Mannheim und Heilbronn: Das sind die ersten Gigabit-Citys von Unitymedia in Baden-Württemberg


Es gibt gute Nachrichten für Internet-Nutzer in Baden-Württemberg. Unitymedia setzt seinen Gigabit-Ausbau fort und bietet für rund 220.000 Haushalte in Mannheim und Heilbronn ab sofort seine Gigabit-Anschlüsse im Kabelnetz an. In Mannheim sind es rund 170.000 Haushalte, die davon profitieren können, in Heilbronn 50.000.

Der Gigabit-Tarif kostet für Privatkunden mit bis zu 1.000 Mbit/s im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload monatlich 99,99 Euro bei einer Mindesvertragslaufzeit von 24 Monaten. Auch Geschäftskunden können bei Unitymedia Business in Kürze einen Gigabit-Tarif mit 1.000Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload buchen.

Insgesamt erreicht Unitymedia mit seinen Gigabit-Anschlüssen schon 1,5 Millionen Kunden. Spannend wäre hier sicher einmal zu sehen, wie viele davon tatsächlich auch einen solchen schnellen Anschluss gebucht haben. Haben wir zufällig Leser dabei, die einen solchen Anschluss bereits nutzen? Zufrieden?

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Maximal 50 MBit/s im Upload? Das ist ja geradezu lächerlich. Bei der Drosselkom gibt es die 50 MBit/s Upload schon bei den kleinen 100 Mbit-Tarifen.
    Irgendwie stimmt da das Verhältnis bei Unitymedia nicht. Naja, Kabel halt.

    • Wozu braucht man denn mehr als 50 mBit im Upload?

      • FriedeFreudeEierkuchen says:

        Z.B. für Cloud Backups oder für das Hochladen von komplexen Webseiten. Oder für Github. Oder als Fotograf oder Videoproduzent.
        Mir persönlich reicht 100MBit Download, aber beim Upload darf es ruhig noch etwas mehr sein. Gigabit Download dürfte man nur bei richtig gut angebundenen Servern ausreizen können. Real kann ich meist schon die 100MBit nicht auslasten.

  2. Ich hatte über den Jahreswechsel größer Probleme mit UM.
    Meine Fritzbox ist ständig überhitzt, abgestürzt und die Performance war übel. Der Techniker war dann da, hat Anpassungen an den Verstärkern/Widerständen vorgenommen und danach ging es wieder.

    Die Ursache laut ihm: UM hat meine Region (Landkreis Emmendingen) zum Teil auf gbit umgestellt. Dafür werden aber andere Verstärkerwerte genommen und der Kunde, der sich nicht selbst meldet um es im Hausverteiler umstellen zu lassen, hat halt vielleicht Peck.

    Immerhin: die 200mbit laufen wieder (230 gemessen)

  3. Für 3€ kann man den Upload verdoppel lassen.

    • Powerupload lässt sich eben nicht bei dem 1Gbit Tarif dazubuchen! Angesichts der sehr happigen (ggü. dem 400er Tarif quasi eine Verdoppelung und auch deutlich teurer als der 1Gbit Tarif von Vodafone) lohnt sich der Tarif mit dem Upload meiner Ansicht nach dementsprechend auch nicht. Und an meinem Standort hatte ich sogar die Wahl… der 40er Tarif bietet mit Powerupload 40 Mbit Upload und auch da ist eher da Upload als der Download der restriktive Faktor…

  4. Hans Bethe says:

    Ich verstehe die Preispolitik von UM nicht: Wer bucht den GBit Tarif bei UM für rund 100€/ Monat?
    Den 400 MBit Tarif bekommt man nach Verhandlung für 29,99€/ Monat incl. 40 MBit Upload.

    UM müsste mit einem „Kracherangebot“ auf den Markt kommen.

    Grüsse

    Hans Bethe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.