„Mass Effect“: TV-Adaption ist offenbar nur eine Frage der Zeit

Die Spielereihe „Mass Effect“ ist in den letzten Jahren etwas in Ungnade gefallen: Verantwortlich sind das kontroverse Ende des dritten Teils sowie das eher ungeliebte „Mass Effect: Andromeda“. Zuletzt erschien mit der „Mass Effect: Legendary Edition“ (hier Ollis Test) ein Remaster der Trilogie um Commander Shepard. Lange Zeit war eine Filmadaption im Gespräch, die dann aber wieder auf Eis gelegt wurde. Nun sei es laut einem der leitenden Entwickler aber nur eine Frage der Zeit, bis es einen neuen Anlauf geben werde, „Mass Effect“ zu adaptieren.

Mac Walters, der Director der „Mass Effect: Legendary Edition“ nimmt jedoch an, dass „Mass Effect“ vermutlich deutlich besser als Serie umzusetzen sei. So habe Bioware in der Vergangenheit schon viele Anfragen aus Hollywood erhalten, die Interesse an dem Spiel anmeldeten. Zu bedenken ist jedoch, dass es geradezu legendär ist, wie schlecht üblicherweise Videospiele als Kinofilme adaptiert werden. Da gibt es deutlich mehr negative als positive Beispiele. Im Serienformat funktionierte das zuletzt deutlich besser, denkt man etwa an Netflix „Castlevania“.

Walter begrüßt diese Entwicklung, denn er nimmt an, dass so eine ausufernde Welt wie die von „Mass Effect“ als Serie sicherlich leichter umzusetzen sei. Jetzt sei es nur noch eine Frage der Zeit, bis es da Neuigkeiten geben werde.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.