„Maneater“ ab heute auch für die Nintendo Switch

Irgendwas ist mit Haien los, dass sie sich so vorzüglich für trashige Filme und Spiele eignen: Man denke da nur an die „Sharknado“-Reihe oder auch das Hai-Action-Rollenspiel „Maneater“. Letzteres gibt es für Plattformen wie den PC, die Xbox One / Xbox Series X|S sowie die PlayStation 4 und 5 schon eine ganze Weile. Ab heute kommt nun endlich auch die Nintendo Switch an die Reihe.

Tripwire Interactive haut das Spiel ab heute für Nintendos Hybrid-Konsole raus. Ihr verkörpert dabei einen aggressiven Hai, der sich an die Spitze der Nahrungskette vorarbeitet und stets seine Fähigkeiten erweitert. Es handelt sich um einen Singleplayer-Titel in einer offenen Spielwelt. Begegnen müsst ihr dabei sowohl menschlichen als auch tierischen Gegenspielern. Ihr beginnt als schwaches Jungtier und könnt zu einem mächtigen Monsterhai erwachsen.

Ihr erkundet dabei sieben Regionen, inklusive Buchten der Golfküsten, Urlaubsstrände und Industriehäfen. „Maneater“ gibt es ab heute im Nintendo eShop sowie auch als Retail-Version für die Nintendo Switch. Das Spiel kostet 39,99 Euro. Das Spiel heimste insgesamt auf anderen Plattformen gute Wertungen ein, könnte also auch an der Switch einen Blick wert sein.

Maneater (Nintendo Switch)
  • Erkunden Sie 7 große Regionen, darunter die Golfküste, die Strände des Resorts, die Industriedocks, das offene Meer und vieles mehr
  • Hunter Parties und Bounty System - die Menschen wehren sich! Kämpfen Sie gegen verschiedene Jäger, von kleinen Booten bis hin zur Küstenwache
  • Erleben Sie eine lebendige Welt mit dem Tag / Nacht-Zyklus

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sebastian says:

    Meine Meinung: Total schräg. Aber es gibt ja für alles eine Zielgruppe

  2. Black Mac says:

    Und seit gestern im Gamepass.
    Immer her mit dem guten Zeug! 🙂

  3. Jemand Anders says:

    Bis auf die Steuerung fand ich das Spiel recht amüsant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.