Mario Kart Tour: Ein guter Tag für die Kündigung des Probe-Abos


Am 25. September hat Nintendo Mario Kart Tour veröffentlicht. Ein tolles Game, wenn man sich einmal an die Steuerung gewöhnt hat. Noch sind nicht alle Funktionen an Bord, es fehlt zum Beispiel noch der Multiplayer-Modus gegen Freunde. Mario Kart Tour bietet auch ein Abo an, den Gold-Pass. Dieser schaltet die 200-ccm-Klasse frei und sorgt auch dafür, dass man bei Missionen und Cup-Abschlüssen mehr Boni erhält. 5,49 Euro kostet der Spaß pro Monat – kann man durchaus bezahlen, wenn man Mario Kart Tour gerne spielt, das ist kein überzogener Preis.

Nintendo bietet den Gold-Pass für 14 Tage kostenlos an, danach geht er in ein kostenpflichtiges Abo über, wenn er nicht vorher gekündigt wird. Man kann davon ausgehen, dass viele, die sich Mario Kart Tour am Erscheinungstag heruntergeladen haben, auch gleich das kostenlose Gold-Pass-Angebot wahrgenommen haben. Sollte man das nun doch nicht mehr nutzen wollen, etwa weil man schon alle Cups durch hat, wäre genau jetzt ein sehr guter Zeitpunkt für die Kündigung – die 14 Tage sind nämlich am Mittwoch um und man muss mindestens einen Tag vorher kündigen.

Die geht sowohl unter Android als auch unter iOS sehr einfach, direkt über die App Stores selbst. Unter iOS ruft ihr den App Store auf und tippt auf euer Profilbild. Dann seht ihr schon den Punkt Abonnements, über den ihr dann Mario Kart Tour auswählen könnt. Dort bekommt ihr auch noch einmal angezeigt, wie lange das Probe-Abo noch läuft. Abo kündigen auswählen, noch einmal bestätigen, fertig. Eine Meldung bestätigt euch die Kündigung und lässt euch noch einmal wissen, wie lange ihr den Spaß noch nutzen könnt.

Im Google Play Store unter Android geht ihr direkt links über das Hauptmenü des Stores in den Abo-Bereich. Dort wählt ihr Mario Kart aus, gebt eventuell noch einen Grund für die Kündigung an und dann ist auch hier das Thema schon erledigt. Natürlich sehr ihr auch im Play Store, wie lange ihr die Abo-Funktionen noch nutzen könnt.

Lasst gerne mal hören, wie euch Mario Kart Tour gefällt, vielleicht behaltet ihr das Abo ja auch. Ich finde das Game – wie schon Super Mario Run – extrem gut gemacht, quasi eine perfekte Smartphone-Umsetzung eines Klassikers. Den man zudem noch durchspielen kann, ohne einen Cent zu bezahlen. Was will man da als Spieler mehr?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Also ich habe das Abo bewusst erst 2-3 Tage später abgeschlossen um zu schauen wie der Content ab Mittwoch mit dem Wechsel aussieht. Bisher hat mich das Spiel durchaus gut unterhalten (nur mit Abo ohne sonstige Käufe) nur hab ich seit Samstag so ziemlich alles erreicht was ohne Käufe geht (alle nötigen Sterne und alle Missionen die machbar sind).

    Daher bin ich nun gespannt wie es am dem Wechsel am Mittwoch aussieht. Wenn es neue Strecken gibt und nicht nur der bestehende Content neu zusammengewürfelt wird dann bleibe ich gerne erst mal einen Monat dabei und schaue weiter. Wenn man aber erneut die selben 10-12 Strecken nur in neuer Reihenfolge spielt dann ist mir der Content für etwas über fünf Euro im Monat aber doch zu dürftig.

    • Sascha Ostermaier says:

      Exakt gleicher Gedankengang (und Ausführung) wie bei mir. Bin sehr gespannt, wie sie mit „neuen“ Strecken die Nutzer bei Laune halten wollen. Und was man mit den verbleibenden Tagen Gold-Pass da noch reißen kann. 😀

  2. Blacky Forest says:

    Müsste das nicht „Multi-Slayer-Modus“ heißen 😉
    Einen guten Start in die Woche.

  3. geahnt? KlassischeR Sascha

    • Im konkreten Fall war es mein Fehler, da mir beim Gegenlesen (sowas machen wir) dieser Typo nicht auffiel. Aber weißte was? Es ist die Sache, wie man etwas kommuniziert. Tag für Tag nerven mich Menschen mehr, die so kommentieren wie du. Das fällt mir auf, weil ich viel lese. Und dabei ist es mir ehrlich gesagt egal, wie lange du hier liest – und wie oft du kommentierst. Vielleicht denkst auch du bei deinen weiteren Kommentaren daran, dass am anderen Ende Menschen sitzen – und sogar welche, die dir nichts Böses wollen.

  4. “Das ist kein überzogener Preis” Ist das ein sponsored Artikel oder ein Scherz? 5,49 pro Monat für die 200ccm Klasse und ein paar Boni. Zum Vergleich: Das gesamte Arcade Paket bei Apple kostet 4.99 im Monat!

    Zudem: Nintendo hat hier imho den falschen Ansatz gewählt, allein das spielen von Autorennen im Portrait Modus wirkt befremdlich, von der Steuerung ganz zu schweigen. Scheinbar möchte man Konkurrenz zu den hauseigenen Konsolen vermeiden aber dennoch etwas Kleingeld nebenher verdienen. Null Mehrwert diese Games aus dem Hause Nintendo!

  5. Die erzwungene Registrierung ist schon ein NoGo heutzutage, aber dann auch noch diese inGame Währung … sorry das kann ich nicht unterstützen! Direkt deinstalliert. Da kann das Game noch so gut sein… I don’t care

  6. „5,49 Euro kostet der Spaß pro Mona […] das ist kein überzogener Preis.“

    Im Ernst? Da muss ich ja mal kurz meinen Senf zu abgeben. Ich habe Mario Run sehr gerne gespielt und war auch durchaus bereit die ca. 10€ dafür einmalig zu zahlen. Das Spiel hatte für suchtpotential und Mario Kart Tour sehe ich hier auf einem Level. Ich würde auch gern wieder hier einmalig 10€ zahlen und den vollen Umfang genießen, aber monatlich dem Kunden Geld entlocken halte ich einfach für Abzocke á la EA mit den Lootboxen. Hier schlägt Nintendo aus meiner Sicht den falschen Weg des schnellen Geldes ein. Auf ein Jahr gerechnet zahle ich dann ~65€ für ein paar Gimmicks in einer App. Da ist sogar Apple Arcade günstiger mit einer ganzen Sammlung an Spielen.

    • Mario Run und Mario Kart Tour auf einem Level? Nee! Ganz sicher nicht.
      Die Steuerung bei Mario Kart Tour ist absolut unterirdisch.
      Die ca. € 10,- bei Mario Run habe ich gerne bezahlt. Da Spiel ist dafür klasse.
      Aber selbst Mario Kart Tour ohne Abo und ohne weitere Kosten habe ich sofort deinstalliert, bei dieser absolut schlechten Steuerung.
      Und die übrigen Ingame-Items zum Kauf sind absolut überdimensioniert. Das ist Ausbeutung!
      Klar, irgendwo muss das Free-Modell auch bezahlt werden, aber das sind absolut überzogene Preise.

  7. 5,50€ im Monat für EIN Spiel ist kein überzogener Preis! Das ist schon pure Abzocke! Teurer als Apple, PSN , etc wo man wenigstens noch kostenlose Spiele jeden Monat bekomme.

  8. Was ich mich ja bei allen hier Frage die über den Preis meckern… Wie sollen sich mobile Spiele eurer Meinung nach eigentlich finanzieren? Ich fände 1-2 Euro für ein Abo auch angemessener aber an sich gehört das Spiel ja zu den besseren Mobile Games und das uns hier ein absolutes Casual Spiel mit simpler Steuerung erwartet war ja von Anfang an klar. Denn am Ende wird Nintendo sicherlich kein Spiel anbieten wollen das ihren Vollpreistiteln für ihre eigenen Konsolen Konkurrenz macht.

    Und ein einmaliger Preis hätte aus meiner Sicht hier für ein vernünftiges Spiel (ohne Pay-to-Win) auch wieder bei 10-15 Euro gelegen die auch wieder kaum jemand bezahlt hätte.

    Also versteht mich nicht falsch ich will Nintendo nicht über die Maßen verteidigen aber sind wir doch ehrlich.. eigentlich gibt es doch im Mobile Markt aktuell nur dieses Model das nachhaltig die Entwicklung finanziert.

    • Super Mario Run hat einen Umsatz von mehr als 60 Millionen mit 300 Millionen Downloads gemacht (Stand: 2018). Also haben zwischen 6-12 Millionen Menschen das Spiel gekauft (Da es ja mehrfach die 5$/5€ Aktion gab). Der Preis scheint also in Ordnung gewesen zu sein.

      Zum Vergleich: Super Mario Odyssey hat 12 Millionen Kopien verkauft (Stand: 2018).

  9. „das ist kein überzogener Preis.“ -> 5,49€/Monat.

    Das ist ja wohl mal ganz klar subjektiv. Für mich ist es das nämlich sehr wohl! Für ein einzelnes Spiel stehen solche Preise in keiner Relation zu dem, was man dafür bekommt. Außerdem zahle ich das über die gesamte Abo-Laufzeit. Egal ob ich das Spiel spiele oder nicht.
    Nein, Vollpreis und meinetwegen noch DLCs oder Erweiterungen, wenn bei denen das Preisleistungsverhältnis stimmt. Siehe WoW oder meinetwegen Fallout 4 oder so. Wo ich gerade WoW erwähne… was haben mich die Leute verächtlich angeschaut, als ich gesagt habe, dass ich für ein Spiel monatlich 11,69€ zahle. Im Verhältnis zu Mariokart Tour ist das ja fast schon geschenkt, für das, was man bei WoW bekommt.

  10. Bleiben die erreichten Gold-Geschenke und Abzeichen nachdem das Probe-Abo gekündigt wird? Hat das jemand schon gemacht? Danke für die Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.