Marktforschung: Tablets boomen 2011

Sicherlich, man kann in Statistiken und Marktforschungsergebnisse viel hinein interpretieren, spannend finde ich die Zahlen trotzdem immer, sofern sie Technik betreffen. Und so gibt es neue Marktforschungsergebnisse der BITKOM, die besagen, dass es ein Absatzplus von Tablets im Jahre 2011 in Deutschland gibt. Wow. Wer hätte das gedacht? Ich sage es euch: jeder hätte das gedacht. Die Dinger werden in Zukunft unser mobiler Begleiter, unsere Allzweckwaffe, die viele Aufgaben für uns erledigen wird.

2,1 Millionen Tablets werden aller Voraussicht nach 2011 in Deutschland verkauft – jedes davon kostet durchschnittlich 534 Euro, bei den Tablets der gehobenen Leistungsklasse tun sich die Preise zum iPad ja nicht viel, auf dem Markt werden iOS und Android dominieren, HPs webOS war ein Ausrutscher, aufgrund des Preises. Zum Vorjahr ist das ein Plus von 162% und man muss sicherlich kein Marktforscher sein um zu sagen, dass die Steigerung 2012 höher ausfallen wird. Prognose: Die Verkaufszahlen von Tablets steigen in Deutschland 2012 um 29 Prozent auf 2,7 Millionen Stück. Der Umsatz legt voraussichtlich um 19 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu. Ich selber sehe das noch optimistischer – sicherlich 35% Steigerung sind möglich. Und jetzt, so kurz vor Weihnachten – gönnt ihr euch ein Tablet oder lasst ihr euch eines gönnen? Habt ihr vielleicht schon eins?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

22 Kommentare

  1. Hab seit August ein Transformer und muss sagen es ist jetzt schon fest in meinem Altag verankert.

    Bin zurzeit auf Meisterschule für Informationstechnik und da kann ich das Teil echt täglich gebrauchen, mache viel mitm Tab und brauch mein Notebook nicht ständig aufm Tisch rumstehen haben.

    mfg

  2. Ich freue mich schon auf das Asus Transformer „prime“ – Mein erstes Tablet. Ich hoffe, die Dinger altern nicht all zu schnell. Wird sich wohl ähnlich wie mit Notebooks verhalten oder?

  3. Habe mir zur Feier eines Jobwechsels ein Galaxy Tab gegönnt.

    Ich liebe das Teil, gerade um im Zug z.B. Feeds zu lesen ne geniale Sache.

  4. Hm ich glaube irgendwie nicht an den ganz großen Erfolg der Tablets, solange die Teile nicht deutlich günstiger werden. Mir sind eigentlich schon High-End Smartphones zu teuer, Tablets haben ja sogar noch einen Nutzen (Telefonieren) weniger.
    Die Firmen sollen mal von Apple als ihr großes Vorbild in Margen abkommen und sich daran erinnern, warum Apple bisher immer ein Nischenproduzent war – wegen des Premiumpreises. Alle versuchen Apple mit Technik zu schlagen, dabei ist der Preis doch die Ultima ratio.

  5. Ich konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen, aber habe natürlich auch schon mit dem Gedanken gespielt. Gerade wenn man auf dem iPhone oder Android-Gerät surft, etc. hat man halt ab und an das Gefühl „Hm. Jetzt das gleiche in ein wenig größer“…

    Hab es mir aber für 2012 fest vorgenommen. Noch vor mehr Sport, Rauchen, etc. 😉

  6. Bobo Dillonius says:

    @Martin: Alterungsrate: Jedes Jahr ein neues Tablet. Ich habe ein Android 2.2. im Hervbst 2010 gekauft (und ein IPad 1). Während das IPad verglichen mit dem Nachfolger noch passabel ist, ist Android 2.2. schon ziemlich veraltet.

  7. Nenne ein Ipad (Upgrade zum 2er lohnt IMO nicht) 32GB/3G und ein Galaxy Tab 8.9 16GB/3G mein eigen.
    Das IPad für die Family zur allgemeinen Verfügung (besonders beliebt auf langen Bahnreisen) und das Android just 4 me.

  8. 2012 werde ich mir auch ein Tablett kaufen, wenn endlich Windows 8 mit entsprechender Hardware draußen ist. Dann werden hoffentlich auch endlich die Preise sinken. Meine Prognose, dann kosten Tablets durchschnittlich zwischen 200-300 euro

  9. Ich stehe dem ganzen noch ziemlich skeptisch gegenüber, lasse mich aber gern von gegenteiligem überraschen. Wenn ich mich so in der Familie oder im Umfeld anschaue dann beginnen jetzt manche erst sich ein Smartphone anzuschaffen – „Tablet – wofür?“ ist da eher der Gedanke.

  10. @Ben: was erwartest Du von Win8 Tablets? Die Desktopanwendungen laufen nicht auf einem ARM Prozessor sondern sie müssen portiert werden. jeder Entwickler der seine Anwendung neu schreiben muß, überlegt wo der markt am größten ist, und das ist sicherlich kein gerade „In die Knie gehender“ PC Monopolist. Photoshop gibt es zB für 2 Große Märkte mit I-OS und Android aber sicherlich nicht für 3% Nischen wie Bada oder Windowsmobile 7oder 8. Die Alternative wäre also ein x86 Prozessor auf dem alles läuft, aber Intel ist meilenweit von einem atom entfernt der in einem fast völlig geschlossenem Gehäuse ohne Kühlung mehr als 5min. überlebt. Abgesehen von einem OS das 20GB Platz und 4GB ram benötigt. Ms tut im Mobilsektor das, was sie immer tun: Mittelmäßigen Mist zusammenkleistern der irgendwie einen Kompromiss zwischen alter und neuer welt ergibt aber dabei nicht Funktioniert. Windows am PC schleppt immernoch alte DOS teile mit sich rum weil MS zu feige ist den Alten Mist endlich mal zu kippen wie zB Apple das mit OS-X getan hat. Villeicht verhilft Nokia MS zu 10% Marktanteil, aber mehr garantiert nicht.

  11. Man kann in JEDE Statistik ALLES reininterpretieren – aaaber: jeder sollte selber wissen, was er will und braucht.

    Der Caschy: na, das ist sein Beruf seit Jahrenden, der muß, will und soll das alles testen. Gilt natürlich auch für andere im Net/IT-Bereich

    Die „jungen, hippen“: na, die wollen halt „dabei“ sein – ist ja auch nix schlechtes.

    Ich selber unterliege aber nicht so sehr einem Gruppenzwang, für mich bringt ein solches Tablett im Moment keinen Mehrwert – MEHR wie ein Desktop-PC kann das sicher nicht. Und ZUsätzlich brauch ich es auch nicht wirklich als Superstubenhocker.

    Verfolgen werde ich die Sache aber schon, man will ja etwas mitreden können. Aber beim Kauf von Hardware setze ich andere Prioritäten…

  12. Hallo, mich wundert es nicht das die Tabletts so gut laufen.
    Ich habe mir im Sommer ein Samsung Galaxy Tab 7″ gegönnt.
    Telefonieren, Surfen, eMail, Zeitung und Bücher lesen, Navigation…. alles ist möglich und ich nutze alles davon. Das ganze passt genau in meine Jackentasche, Jackettasche oder Seitentasche meiner kurzen Sommerhose.
    Ok ab und an wünschte ich mir dass das Tab etwas schneller wäre bzw. etwas mehr Arbeitsspeicher, hätte.
    Gerade bei starker Nutzung fühlt sich das Tab etwas schwach an. Meine Vermutung liegt aber das es nur am knappen RAM von 512MB liegt.
    Das ganze Gewürzt mit einer unschlagbaren Akkulaufzeit. Bisher habe ich das Tab nie an einem Tag ganz leer bekommen. 8 Stunden hielt es bisher immer durch und danach hatte ich immer Gelegenheit eine Steckdose zu finden :).
    Natürlich gibt es nach so viel Lob noch Wünsche, wie noch längere Akkulaufzeit, weniger Gewicht, mehr Ram, Android 4 und günstiger könnte man es auch machen.
    Es gibt also noch Potenzial.

    Der größte Wunsch für die Zukunft ist aber, das es auch in ein paar Jahren wenn ich mir ein neues kaufen muss noch 7″ Tablets mit Telefon Funktion gibt.
    Nicht das jemand noch ein Patent für 7″ Geräte aus der Tasche zieht und den Markt damit kaputt macht.

  13. Ich würde mir ja gerne das Transformer Prime gönnen, aber es will ja nicht auf den Markt kommen… :/

  14. Habe mir vor 6 Wochen ein XOOM gekauft und es noch nicht bereut. Habe ein Android genommen, weil ich das leichter selbst programmieren kann.

  15. Hätte durchaus auch gerne eines, aber sind mir aktuell schlicht zu teuer. Wäre momentan eher eine nette Spielerei, dafür ist es zuviel Geld.
    Wenn mein Laptop mal den Geist aufgibt, kann ich mir gut vorstellen, dass ich dann zu einem Tablet greife.
    Ernste Arbeit -> Desktop, Sofasurfen -> Tablet

  16. Ich mach am Desktop überhaupt keine „ernste Arbeit“, sondern nur das, wozu ich eben Lust habe.

    Aber WIEso sollte ich mich dazu mit Tablett aufs Sofa setzen?

    Ist das Tablett schneller? Sicher nicht…

    Seh´ich da mehr als auf 2 Monitoren? Sicher nicht…

    Sitz ich da bequemer? Auch nicht, der Chefsessel ist bequem „genuch“.

    Sagt mir jemand: „Komm doch endlich von dem ollen Comp weg!“? Ich bin nicht verheiratet… :mrgreen:

  17. Prestigio PMP50808B werde ich kaufen

  18. Wo vorher nischt war, gibt s logischerweise ein Abstzplus!

    Aber ich persönlich würde mir ein Tablet nur dann zulegen, wenn es mir jemand schenken will. Mein Geld wäre mir sonst zu schade dafür.

  19. Da das Internet für mich primär als Informationsquelle dient und nicht so sehr für Unterhaltungszwecke habe ich mir in Ebook-Reader gekauft. Nicht mal Primär wegen dem Preis sonder wegen der längeren Akku-Laufzeit und der wesentlich besseren Augenverträglichkeit wenn man viele Texte liest

  20. coriandreas says:

    Absatzzahlen – aha…
    Wie war das noch bei Windows Vista, wie Microsoft die unglaublich hohen Absatzzahlen verkündete? Keiner konnte es glauben – dabei gibt es doch verschiedene Märkte: B2B und B2C. Alle glaubten, die Absatzzahlen bezogen sich auf B2C, Microsoft verkündete aber seinen Verkaufserfolg an die Händler!! Genauso hier: Was meint ihr, wieviele Geräte bei Zwischenhändlern rumliegen? Den wirklichen Erfolg/Misserfolg erkennt man erst dann, wenn diese Lager restlos geräumt werden.

  21. Ein iPad wär schon nett, aber zwischen iPhone und MacBook Air ist dann eigentlich doch kein Platz mehr (bei mir). Mal uffs 3er warten…

  22. Wir haben seit ein paar Wochen ein Odys Loox – schön klein, leicht und stabil. Für unterwegs finde ich es klasse, besonders, wenn man Android schon vom Smartphone gewöhnt ist. Hoffentlich kriegt das Teil noch das ICS-Update, dann wär´s perfekt.