Marginal De-uglification of Reader: den neuen Google Reader verbessern

Jaja, der neue Google Reader. So langsam gewöhnt man sich dran. Er läuft mittlerweile etwas besser, ist aber irgendwie unrund. Passt so gar nicht zu Google – ebenso wenig, wie die verbaselte Google Mail-App von gestern. Nun ja, viele sind ja meinem Tipp zu Feedly gefolgt, wenn ich meinen Statistiken Glauben schenken will. Heute morgen wies mich Sascha, ein Leser, auf die Erweiterung Marginal De-uglification of Reader für den Google Reader in Verbindung mit Chrome hin.

Die Erweiterung fixt hier und da einiges, so werden zum Beispiel die vertikalen Pixel eingestampft, sodass alles nicht so breit erscheint. Des Weiteren werden die Listen kompakter dargestellt. Ich erwarte, dass uns in den nächsten Tagen Dutzende Scripte und Erweiterungen begegnen, falls ihr echt euer Nonplusultra entdeckt, dann schreibt mir eine Mail, vielleicht haben dann andere Leser auch etwas davon. Ich selber versuche ja immer, mit so wenig Erweiterungen wie möglich auszukommen, aber momentan geht es halt nicht anders…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Unter Chrome nutze ich bisher den „FixStyleSheet for GoogleReader“: https://chrome.google.com/webstore/detail/gialkacknhjboidnkgappheioemdcona?hl=en-US

    Unter Firefox hab ich noch nichts passendes gefunden. Dort funktioniert der Reader am Anfang ganz gut, aber nach ein paar Aktualisierungen geht überhaupt nichts mehr. Dann muss ich Tab komplett neu laden und hoffen es geht wieder. Ansonsten sogar Firefox neustarten.

  2. Wieso funzt der GoogleReader eigentlich nicht mehr via iPhone/Safari? Aufm iPad geht es doch auch? Bin total verwirrt. Feedly ist zwar schick, aber nichts für den schnellen Überblick… Hoffentlich kann ich bald wieder nativ den Reader aufm iPhone nutzen…

  3. Drei Schritte für Firefox / Chrome:

    http://www.forbes.com/sites/erikkain/2011/11/02/three-tweaks-to-improve-the-new-google-reader/

    Mit Greasemonkey für Firefox, was etwas Zähne knirschen lässt, aber auf meinem Netbook sehe ich so im Google Reader auf den ersten Blick 16 statt bislang 10 Artikel in der Übersicht. Bei Feedly gehen Artikel unter, die zwar neu im Reader, aber vor Tagen gepostet wurden. K.A., ob der Reader nicht alle Feeds immer zeitnah abholt.

  4. markulatura says:

    Kurze frage zu Feedly, die mich zum verzweifeln bringt im moment:

    gibt es eine Möglichkeit, alle Artikel nacheinander zu lesen, wie beim Google Reader mit „all items“? Ich finde nichts dementsprechendes, und habe keine Lust mich durch alle blogs seperat durchzuklicken…

  5. Wo genau habt ihr denn die Probleme mit dem Reader? Ich finde ihn ganz schick und habe bisher kein Problem, obwohl ich mehr als 200 Feeds aboniert habe und täglich etwa durch 400-500 Artikel skippe.

    Fragezeichen überall?

  6. Die Erweiterung ist klasse. Der Platz ist gerade unterwegs mit nem 14Zoll Notebook wichtig.
    Was ich aber anmerken wollte ist, das die Erweiterung nur läuft, wenn man über die „.com“ Adresse geht. Ich hatte mich schon gewundert warum es bei mir nicht ging.

  7. Es scheint, dass die größten Probleme mit dem neuen Reader haben, nach meiner Erfahrung die WebKit basierten Browser, also Chrome und Safari.
    Unter Firefox läuft es bei mir enigermaßen, kaum Probleme auftreten mit IE9.
    Es scheint, dass Google den Reader für Microsoft optimiert hat. 🙂

  8. Verstehe nicht ganz was du schreibst, aber ich nutze den Reader in Chrome. Läuft!

  9. Mir gefällt der „New Google Reader Rectifier“ für Chrome besser.
    https://chrome.google.com/webstore/detail/makmndpcndgheboeifhhgehleeabhoab

    Außerdem benutze ich auch noch „Super Full Feeds for Google Reader“.
    https://chrome.google.com/webstore/detail/khbjahpecnkenngkidhioicnfpakihgo

  10. Hier noch eine kurze Anleitung wie man den „Senden an“ Button unter dem Artikel im Reader um Google+ erweitern kann.

    http://davidvielmetter.com/tricks/share-google-reader-items-on-google-plus/comment-page-1/#comment-64277

  11. Hier einige Scripts (auch z.B. für Firefox) zum Verbessern der Ansicht, teils mit Screenshots:
    http://userstyles.org/styles/browse?per_page=50&search_terms=google+reader&sort=updated_date&sort_direction=desc
    http://userstyles.org/styles/browse?per_page=50&search_terms=greader&sort=updated_date&sort_direction=desc

    Sortiert nach letzter Aktualisierung. Also alles vor 1.11. ist uninteressant.

  12. Eine interessante Alternative zu feedly ist Good Noows.
    http://goodnoows.com

  13. momentan empfehle ich für FireFox mit Greasemonkey

    http://userscripts.org/scripts/show/58577

    Hab aber alle Haken unter den Einstellungen entfernt. Und die Navigationsbar auf 250 pixel erhöht.

  14. Wieder mal ein super Tipp von unserem caschy… so sieht das ganze doch viel angenehmer aus.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.