Marktanteil: Windows 7 Platzhirsch, XP schrumpft langsam

Einmal zum Monatsanfang wälze ich mich durch Statistiken und schaue, wie es um die Verteilung der einzelnen Browser und Betriebssysteme bestellt ist. Die Jungs von Netmarketshare tracken jeden Monat 40.000 Seiten mit ungefähr 160 Millionen unique Visits und geben dementsprechend immer Statistiken über Betriebssysteme und deren Verbreitung raus. 160 Millionen Besuche bei 40.000 Seiten sind sicherlich nicht die Gesamtheit, geben aber sicherlich einen interessanten Eindruck, wie da draußen Systeme angenommen werden. Schauen wir uns einmal die Zahlen des August 2014 an:

Bildschirmfoto 2014-09-01 um 22.13.00

In Redmond wird erneut angestoßen – das extrem populäre Windows XP verliert weiter Marktanteile – hat ja lange genug gedauert. Windows 8.1 hatten 7,09 Prozent installiert, Windows 8 6,28  Prozent. Ergibt in der Gesamtheit 13,37 Prozent Marktanteil für Windows 8.x im August 2014, im Juli waren dies noch 12,48 Prozent:

Bildschirmfoto-2014-08-01-um-20.37.58

Hier kann man vielleicht von Schwankungen in der Messung ausgehen und festhalten – geändert hat sich wenig. Platzhirsch bleibt auch weiterhin mit uneinholbarem Vorsprung Windows 7 – und das wird sich zu Windows 8-Zeiten auch sicherlich nicht ändern. Das System wird Windows 7 nicht vom Thron  stoßen, dies darf dann gerne Windows 9 versuchen. Windows 7 hat erweiterten Support bis 2020 – Microsoft steht also ein zweites XP-Erlebnis ins Haus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

25 Kommentare

  1. Unglaublich wie lange sich Win7 hält. War aber nach Win200 das erste brauchbare Windows.

  2. Windows 200 muss ich wohl verpasst haben^^ Also meine Favoriten wären:

    – Windows 3.1
    – Windows 98se
    – Windows 2000
    – Windows XP
    – WIndows 7
    – Windows 8.1

    Naja und natürlich OS X 😀

    • Beim obigen Kommentar war ich wohl noch nicht ganz wach. Ich meinte natürlich, es ist unglaublich wie lange sich XP hält.

      3.1 war nicht viel mehr als eine Spielerei. Alle 9x waren leider sehr instabil. Windows 2000 war aber das erste richtig gute Windows.

  3. Vermutlich wird sich Windows 7 auch noch ein wenig halten – bin noch nicht sonderlich alt, aber Windows 8 bzw. Windows 8.1 ist auch kein Stück benutzerfreundlich. Windows 7 ist m.E. das beste Windows, das jemals herausgegeben wurde. Der einzige Vorteil von Windows 8.0 bzw. 8.1 ist m.E. dass sie etwas ressourcenschonender sind.

  4. Was ich nicht glaube: Das Apple und Android unter other sind. Die meisten „Webrequests“ kommen laut Statistiken von Mobile…

  5. Vielleicht täusche ich mich jetzt bei meiner Aussage, aber ich habe das Empfinden, dass die guten Windows-Versionen allesamt auf den Vorgänger aufbauen und deswegen gut sind, weil Microsoft aus den Fehlern, die sie beim Vorgänger gemacht haben, gelernt hat.

    – Windows 95 war ganz ok
    – Windows 98 war katastrophal (Vorgänger von 98 SE)
    – Windows 98 SE war wiederum ganz ok
    – Windows XP war ok (abgesehen davon, dass es aussah, als wäre es von schwulen Eichhörnchen designt worden)
    – Windows ME/2000/NT hab ich übersprungen
    – Windows Vista war ne einzige Katastrophe
    – Windows 7 wiederum ist gut abgestimmt (Vista als Vorgänger)
    – Windows 8.x: Nicht ausprobiert

    Die Liste spiegelt meine eigene Meinung zu den Versionen wider (aus eigener Erfahrung und Empfindung). Demzufolge stelle ich die These auf, dass Windows 8.x nicht an den Erfolg von XP und 7 heranreichen wird. Und ob Windows 9 das schafft, ist noch fraglich. Immer, wenn Microsoft was Neues ausprobiert, scheitern sie im ersten Durchlauf.

  6. @aaas

    Was ich nicht glaube: Dass Mobile in der Statistik überhaupt erfasst wird. Ich tippe eher darauf, dass es sich rein um Desktop-/Laptop-Systeme handelt, nicht um Mobile Devices.

  7. Also ich passe gar nicht zu der Statistik:
    Mein Windows 8.1 (welches für genau drei Spiele verwendet wurde), habe ich nach diversen Problemen erst durch Windows 7 x64 ersetzt und einen Tag später (gestern) durch Windows XP x64. Was soll ich sagen? XP läuft auf dem vier Jahre alten Laptop (wurde mit 7 ausgeliefert) am besten. Schnell, flott und Spiele laufen mit höheren Grafikeinstellungen immer noch flüssig.
    Demzufolge werde ich Win XP x64 verwenden, bis ich es auf Rechner nicht mehr draufbekomme (wie auf mein Acer Aspire One 725 z. B., aber da soll sowieso kein Windows laufen).
    Den Rest der Arbeit, also Surfen, Officearbeit etc., erledige ich mit Fedora 21 x64 (GNOME als Oberfläche), welches auf dem Notebook (Dualboot) und dem Netbook läuft.

  8. Es gibt immer wieder vereinzelte Bekannte, die von Win 8 reumütig zurück zu Win 7 kommen. Es gibt offensichtlich zwar keinen triftigen Grund zu Win 8 zu wechseln, aber anscheinend gute Gründe wieder zurück zu Win 7 zu gehen.

  9. Windows 95 ganz ok? Das war ein Meilenstein. Das kann vielleicht nur jemand nachvollziehen, der von 3.x kam.

    Windows XP war Anfangs eher schlecht. Das kann man ruhig so sagen. Es konnte kein USB 2.0. Die Sicherheit war katastrophal. Die Luna UI war hässlich, wer Augenkrebs vermeiden wollte hat sie ausgestellt. Richtig gut wurde XP durch die Service Packs.

  10. @aaas
    Es handelt sich nur um Desktops. Mobile sind hier:
    http://www.netmarketshare.com/browser-market-share.aspx?qprid=0&qpcustomd=1

  11. Ich grüße auf diesem Wege recht herzliche die beiden anderen Linux Desktop User und wünsche mir Highway to Hell für Mutti!

    Tschööö

  12. Immer wieder spannend wie wenige Linux User es offenbar gibt.
    Von einigen Nerds wird ja erzählt, es sei sicher, einfach und mindestens ebenso toll ausbaufähig wie Windows – eigentlich besser.
    Nur scheint das bei den Otto-Normalusern nicht recht anzukommen.. Aber offenbar gilt für viele Linux User das was für mich auch gilt (nachdem ich es in regelmäßigen Abständen immer mal wieder ausprobiert habe – und die Hoffnung nicht aufgebe).
    Es klappt nicht ganz so gut wie Windows. Nicht jede Software geht, viele Treiber sind schwer aufzutreiben und wenn man einen VOD Film ansehen oder Musik streamen will , wird’s richtig gruselig.
    Dann offenbar doch lieber das doofe Windows…

    Übrigens finde ich Win 8.1 ganz gut geglückt. Es läuft super stabil und ist zumindest an meinem Notebook schneller als Win 7.

  13. Wenn man mal überlegt das Windows XP mal ohne Übertreibung eines der absolut schlechtesten Windows Versionen war hat sich das ja gut gemausert (mit denn nachfolgenden Service Packs). Bei Vista war es ja nicht anders, Win 7 ist ja mehr Vista mit SP3.

  14. Keine Ahnung, wo das Problem mit Win8 sein soll. Wenn man die Kacheln nicht mag, sieht man sie nach dem ersten Start ein mal für genau 2 Minuten, bis „Classic Start Menu“ installiert ist. Das kann man sogar mit dem Internet Explorer runterladen und installiert Chrome gemütlich als nächstes schon vom Desktop aus.
    Die Kacheln siehst danach nie wieder und mit der bescheuerten Ansicht von Netzwerkeinstellungen kann man glaub ich gut leben, ein normaler User nutzt die eh nicht.
    Ich habe das OS seit Release und stelle optisch kaum einen Unterschied zu Win7 fest. Aber dafür ist es schneller und aktuell. Leider scheint die meisten die Installation einer Software zu überfordern, für den Kachel-Shitstorm in sämtlichen Foren ist aber Zeit und „Wissen“ genug vorhanden.
    Was für Kacheln zum Teufel? Ich hab seit mind. 1 Jahr Win 8 und arbeite auf einem normalen Desktop.

  15. Ich kenn genug die froh sind dass der Support von Win7 bis Jan 2020 reicht ( ich geh mal von SP1 aus aber ich weiß nicht ob die es auch haben)… Sie können sich nich auf Win8 einigen mit der (von mir geliebten ModernUI)…

    Linux würd ich nutzen. Hab hier sogar noch einen uralt XP Rechner wo extra noch eine CD mit Ubuntu drauf liegt. Kam nur noch nich dazu… Wenn ich ehrlich bin hab ich auch Angst bzw keine wirkliche Ahnung obs so klappt wie ichs mir wünsche…

    Wer heut noch (Wie TobiH8) XP nutzt (außer für einen Offline Open Office Schreib & Druck PC ist selber schuld

  16. ME hab ich damals auch übersprungen, genau wie Vista.
    Und Windows 8, und später noch mal 1-2 Monate 8.1 Update 1, hab ich echt eine Chance gegeben, bin aber doch wieder auf 7 gewechselt.
    Das zweigeteilte System und die Kacheln waren dabei nicht wirklich ausschlaggebend, eher die nicht behobenen Macken von 7 und weitere Bugs, die nach einigen Installationen und Updates kamen. Der Performancevorteil ist da für mich zu marginal. Ich stell kaum einen Unterschied fest, außer dass einige Programme sich vielleicht ein Sekündchen schneller starten lassen oder Win selbst schneller hochfährt.

  17. Der Beunfugte says:

    Tjoa, XP noch immer stark, sind wohl jene, für die Windows ein Browser ist und umgekehrt 😉
    Windows 7 war für mich die Katastrophe. 2 low-end Systeme, beide lahm wie Hölle. Hätt ich vlt mit leben können, aber die ständigen Macken, insb. wlan….
    Gerade auf Neptune OS aufmerksam geworden. Sehr schnelles und komfortable s Linux.
    Und das muss man mal sagen, das konnte noch nie ein Windows bieten, in einer halben Stunde das OS installiert und eine gute Auswahl Software gleich dabei, sogar Truecrypt!

  18. zitat: Keine Ahnung, wo das Problem mit Win8 sein soll…………scheint ja wohl doch viele zu stören, trotz solcher aussagen. nun ist wohl belegt dass es die meisten eben nicht wollen

  19. Ich mag die Kachel-Ansicht eigentlich sogar sehr! Ist weit besser als das dämliche Startmenü aus Win 95!

  20. Windows 8.x hat 13,37%. Damit wäre es von den Nerds schon mal komplett akzeptiert 🙂

  21. LinuxMcBook says:

    @plumtree
    Je nach Statistik gibt es halb so viele Desktop-Installationen von Linux, wie von Mac OS X.
    Dafür, dass Linux ja ach so benutzerunfreundlich und Mac OS X ach so einfach und hipp ist, ein recht guter Wert.
    Das größte Problem von Linux ist immer noch, dass es von den Softwareherstellern einfach ignoriert wird.

    Ich bin jedes mal wieder erstaunt, dass Windows 8.0 einen immer größeren Anteil hat, so schwer ist es doch nicht auf 8.1 zu updaten. Es gibt dafür absolut keine nachvollziehbare Begründung es nicht zu machen.

  22. @LinuxMcBook: Hier wurde aber nur das neuste OS X berücksichtigt!

    OS X liegt sonst bei 8%, Linux wie immer bei 1%

    http://gs.statcounter.com/#desktop-os-ww-monthly-201308-201408

  23. Erstaunlich wie auch in der Masse Vista quasi komplett ausgestorben ist. Ohne Frage spielt eine Rolle, das XP sehr viel länger die aktuellste Version war; Win7 war aber nicht kürzer oder länger die neuste Version als Vista und ist trotzdem enorm verbreitet.

    XP 2001
    Vista 2006
    Win7 2009
    Win8 2012