Nachrichten, die häufig geteilt werden, aktuelle Hashtags und Empfehlungen zum Folgen enthält. Außerdem versuche man, den Menschen Inhalte in ihrer eigenen Sprache anzubieten. Für Trends gibt’s Moderadionswerkzeuge, sodass nichts angezeigt wird, wenn es nicht zuvor von einem der Moderatoren des Servers überprüft wurde.

Ebenfalls neu: Alle Maßnahmen, die ein Server-Moderator gegen das Konto eines Benutzers ergreift, wie z. B. das Löschen von Beiträgen oder die Sperrung des Kontos, sind nun über die Kontoeinstellungen einsehbar, werden standardmäßig von einer E-Mail-Benachrichtigung begleitet und ermöglichen dem Benutzer, Einspruch einzulegen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich finde das Projekt spannend, habe aber leider noch keinen Anwendungsfall hierfür gefunden.
    Gibt es denn z.B. die Möglichkeit euere News auch über Mastodon zu abonnieren/erhalten?

    • Naja es ist ja im Grunde genommen ein dezentrales Facebook/Twitter. Es nutzt nur leider gefühlt keiner. Für News wäre es ja noch sinnloser.

      • Warum sollte es keiner nutzen?
        Mastodon ist eher Twitter und Friendica ist Facebook, daneben exisitert noch Pixelfed und Lemmy und weitere … und dezentral heißt für mich eigenständig. Nein man kann innerhalb des kompletten Fediverse miteinander kommunizieren.

      • > Es nutzt nur leider gefühlt keiner.

        Nunja, meine Timeline ist voll auf Mastodon. Und ich hoste meine eigene Instanz und dadurch fehlt mir die Server-Timeline anderer Server, die es einem erleichtern, Posts und neue Leute zu finden.
        Es ist moeglich, Mastodon sinnvoll zu nutzen, man muss es nur wollen 😉

        • Habe auch vor kurzem darüber nachgedacht, eine eigene Instanz aufzusetzen. Nur ist das in DE ja so eine Sache mit den sehr schwammig formulierten Gesetzen zur Impressumspflicht (Ist z.B. ein Blog „journalistisch aufbereitet“? etc).

          Hast du dir diesbezüglich Gedanken gemacht? Habe weder Lust, meine Privatadresse im Internet zu nennen, noch auf Tausende Euro verklagt zu werden…

    • Man kann sich die News von hier für Friendica und dem Newsfeed sich in die eigene Timeline bringen lassen. Bei Mastondon sehe ich da noch keine Möglichkeit, es sei denn jemand setzt ein Friendica Konto mit dem Newsfeed auf, so wie es einige schon für deutsche Nachrichtenseiten gemacht haben.

      Innerhalb des Fediverse kann man diesen dann auch in Mastodon folgen.

    • An sich finde ich die Idee gut, News über diverse Quellen erhalten zu können, aber ich selbst nutze Mastodon mindestens einmal täglich und mich persönlich würde die Flut an Meldungen vom Blog stören.
      Die News werden anscheinend schon auf Twitter verbreitet. Es gibt einen Twitter-Mastodon CrossPoster, mit dem simpel automatisiert die Inhalte gegenseitig gespiegelt werden (https://crossposter.masto.donte.com.br/). Das müsste aber von Caschy aktiviert werden.
      Oder eben den Blog via Telegram (https://t.me/caschysblogchat) oder Matrix/Element (https://matrix.to/#/#caschys-blog_rss:matrix.org) abbonnieren.

      • oder eben wie ich beschrieben habe, das man einen Account auf einer Friendica Instanz einrichtet und dann die News als –> Nachrichtenseite Konto für einen Feedspiegel, das Kontaktanfragen automatisch als „Follower“ annimmt.
        Dies geschieht auch schon mit anderen News Seiten wie Tagesschau etc. …

  2. Pleroma benötigt weniger Ressourcen und hat weniger Abhängigkeiten als Mastodon und eine Instanz lässt sich damit bereits auf einem Raspberry Pi betreiben.

    Mastodon hat ein hartgecodetes Zeichenlimit von 500, während die Standardeinstellung bei Pleroma bei einem Minimum von 5.000 Zeichen liegt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.